Sonntag, 15. Juli 2012

Wie man lange Haare bekommt

oder halt auch nicht.

Nein, ich habe mich die letzten Wochen - Monate - nicht von einem Hirnschaden erholt, den ich mir durch Eigenerdrosseln im Schlaf mit meinen absurd langen Zöpfen geholt habe. Denn die habe ich immer noch nicht.

Vor langer, langer Zeit hatte ich einen Traum. Also, den hatte ich wirklich, und zwar hatte ich dort in dieser Traumwelt lange Haare und fand mich absolut anbetungswürdig, weswegen ich mein Haar wachsen lassen wollte.

Im Mai 2010 schritt ich zur Tat und wollte das Wundermittel der Langhaarfetischisten (Ja, ich dachte mir, ein paar ekelhafte Googletreffer wären mal wieder nett. Gibt einen ausführlichen Post. Versprochen.) ausprobieren und akribisch analysieren: Bierhefe! Über einen langen, langen Zeitraum hab ich das Zeug eingeworfen und regelmäßig Messungen betrieben, um durch den sichtbar gemachten Fortschritt meine Motivation zu erhalten. (Das hört sich an, als ob es Schwerstarbeit wäre, nicht zum Friseur zu gehen und sich eine Frisur wie HP Baxxter schneiden zu lassen.)

Mein Fazit: Ich habe dieses Frühjahr mit dem Doping aufgehört.
Ich vermute, meine Hoffnung auf Walle-Walle-Haar hat meinen Blick auf die Bierhefe und ihre Auswirkungen ein bisschen rosarot eingefärbt - denn auch jetzt, ohne dieses Nahrungsergänzungsmittel, wachsen meine Haare genauso eifrig. Nämlich kaum bis gar nicht. Hurra! :D

Ich schneid mir zwar regelmäßig die Spitzen weg (alle 2 bis 3 Monate ungefähr ein bis zwei Zentimeter), aber man sollte trotzdem meinen, dass doch theoretisch trotzdem ein bisschen was als Zuwachs übrig bleibt.
Um traurige Zahlen sprechen zu lassen: Ich habe von letztem Jahr Juli bis gestern - also innerhalb eines kompletten Jahres -  fette, unglaubliche und unfassbare 4cm gewonnen und somit eine Gesamtlänge von 75cm erreicht. Von denen ich 5cm abschneiden sollte, um manierlich auszusehen. :D

Zwar sehe ich einen hauchzarten Längenunterschied, erschrecke mich deutlich öfter (weil ich denke, dass mir ein Käfer überm Ellenbogen entlangläuft - aber nein, es sind die eigenen Borsten), verspüre desöfteren plötzliche Kopfhautschmerzen (weil ich auf meinen Haaren lehne und mich ruckartig aufzurichten versuche), verheddere mich in Taschenhenkeln (Und stehe gerne mal mitten unter Menschen und wimmere "Au, Zopf! Zopf! Zopf!"), vergesse einen Teil meiner Haare im T-Shirt (und wundere mich über das flauschige Gefühl), klemme meines Haars im Autofenster ein (Applaus!), hinterlass einfach überall DNA-Spuren in Gestalt von ausgefallenen Haaren (die nach richtig viel aussehen, auch wenn es bloß zwei sind)..
... aber so richtig lang ist was anderes. Optisch sind sie auf dem Stand von Ende 2010, also ca. BH-Verschluss-lang.

Wie auch immer ihr an die Sache rangeht - tut es anders. :D

Mittwoch, 4. Juli 2012

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 42 bis 52

Mittlerweile sind die 52 Wochen mit den 52 Songs schon lange vorbei und der Konna, die arme Sau, hat jetzt das Vergnügen, meinen letzten Megapack an Songs noch nachträglich bei sich einzusortieren, wenn er Lust hast.



Thema 42 - Einschlafen
Kidneythieves - Serene Dream
Passt vom Titel, passt von der Melodie, passt vom Gesang und ist wundervoll.


Thema 43 - Lachflash
Bodo Wartke - Da muss er durch
Weil ich bei der "Church" laut losgekreischt habe vor lachen.


Thema 44 - Bus-/Zugfahrt
Vengaboys - Vengabus 
Weil das die Hymne sehr, sehr vieler Zugfahrten der frühen 2000er war - inklusive laut vorgetragener Textpassagen in der Regionalbahn. Das zu erklären, wäre erstens zu lang und würde das ganze noch unlustiger machen, als eh schon.


Thema 45 - Instrumental
Kittie - Immortal


Thema 46 - Jugend
Bikini Kill - Rebel Girl


Thema 47 - Sommer
...but alive - Oben auf dem Dach
Weil genau SO der Sommer ist. Slowmotion, absolute Elanlosigkeit und Hitze.


Thema 48 - Verrückt
Joko und Klaas - Somebody that I used to know
Weil ich auch hier vor Entzücken laut losgelacht habe. Wer sich so famos freiwillig zum Eimer macht, hat den Arsch offen und meine vollste Sympathie.


Thema 49 - Soundtrack
Superman Theme
Ich wollt hier erst den "Zurück in den Zukunft"-Soundtrack nehmen, weil ich da immer instant Gänsehaut bekomme, aber ganz ehrlich - ich finde den hier noch einen Hauch epischer. Sorry, wenn du Klassikradio im Auto hörst und du plötzlich das Bedürfnis hast, megalaut aufzudrehen und "Bababa-da-da-DA! DADADADADA!"mitzugröhlen, musst du das einfach auswählen. :D


Thema 50 - Launenbesserung
The Baseballs - Let's get loud
Weil ich zur Launenbesserung einfach heiteres Blabla mit einem Hauch Chakalaka-Dancemovebeats brauche.


Thema 51 - Trauer
Cat Power - Remember me


Thema 52 - Abschied
Frittenbude - Bilder mit Katze
Untypisch für mich in seiner Gesamtheit (Musikrichtung, Gesang, Liebe), aber einfach grandios und stellt für mich irgendwie Abschied in Reinform dar.




Ja, und jetzt tut die blöde Bitchpussy so, als wär nichts gewesen. Richtig!