Freitag, 30. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 26 - Mitsingen

Alter, was habe ich an diesem Thema rumüberlegt.

Ich bin ja ein bisschen peinlich und singe fast  immer und überall, wenn mich ein Song mitreißt. Das unterteilt sich nur in die Intensitätsstufen, die sich von "Eurospar" über "Kneipe" bis zur Stufe "zu Hause/Auto" steigern.
Meine Wohnung und mein Auto sind nämlich schalldichte Räume, in denen ich so laut trällere, wie ich nur will, jawohl. ICH glaube ja, mein Gesang hat sich um 100% verbessert, seit ich genügend Übungsmöglichkeiten habe!


Ich habe jedenfalls sehr lange überlegt, welchen Song ich auswähle. In der engeren Auswahl stand meine eigens zusammengestellte "Auto"-CD, die ich fast immer einschmeiße, wenn ich alleine und auf der Autobahn unterwegs bin.

Dann hab ich mich komplett dagegen entschieden und nehme statt den Songs, die ich gut drauf habe, einfach einen, der wirklich eine Herausforderung für mich ist - ha!


Das ist ein Song, der bei den Sims (1!) in der Jukebox gelaufen ist - und oh mein Gott, ich LIEBE ihn. :D
(Noch viel genialer sind die Kommentare bei den simlishen Songs, weil da jeder seine eigene Lautsprache entwickelt hat.. ahahaha. :D Izzykizzybubizzy!)


Wenn ich mal groß bin, will ich auch mal Sims-Synchronsprecherin werden und epische Songs einsingen dürfen.

Sonntag, 25. Dezember 2011

Frohe Weihnachten plus supersonderspecialmega Giveaway

Nein, was sind wir alle wieder besinnlich, fromm, bescheiden und feiern Weihnachten natürlich nur aus den richtigen Gründen und erfreuen uns einzig und allein an der schönen Zeit mit der Familie.

Genau deshalb möchte ich diese abstinente und materiell sehr freudenarmen Zeit mit einem Megagiveaway auflockern. Tja, irgendeiner muss ja mal den Anfang machen!

Insgesamt drei fette Gewinne könnt ihr einsacken und müsst gar nicht viel dafür tun.

Ihr müsst einfach nur meinen Blog liken, betwittern, meinen Bloglink in eure Profile als URL einfügen, euch in Foren anmelden und unter obskuren Ausflüchten Werbung für mich posten, einen eigenen Post für mich auf eurem Blog schreiben, ein Video filmen in der ihr euch um die eigene Achse dreht und "Hurra, die Viva ist da!" schreit, während ihr euch meinen Bloglink mit Edding auf den Bauch schreibt und danach Flyer in der Innenstadt eurer Wahl verteilen.

Für jede Tätigkeit bekommt ihr genau ein Los!

Bitte listet mir alle Werbestreifzüge in die Kommentarbox auf, damit ich so tun kann, als ob ich eine Tabelle führe. Auswerten werde ich das zwar sowieso nicht, aber es wär trotzdem interessant zu wissen! Bei einem Verstoß gegen eine meine Regeln werde ich das komplette Gewinnspiel natürlich als ungültig erklären und abblasen, so geht das ja nicht, da könnt ja jeder kommen.

Die Gewinne:

  • Preis Nr. 1: Fossilierte Mammutkotze
  • Preis Nr. 2: Einen Goldbarren
  • Preis Nr. 3: Meine Glaubwürdigkeit

Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.12.2011 bis um 00:00 Uhr. Während ihr also die Sektkorken knallen lasst, werde ich natürlich ernsthaft vorm PC sitzen und die Mischmaschine anschmeißen, um euch um Punkt 00:01 die glückliche Gewinnerin auszulosen, die anonym per E-Mail teilgenommen hat und deren Name niemandem was sagt.

Vielen Dank an meine liebe Sponsoren, die ab nächstem Jahr diesen Blog  intensiv betreuen und mit Gratisprodukten en masse beliefern werden. Ihr dürfte seeeehr gespannt sein! <3

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 25 - Weihnachten

Nein, wie originell. :D

Wenn ich an Weihnachten und an Audio-Whatever denke, dann denke ich eigentlich sofort an meine liebste Hörspielkassette aus meiner Kindheit, welches da hieß "Bunter Advent" .. das hab ich bisher JEDES Jahr vor Weihnachten zum Einschlafen gehört, mahaha. :D

Da man das aber nicht auf YT findet, zeig ich euch nun doch einen Song
Mein liebstes klassisches Weihnachtslied ist "Kommet ihr Hirten" und wird normalerweise von einer Lahmarschversion zur nächsten Lahmarschversion gecovert. Ich persönlich singe das ja immer viel schwungvoller und fröhlicher, aber nungut, man kann ja nicht alles haben. :D

Auf der YT-Suche nach einem etwas weniger zähem Kirchenchor bin ich über diese famosen Buben gestolpert und bin SOWAS von in love. :D


Gebt's zu, das rockt! :D

Dienstag, 20. Dezember 2011

Vom Thron gestoßen durch die Heilsarmee von Cosnova

Wirrer Titel ist wirr. :D 

Ich habe heute im Woolworth eine neue Kosmetikmarke namens "Skeyeline" gefunden. Wer also bisher geglaubt hat, ICH sei die Wortwitzhummel des Jahres, hat sich getäuscht. 

Jedenfalls stand ich vor der Theke und hab mich gefühlt wie Alice im Wunderland nach dem dritten Drogenpilz. Das hab ich doch schonmal gesehen. Das... ist Essence im Ramschgewand! Also, noch ramschiger, als eh schon.

Die gleichen Produkte, die gleiche Aufteilung, die gleichen Verpackungen, die gleichen Lidschattenpfännchen, die gleichen Kategorien - einfach ALLES! Zu allem Überfluss noch im gleichen Preissegment wie essence, aber alles ohne Tester. Mahaha, ohne mich, ihr witzigen Kobolde.

Ich hatte durch Zufall meine Kamera dabei, und hätte sogar ein Foto gemacht, wenn ich nicht meine Speicherkarte vergessen hätte. Dabei hatte ich sogar schon ein Scheintelefonat initiiert, welches mir die perfekte Ausrede zum rausholen einer monströsen Digitalkamera gegeben hätte. Ich sollte zum Theater. :D


Sogar den Pinsel  haben sie in weiß-pink nachgeahmt, nur mit kleinerer Flauschfläche, dafür für 2,99€.
Was genau wird das jetzt? Gräbt essence seine spendable Ader heraus und hilft einer aufsteigenden Firma auf die Füße, in dem es sich 1:1 kopieren lässt?

Naja, spätestens, wenn wir einige Produkte im Januar in der Glossybox wiedersehen, wissen wir mehr. :D


Random-PS:
Ich meine es so, wie ich es sage: Ich betreibe Dashboardfasten.
Ich hab doch nicht den Arsch offen und geb mir ständig Gewinnspiele, Erinnerungen, Verlosungen, Weihnachtsplunder, Giveaways und ähnlichen kitschigen Flitterkram.
Seid mir also nicht böse, wenn ich nirgendwo kommentiere und erst Wochen später schallend über einen alten, aber gelungenen Post lache. In diesen Wochen bin ich nichtmal über Twittereigenwerbung böse. ;)

Montag, 19. Dezember 2011

Das vierte Spott-Spezial im Advent!

In einigen Tagen werde ich das Datum hier einfach modifizieren und in die Vergangenheit zurücksetzen und KEINER wird etwas davon merken. Mahahaha! Brokkoli, the next generation!

Zum vierten Advent (+1/7) tauchen wir wieder ein in die unglaubliche Welt des.. ja.. in die unfassbare Welt.. des.. ähm.. tja, ich weiß auch nicht so genau, WAS es für eine Welt ist, aber größtenteils finde ich sie unheimlich. :D
 Achtung, Blogger ist mal wieder betrunken und dreht alle meine Bilder. FRAGT MICH NICHT, sie sind eigentlich richtig herum.

Sonntag, 18. Dezember 2011

How to: Wie man ein Adventsspecial versaut.

Man nehme: Eine Demenzhummel, die total verpeilt hat, dass heute Sonntag ist und deshalb keinen Post vorbereitet hat.

Einen frohen 4. Advent an euch kalenderobsessiven Wochentagkenner und Feiertagsbemerker.

Der Post wird jedenfalls nachgereicht. Jeder nur einen Hieb mit dem Rohrstock, bitte!


Hahahaha, ich bin so dumm, unfassbar. :D

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Sucher Punch - Dezember

 Treten Sie ein für eine neue Folge "Googlenutzer bloßstellen für Fortgeschrittene" - viel Spaß.



schmarotzerhummel bleich
 - das hab ich jetzt mal überhört.

"nina aus karlsruhe"
- Nein, da bist du falsch. Wie zum Teufel kommt man damit auf meinen Blog?

160g cannabis erwischt was jetzt
 - Mama beichten und total gearscht sein, schätze ich.

aussehen lacklippen
-  Teilweise recht beeindruckend. Achso, redest du von Schminke? Dann nuttig.

bierhefe tabletten zum wachsen der brüste
- Leider nicht bei mir. Nein, ich habe keine vorher-nachher Fotos.

blogspot liebe ist nicht immer toll
- da bist du hier ja genau richtig, schmachtfetzige Gedichte über einseitige Liebe ist mein Thema Nr. 1. 

erbse größe
- Also, ich schätze sie auf 1,66cm.


gegen tief entzündete pickel im gesicht
- Bin ich auch. Lasst uns eine Demo organisieren.

gutgläubige kinder
- Alle Kinder sind gutgläubig. Nur nicht Ute, die zieht ne misstrauische Schnute.

habt ihr den arsch offen
- Und alle so: Yeah!

haben menschen mit grünen augen etwas besonderes
- Hulk-DNA!

kontonummer zwei nullen am ende fehlen
- Die sind auf dem Klo. *badabumtsch*

liebe ist beidseitiges geben und nehmen
- Ja. Sicher. Kann sein. Wie zum Henker kommt ihr hierher?

lieder mit dem thema herz
- Mich würden Lieder mit dem Thema Herzfehler sehr viel mehr interessieren. 
("Rechtsherzinsuffizienz, oh du ungerechtes Stück - dank dir schwillt mir an, der untere Teil vom Rück' - und mein linkes Herz, es ist zu schwach, ständig werd ich durch Hustenattacken wach!")

mascara essence p2 vergleich brösel panda
- Ein Bröselpanda ist die Schmarotzerhummel von morgen.

nackte ärsche bewerten
- Mahahaha. Nicht bei mir, Junge, nicht bei mir. :D

neue bassetts winegums schmecken anders nicht wie früher
- Mein Beileid, Mann. Wie ich das hasse, wenn Rezepturen geändert werden. Bei Interesse an einer Demo, einfach oben eintragen.

schatzlöwi
- Probier's mal bei Nina aus Nürnberg, vielleicht kann die weiterhelfen.


nützt ein stimmungsring etwas?
- Ja, er zeigt genau deine aktuelle Stimmungslage an, sodass deine Umwelt gar nicht mehr mit dir kommunizieren musst. In der Austernzeit nicht mehr ohne!

scheiße gebacken
- Okay, das ist so ziemlich das verstörendste, das ich bisher in den Suchbegriffen hatte. Ich kann nichtmal Witze drüber machen. :D

viva mach das leben ein bisschen geiler
- Yeah Baby. Ich muss gleich kalt duschen gehen.

viva macht die welt ein bisschen grüner bäm :D
 - Boombang!
               

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 24 - Kindheit

Schon wieder ist die Woche rum, und nicht nur eine weitere Kerze findet den Tod, sondern auch ein weiteres Thema wird besungen.
Das aktuelle Thema der 52 Songs lautet Kindheit. Und weil ich ganz genau weiß, dass die meisten von euch jetzt mit Anime-Intros um sich schmeißen und obwohl ich sonst ja keine Möglichkeit auslasse, irgendein sinnloses Intro/Zitat/Lied aus Trickfilmen erklingen zu lassen - tu ich das heute nicht. Boombang, Baby. Ich bin halt immer für eine Überraschung gut.

Was mich primär an meine Kindheit erinnert, sind nicht irgendwelche Titelsongs, sondern tatsächliche Musik.
Und zwar die ersten Hits, die ich mit 3, 4 Jahren in unserem Wohnzimmer geschmettert habe - in feinstem Kinderenglisch. :D


 
Meine Kindheit ist durchsetzt von alten Schlagern der 60er. Etliche Compilations hatten wir damals auf Platte und mein liebsten Album war eben irgendein Best of von Connie Francis.  Ich hab immer jemanden nötigen müssen, mir eine LP aufzulegen (erstens, weil ich nicht allein durfte, zweitens, weil ich zu klein war, um an die Stereoanlage zu reichen), und dann hab ich denjenigen rausgeschickt, um in Ruhe performen zu können. (Lacht nur. Ich wünschte auch, es wäre nicht wahr. :D)

Kinderenglisch ist das größte Kulturgut, das unsere Gesellschaft besitzt. Lasst es nicht sterben!

(Übrigens war das ein harter Kampf gegen Lesley Gore mit "It's my party", das hab ich auch immer inbrünstig mitgesungen.. aber hier war meine Pseudosprache nicht halb so episch, denn ich habe immerhin die Titelzeile korrekt mitgesungen.)

Sonntag, 11. Dezember 2011

Das dritte Spott-Spezial im Advent!

Hello again
Oh ich möcht wieder Kitschmüll sehen
na dann mach doch die Augen auf
und klick auf das Linklein drauf!

Samstag, 10. Dezember 2011

Kino ist auch keine Lösung

Um vor nasskaltem Ekelwetter zu flüchten, bietet sich ein Kino doch immer an. Flauschig, weich, überdacht, warm, voller lieber Menschen.
Auch wenn man also keine Ahnung vom aktuellen Programm hat, sind 22°C Innentemperatur schon Grund genug, 8€ zu zahlen (auch wenn man vor dem Kassierer diskutiert, ob man noch wie 15 aussieht und für billiger reinkommen. "Nein." - "Aber.. ich muss doch sonst auch immer meinen Ausweis.." - "Nein." - "Mit Zöpfen?" - "Nein.")

So kam es, dass wir spontan im Film "Kein Sex ist auch keine Lösung" landeten, von dessen Existenz keiner jemals gehört hatte, der aber lustigerweise zeitlich ziemlich günstig anfing. Immer mit der Devise im Hinterkopf, dass man für trockene Socken und Hosenbeine manchmal einen hohen Preis zahlen muss.

Zum Film selbst:
Der Hauptdarsteller ist ein herumpoppender 31jähriger, mit den typischen Machoregeln, dann kommt DIE EINE, und alles ist ganz anders, blabla. Dazu noch seltsame Nerdfreunde und die burschikose beste Freundin (übrigens DER Sympathieträger im ganzen Film, ich bin totally in love!).

Was mir aufgefallen ist: Der Film besticht mit großen Namen. Jeder Schauspieler kommt einem zumindest bekannt vor, und so passiert es, dass der Film rasend schnell vorbei ist - vor lauter anstrengenden Überlegungen, wen man denn jetzt woher kennt. Seltsamster Erkennungsmoment ever: Die "Hexe" vom Alstertal. Uaaaarh! Das sind Kinder! Die sollen nicht erwachsen werden! Die haben keine Brüste zu bekommen!
Der Trailer fasst den Film gut zusammen: Alle lustigen Momente auf einem Fleck, mehr drumherum gibts nicht.
Ein durchgehender Handlungsstrang ist überbewertet, solang man genug nackte Ärsche mitreinpackt. Ab dem 28. eingeführten Charakter verliert man sowieso den Überblick, wer jetzt warum und wieso überhaupt irgendwo auftaucht.

Fazit: Unser Highlight war der betrunkene, lachende Damenkegelclub ganz hinten links, die durch ihr kreischendes Gekicher mehr Gelächter verursacht haben, als der Film selbst.


Und meinen Hosenbeinen haben die 110 Minuten Laufzeit nichtmal zum Trocknen gereicht.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Betörende Berufe und anmutige Arbeitslosigkeit

Als ich gerade meinen Goethe zu Ende gelesen hatte und danach zur Entspannung ein bisschen im Tolstoi blätterte, musste ich unbedingt meine Mails checken.
Voller Unbehagen traf ich also auf web.de und wurde überraschenderweise überrollt von einer Lawine des grandiosen Journalismus, gepaart mit einer Eloquenz, dass einem Hören und Sehen vergehen!


Welche Berufe finden Frauen sexy?
und
Diese Jobs finden Männer sexy!

zusammen, in schönster Eintracht! Nachdem ich just kurz zuvor mit einem netten Herren über den Schwiegermuttertraumberuf schlechthin philosophiert habe! Das.. ist mir doch glatt einen Blogpost wert.


Dienstag, 6. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 23: Parental Advisory

Thema heute: Was die Eltern auf die Palme bringt. 

Ich überlege hart, welche Sachen meine Eltern wohl damals zum Augenverdrehen brachten, aber wenn ich so zurückblicke, war es wohl nur die Lautstärke, die regelmäßig Motzereien nach sich zogen.

Jetzt bin ich zwar schon groß, aber trotzdem gibt es immer noch Songs, die ich meinen Eltern nicht gerade vorspielen würde. :D
Allen voran:

die Ärzte - Rock Rendezvous
Alter, was hab ich damals gelacht, als ich das Lied das erste Mal gehört habe. :D Ich will nicht hören, dass das jetzt schon 10 Jahre her ist, ja?

Jedenfalls ist das schöne an diesem Song nicht nur die offiziellen Lyrics, sondern die obligatorischen Textimprovisationen auf den Konzerten, weshalb ich meine Eltern auch nicht gerade mit ins Konzert nehmen würde.
Rock Rendezvous live ist nämlich erst dann gelungen, wenn die ganze Masse gleichermaßen angeekelt und amüsiert "Boooah" brüllt. :D

Sonntag, 4. Dezember 2011

Das zweite Spott-Spezial im Advent!

Kürzen wir das pseudobesinnliche Blabla ab: Hurra, Advent, und irgendwo wird wieder was in Brand gesteckt.

Weiter geht's mit den Vorstellungen der schönsten Produkte für Weihnachten - ach, was sag ich, für's ganze Jahr!


Donnerstag, 1. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 22: Grusel/Horror

Hallo, werte Wurststullen!
Diese Woche, etwas verspätet, widme ich wieder einen Post den 52 Songs von Konna. Diesmal lautet das Thema Grusel und Horror und kommt von der furchtlosen Nerdschnalle Guddy, die ich euch nochmal ans Herz legen möchte.
Und? Spürt ihr sie schon an eurem Herzen? Nein? Bemüht euch mal mehr und klickt diesen verdammten Link!

Wer bei diesem Thema hier total unreflektiert "Thriller" von Michael Jackson nimmt, dem gehört echt in die Cola gespuckt. Diese Möglichkeiten!


Jack off Jill - Witch Hunt
Dieser Song ist der Inbegriff von Gruselgänsehaut bei mir. Diese Musik, dieser Sprechgesang, dieser grausame "I'M BURNING! I'M FUCKING BURNING!"-Teil. Ich hab da früher immer umschalten müssen. :D


Die Band selbst, Jack off Jill, war viele Jahre meine Lieblingsband in meiner Jugend und beschert mir eh immer Gänsehaut, allein schon wegen der sentmentalen Erinnerungen und der absolut grenzgenialen Stimme der Sängerin. Ich möchte so gern ein Kitschherz posten, aaaargh. :D Übrigens verdanke ich meinen Nicknamen im weitesten Sinne dieser Band. Klassisch, oder?