Samstag, 12. November 2011

A dream come true

Ich bin zur Zeit auf Familienbesuch in dem Städtchen, in dem sich auch diese schöne Geschichte zugetragen hat.

Als ich mich nun so beschwingt in der Herbstsonne durch die Straßen und Gassen bewegte (in Wirklichkeit mit krausen Haaren durch Nieselwetter, mit knallroter Nase wegen Erkältung und assigem Aufzug, weil ich nur kurz Bankauszüge holen wollte), kam ich an der städtischen Parfümerie vorbei.

Schon vor Jahrzehnten haben wir uns als Kinder dort unsere Badekugeln in Delphin- und Sternform gekauft, um sie unseren Eltern zum Whatever-Tag zu schenken, uns mit Parfüm einzusprühen und doof zu giggeln - natürlich überwacht durch die strengen Augen der Inhaberin, die uns wohl am liebsten nur im 0,5m-Radius zur Tür bedient hätte. (Pah, wenn die gewusst hätte, dass ein Bruchteil der nervigen Giggelkinder sich später mal im Schminkikosmos aufhalten würde und potentielle Kunden geworden wäre!)
Jedenfalls.. bin ich da also so vorbeispaziert und sah es im Schaufenster. Ausverkauf. Wir schließen. Alles muss raus. Mind. 30% auf alles.
In meinem Hirn gings dann round round baby round round. Moment, was stand da nochmal drin außer Badeperlen, Parfüms, einen Stand zum Passfotos machen und Altweiber-Halstücher? Artdeco, YSL, Chanel, Dior. Na, schaden kanns ja nicht, ne? 

So kam es, dass ich naiv hineinlief in den örtlichen Etepetete-Höherefrauenpalast, der gleich neben dem Pelzmodenfachgeschäft steht, damit die Kunden keine weiten Wege haben. 
Ich lief also hinein und befand mich in der Ramschhölle.
Ausgeräumte Theken, mit selbstbemalten Prozentschildchen beklebt. Vereinzelte Artdecolidschatten, die querbeet irgendwo einsortiert wurden und vermutlich eine längere Reise im Arsch eines Schmugglers hinter sich hatten. Bei den Produkten sind teilweise nur noch Tester/gar keine Tester/ oder 7 unbetitelte "Tester", die aber wohl als Tester missbraucht wurden. Ich vermute, die "Made in West-Germany"-Aufdrucke konnte ich nur wegen den verschmierten Farbpigmenten nicht sehen.
Altbekannte Damen, die großes in unserem Städtchen geleistet haben, in dem sie irgendeinen Vorstandsvositzenden geheiratet haben, hängen ihre Näschen in Puderdöschen, die Finger in Rouges, die Lippen an Lippenstifttester. Gut beraten durch die geschulte Parfümeriebesitzerin, die ihnen ein Probemakeup mit Testern machte und ihnen Originalprodukte aufs eitle Mündchen schmiert, wenn grad kein Tester vorhanden ist. Der wird dann wieder in die Pappverpackung gesteckt mit dem verschwörerischen Geheimtipp: "Kurz übers Feuerzeug halten und der sieht aus wie neu!"

Da hat die einschüchternde Atmosphäre meiner Kindheit doch was Gutes gehabt, denn ich hab hier nie was gekauft. Würg. Scheiß auf Dior, Chanel und whatever für die Hälfte, wenn eh nichts mehr da ist und der Rest aussieht wie nach nem Kindergeburtstag.
Dennoch.. Artdeco und 50%! Vielleicht...
"Eine Lidschatten..basis? Ho-ho-ho - Was soll denn das sein? Das gibt's nicht." Was folgt: Augenbrauen, die vor Skepsis so weit hochgezogen werden, dass sie die Decke fast durch- und Zwerchfelle, die vor lachen fast auseinanderbrechen.

Egal, ich durchforste halt  weiter auf eigene Faust und gehe über zum Dekozeug. Aha. Fertig.
Dann noch zum Parfüm, vielleicht haben die ja noch meine geliebte, alte Version von "Tresór".. aber vorher falle ich über ein "RESTE" -Tischchen her. Geil, Wühltische der High Society. Das ist wie .. wie Flohmarkt, der vom Denver Clan veranstaltet wird!
Beim ersten Blick stutze ich, beim dritten Blick schwanke ich vor Unglauben, beim dritten Blick kann ich mich nicht zwischen ersticktem Quieken und manischem Gelächter entscheiden. NEIN! Das kann nicht sein. Das ist der Gipfel. Der formvollendete Gipfel!
Wer glaubt, dass ich über eine Kiste Artdeco Lidschattenbasis abgeiere, liegt falsch.
Ich sehe zuerst ein Schildchen mit "ab 10€ pro Stück!" auf dem Tisch, dahinter, schön sortiert, eine Armee von High End-Kosmetikprodukten und Parfüms. In Reih und Glied, nett sortiert. Verziert mit einem güldenen Aufkleber.

"TESTER -NOT FOR SALE".
Nun ja, not for sale ist ja immer.. Auslegungssache. Ich mein,viele denken bestimmt "Immerhin sind das Luxusprodukte im Wert von bestimmt mehreren Hundert Euros. Die Betreiber wären ja dumm, wenn sie die im Lager verenden lassen würden und einen Mordsverlust hätten, weil sie die ja nicht brauchen, denn sie werden nicht mehr aufgestellt...!"
- Äh, nein. Denn die Tester werden nicht vom Laden bezahlt, sondern von der Kosmetikfirma gestellt und kosten somit nichts. Meine Fresse, dreiste Dreistheit ist dreist!
Aber die Kirsche auf dem sahnebesprühten I-Tüpfelchen ist:
Die Tester sind benutzt. Das sind die abgegrasten Thekentester, die nicht mehr in den Theken zu finden sind.
Hey, die haben immerhin Jahrzehnte gute Dienste geleistet!

Aber meine Güte, wir haben ja gelernt, dass selbst originalverpackte Produkte in der Tante-Emma-Drogerie mit Dauerbeobachtung gern schonmal benutzt sein darf, solange man es nicht sieht, zwinker zwinker. 
Das wars mit meinem Vertrauen in den kleinen Einzelhandel.
(und die Lust, mal eben bei Chanel, Dior und so weiter anzurufen und zu fragen, was die davon halten, dass aus ihren Gratisprodukten mal eben Gewinn geschlagen wird, ist groß. Ich mein, ich hätte ja zuschlagen und das als Bloggersponsoring durchschleusen können, was 1798 Schminkmöpse vor Neid zum bersten gebracht hätte..)

18 Kommentare:

strawbemmy hat gesagt…

and the dream came true in ol' beschaulich-ville.
hast du es ihr gedankt? mit einem brennenden papiertütchen ahah? ;)

buntewollsocke hat gesagt…

Autsch ... ich stelle mir gerade diese alten, aufgemotzten (Möchtegern) Nobeltussen vor, wie sie voller Vertrauen dort einkaufen gehen und sich ranzige Lippenstifte auf die Fresse schmieren lassen. Ähm, ja. Bloß gut, ich komm vom Dorf. :D

E.T. hat gesagt…

Boar wie unmöglich. :( Kategorie übelstschlechter Service, den abgegrabbelten Mist noch zu verkaufen und die Tester gleich dazu. Ich weiß schon, warum ich um die EH-Parfümerien einen Bogen mache, aus genau den Gründen. Jedesmal denke ich, wer weiß wann dieses Parfüm das Licht der Theke dieses Ladens zum ersten Mal erblickt hat... sowas muss ich echt nicht kaufen.

Soraya hat gesagt…

Und du bist wortlos gegangen oder hast du wenigstens den Mund aufgemacht?

Godfrina hat gesagt…

Örks, was bin ich grade froh, dass ich olle drogeriemarkt-Geherin bin. Diese NobelboutiqueamArschParfümerien sind sowas von unsympathisch! Wenn man grauslichst von oben nach unten beäugt wird, ob man es denn überhaupt wert sei...ranzige Lidschattentester angedreht zu bekommen!

Gnarf. High End von Gurke im Arsch, weißte Bescheid.

miezekatze hat gesagt…

Mir wird gerade ein bisschen schlecht :( Kann mich Godfrina nur anschließen: gut, dass ich keine Kohlen für High End hab und mich ausschließlich in Drogerien bewege. Aber wegen der 'Basis' musste ich schmunzeln.

Anonym hat gesagt…

Meine Freundin hat einen kleinen süßen schminkladen mit hochpreisigen Produkten und nicht alle Luxus Samples sind sponsort vom Hersteller manche müssen abgekauft werden.
Die meisten pröbchen in einer APOtheke werden auch vom Vertreter abgekauft! Nur denke ich kaum das es pro Teil einen 10ner wert ist! Hauptsache sie kriegt noch was für ihre Rente!

Viva hat gesagt…

Ich bin wortlos gegangen, weil ich ihr sonst auf den Teppich gespien hätte. Nee, ich glaube, die fanden das alle ganz praktisch, dass man gleich mal testen kann und hatten damit echt kein Problem.

Da glaub ich auch, ists in der Drogerie durch die Kurzlebigkeit der Produkte viel "hygienischer", als dort, wo im Spotlight Lippenstifte bebrütet werden. Hmm, e.coli!

Viva hat gesagt…

Und das mit den selbstgekauften Testern ist interessant, das wusst ich gar nicht. Vielleicht bei Nischenlabels, die die Kosten noch nicht selbst tragen können?

Anajana hat gesagt…

Du hast wirklich eine schöne Schreibe. So schön bildhaft. Habe laut gelacht über die geschmuggelten Artdeco-Lidschatten. :-D

Und die Vorstandvorsitzenden-Gattinnen habe ich mir gut vorstellen können mit ondulierten Haaren, spitzem Mündchen beim Lippenstiftauftrag und mit Klimperklimperschmuck. In Altrosa oder wahlweise im Leopardenlook. Herrlich!

Shiva hat gesagt…

Hmmmmm, lecker! :D Und da fragen sich manche, woher der Herpes kommt.

Nagellackprinzessin hat gesagt…

ich war diese woche bei genau so einem sale und ich muss dir ehrlich sagen, dass ich das nicht so komisch finde. high-end-kosmetik für weniger als ein drittel des originalpreises zu bekommen ist doch klasse und das ein sale immer in so einem grabbelkisten-inferno ausartet ist doch bekannt. das da bereits 'getestete' orginalprodukte und tester verkauft werden ist auch immer so und hab ich schon oft gesehen. dafür ist es auch billig. außerdem gibts da auch genug nicht berührte sachen die dann echt mörderische schnäppchen sind.

Viva hat gesagt…

Für dich mag das vielleicht schonmal dagewesen und nicht komisch sein, aber ich spreche hier von Berlin, Stuttgart, München - sondern von einer XY-Seelengemeinde, deren Innenstadt sich aus 15 Geschäften zusammensetzt, inklusive Metzger, Bäcker und Obsthändler. Hier prügeln sich beileibe keine Beautyjunkies um die letzten Guerlain Perlen. :D
Ich fürchte, aus einem Mörderherpes gab es hier sicher keinerlei mörderische Schnäppchen nur halbleere Verpackungen, die seit 3 Jahren angebrochen rumstanden.

Lewelya hat gesagt…

Du hast die Hölle gefunden. Herzlichen Glückwunsch:-D

Chinda-chan hat gesagt…

Du hast den 2. Blich übersprungen und 2x den dritten Blick. :-D

Ach, so kleine Dörfchen sind toll... bin ich froh, dass ich jetzt in der Großstadt lebe, wo ich mir aussuchen kann, wo ich shoppe. :-D

Viva hat gesagt…

Oh. Das sind hummelinterne Superkräfte. Wir brauchen keinen zweiten Blick. :D

Mylanqolia hat gesagt…

"Kurz übers Feuerzeug halten und der sieht aus wie neu!"
Ich würde am liebsten in die Visage der Verkäuferin kotzen, und das wäre nur eine höfliche Ausdrucksform meiner Kritik an Ihrer mangelhaften Verkaufsstrategie. Als Studentin bin ich auch im Einzelhandel gelandet, doch dort musste ich mich an gewisse Regeln halten. Verkaufen um des Verkaufens willen treibt abnorme Blüten. Blüten des Bösen...

Viva hat gesagt…

Ja, ich glaube, ein Traditionshaus, in der die Dame noch selbst mit über 65 bedient, ist das nochmal anders. :/ Ich glaube, sie wollte der Kundin dann so umschmeicheln, dass sie einfach nicht anders KONNTE, als ihn mitzunehmen.. aber hey, wenn kein Tester da ist, dann ist kein Tester da. Oder auch auszeichnen als Testprodukt, dann wär alles tutti.

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.