Mittwoch, 20. April 2011

Viva fragt: Lippentopping

Ich gehöre nicht zu den Glossjunkies. Ich erwähne es immer wieder und ich werde nicht müde, es nochmal zu wiederholen: Ich finde, ich sehe mit Gloss trotz schmälster Oberlippe absolut pornös aus. Ich fühle mich unwohl, so glänzend und strahlend und "SCHAU MICH AN!"

Jetzt ist es aber geschehen, dass ich unter diversen Umständen ein paar Lippenstifte mein Eigen nenne, die mir nicht unbedingt so 100% stehen oder gefallen.
Ich nenns beim Wort: Ich habe mich vergriffen. Ich habe ohne zu gucken eine falsch einsortierte Nuance gekauft und nenne nun *Mokka* mein eigen. Im Blindfischmodus drehe ich den Stift aus der Hülste, um mir noch zu denken "Mensch, das sieht aber viel dunkler und bräunlicher aus, als im dm. Was die Beleuchtung alles ausmacht!".. und swatche fleißig auf die Lippen. Dann ungläubig auf die Hand. Erst DANN drehe ich die Hülse um und erblicke das kaffeebenannte Grauen.
Ich habe ihn also unumtauschbar benutzt und versuche jetzt inbrünstig, mich nicht zu ärgern - er sieht leicht aufgetragen gar nicht nach Russenoma aus und außerdem beherrsche ich ja die Kunst des Toppings!

Was meint sie denn?
Na, sie kombinierr random alle vorhandenen, einigermaßen deckenden Glosse, um ihn farblich zu verändern!

So kam es, das aus Mokka+knallpink ein beeriges Rot wurde, Mokka+Zartrot ergibt ein alltagstauglicheres leichtes Kastanie, Mokka+Schimmerrosé macht mich zur Raverin und ein korallfarbener Gloss lässt das ganze nach Kotze aussehen.
Das gleiche Prinzip wende ich an bei orangenem Lippenstift, der mir nicht die Bohne steht und mit Pink zu einem erträglicherem Koralle abgeschwächt wird (was mir aber auch nicht die Bohne steht.).


Habt ihr auch ultimative Farbtoppinggeheimtipps? Welche Kombis soll ich ausprobieren? Sind fotografische Beweise gefordert?

7 Kommentare:

Mercury hat gesagt…

Ach, dafür hat man verschiedenfarbige Lipglosse! Ich hab nur farblos (der jahre alt, aber immer noch nichtmal halbleer ist) und verlasse mich da ganz auf den Lippenstift oder halt die Mischung aus Concealer und Lippenstift.
Tipps habe ich natürlich keine, wenn ich doch gar keine farbigen Glosse habe.

Chinda-chan hat gesagt…

Ich verwende hellen oder farblosen Gloss öfter mal um zu intensiven Lippenstift (ich mag's im Alttag nicht so grell auf den Lippen) 'auszudünnen', d.h. ich tupf viel Gloss drauf, vermische das und nehme von der Mischung wieder ein bissi was runter (bzw. es bleibt dann eh am Mischwerkzeug aka Pinsel oder Finger hängen) und das ganze sieht dann schon wieder alttagstauglicher aus.

Sonst kann ich leider auch nicht viel helfen... :-(

Emely hat gesagt…

Misch doch die Lippenstiffte untereinander.
Also dunkelbraun mit orange? Oder mit anderen Lippenstiftfarben die du so hast.

Shiva hat gesagt…

Fotografische Beweise sind auf jeden Fall gefordert!
Hab leider zu wenig Lippenstifte und Glosse, um dir das jetzt weiterhelfen zu können XD Aber ich glaub, die Idee von Emely klingt ganz gut. Warum nicht mal die Lippenstifte mischen?

Rea hat gesagt…

Also: bei dm kannst du alles umtauschen - auch Dinge, die du schon benutzt hast. Von daher: Respekt, dass du dir mit Gloss so eine Mühe gemacht hast! ;D Ich persönlich bin nämlich auch so gar kein Gloss-Fan. Ich hab ein paar, aber... ich fühl mich dann auch immer so *hust* Bordsteinschwalben-mäßig. Dann lieber einen schönen, fast matten Lippenstift, jup.

Viva hat gesagt…

Ich glaube, wenn ich versuche, Lippenstifte zu mischen, dann würde ich aussehen, als ob ich einen Puddingtopf ausgeschleckt hätte :D Aber gute Idee, das hab ich mit Mokka noch nicht probiert.

Umtauschen möchte ich ihn jetzt nicht mehr - irgendwie entspricht nicht meinem Farbklischee und es ist nett, mal was "anderes" zu haben und aus seinen Vorlieben auszubrechen. Und er ist mit Glossen wirklich einigermaßen wandelbar - Fotobeweise folgen. :D

julia hat gesagt…

foto!!!!!!!!!!!!

bittebittemitzuckerobendraufundaugenroll...

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.