Samstag, 2. April 2011

Selbst ist die Frau

Die offizielle Checkliste bei unvorhergesehenem Nichtfunktioneren eines Geräts:

  • ungläubig gucken.
  • On-Knopf erneut drücken.
  • On-Knopf mehrmals und fester drücken.
  • "Scheiße" murmeln.
  • Random alle verfügbaren Knöpfe drücken
  • Sitz der Kabel überprüfen.
  • On-Knopf drücken.
  • Hilflos umher blicken.
  • Jammerndes Gemurmel in anschwellender Lautstärke einsetzen.
  • Einzelteile abpusten, danach wieder einsetzen (Nintendo prägt das weitere Leben!)
  • Laut "Scheiße!" sagen.
  • On-Knopf fast vergewaltigen.
  • Aggressiv mit der flachen Hand das nicht funktionierende Gerät andätschen.
  • Je nach Dringlichkeit und Kostenniveau Ärgernis, Nervosität oder Angst verspüren, bei hohem Wert gern auch beginnende Tränenproduktion
  • Verzweifelt sehr fest alle Knöpfe drücken
  • Mehrmals laut fluchend fest auf betreffendes Gerät schlagen und schimpfen wie ein Rohrspatz
  • Jemanden um Hilfe bitten - und auf den Vorführeffekt warten.

Dieses Vorgehen ist von unabhängigen Studien bestätigt worden und lässt sich alle alle Situationen umlegen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

13 Kommentare:

MyOne hat gesagt…

*lach* das kann ich so unerschreiben.. aber eines hast du vergessen, dass man die Knöpfe der Fernbedienung (sofern das Gerät damit bedient wird) automatisch Fester und länger drückt :)

Viva hat gesagt…

Fernbedienungen sind ein Sonderfall - da wird die Batterieabdeckung abgemacht, die Battereien in der Halterung gerollt oder sogar rausgenommen und die Plätze getauscht. :D

Rina und Tine hat gesagt…

ich schmeiss ja ganz gern vor lauter Raserei auch die Fernbedienung durch die Gegend, hab mir schon 2 Stück gefetzt...ich reg mich bei sowas immer fürchterlich auf,ganz schlimm :D

Zeitzeugin hat gesagt…

"Einzelteile abpusten, danach wieder einsetzen (Nintendo prägt das weitere Leben!)"
Ha, stimmt genau ;D Ich muss auch immer alles abpusten. Also, fast alles. Und so.

Viva hat gesagt…

Ich hab früher dank meines Jähzorns und einer fliegenden Fernbedienung eine Macke in meine frischrenovierte Rigips-Kinderzimmerwand geschlagen und mir haarsträubende Geschichten ausgedacht, um die zu erklären. :D

Pusten ist nie verkehrt!

MyOne hat gesagt…

Stiiiimmt, das rumrollen der Batterie hab ich ganz vergessen :) Und das "Klopfen" auf den Handballen *g*

DysfunctionalKid hat gesagt…

Boah, bei dem Abpusten kam mir auch zuerst mein Gameboy in den Kopf und dann hast du's geschrieben :D

Caro hat gesagt…

Ja, das abpusten kenn ich auch :D genau wie das hin und herrollen der batterien der fernbedienung oder eben das von myone beschriebene auf den handballen klopfen xD scheiße sind wir weiber vorhersehbar ^^

Chocii hat gesagt…

muuuahaaaaaa. hab ich letztens bei nem Handy gemacht ;) hab sogar noch mal ne stunde laden lassen obwohl ich genau wusste, der akku war voll und es kann defintiv nicht dran liegen. *gg

Shiva hat gesagt…

Das erinnert mich an "Ich drück die Fernbedienung fester, wenn die Batterien leer sind" XD

Viva hat gesagt…

Wir sind total konditioniert. :D "Oh, es scheint nicht zu funktionieren - rohe Gewalt!"

Anonym hat gesagt…

- Jemanden um Hilfe bitten, der für einen feststellt, dass nur der stecker nicht gesteckt hat.

Das hätte zu einigen gepasst, die ich so kenne ^^

Tüdellütti hat gesagt…

"(Nintendo prägt das weitere Leben!)"
Ab da konnt ich nicht mehr vor lachen! XD
Erinnert mich daran wie ich morgens mal die Spielkarte aus meinen GameBoy rausgezogen habe weil ich dachte dadurch hört der Wecker endlich auf zu klingeln und mich fragte warum das Scheißteil immernoch nervt. ỠωỠ

Jaja, ich hab mich in der Beschreibung sofort erkannt :D

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.