Samstag, 30. April 2011

Huldigung an die Sucher - 7

verträumte brünette
- Meine Sucher wissen, wie man eine Dame umschmeichelt.

die zwölfjährige schwester und die mutter meines freundes
- machen jetzt bestimmt grad Abendbrot.

in filmmusik spannung dam dam dada dam dam
- Oh, ich kenne sogar zwei Spanungsjingles: "DAM-DAM-DAM"! und "dam-daDAM-dam... daaaam" - welcher darfs denn sein?

schaumstick
- also, ich hätte Lipstick, USB-Stick und Deostick auf Lager, aber einen Schaumstick?

steghose schwul
- absolut!

was essen damit haare nicht weniger werden diät
- Überhaupt irgendwas wär nicht verkehrt.

blogspot viva express
- tschuu tschuu! (Ich imitiere eine Zughupe, ihr Banausen.)

playboybunny viva
- Ich fühle mich geehrt, aber dazu fehlen mir 10cm (Höhe und Brustumfang.)

kotz mir ins gesicht
- Naja, wenn man mich so nett bittet, kann ich nicht nein sagen.

aufgewärmte nudeln
- Neben aufgewärmten Trends das Schlimmste auf der Welt.

meine lehrerin beglückt
- mit einem grammatikalisch korrekten Aufsatz? Glückwunsch!

komisch geformter Gummibärchen 100€ wert
- Ich habe auch bereits den Großteil meines Vermögens in ein ganzes Setzkästchen voll Bärmutanten investiert.

das war gar nicht mal so gut
- Stimmt, der war schlecht. Flach und schlecht.

schenkel sind von der bräunungscreme brauner wie schienbeine
- Da hilft nur abraspeln. Viel Erfolg!

goby mei lover
- Ich kenn nur Grobi von der Sesamstraße.

dramatic chipmunk
- DAM DAM DAM!

toppits mikrowellen sackerl
- Gott, ich liebe euch Österreicher. :D

hässlichste augenbrauen der welt
- :(

grüner lipgloss p2 was ist das für eine frucht?
- Elefantengalle.

 ultraschallgel wärmer
- Gibts wirklich. Man nimmt meist einfach Fläschchenwärmer.

ich hab heute nicht
- Ich empfehle Trockenpflaumen und viel Bewegung.

oh nein bei mir liegt eine leiche
- "Huch. Erstmal googlen!" 
(... am besten gefällt mir das dramatische OH NEIN :D)

viva macht die welt ein bisschen schöner
- Das gleicht die hässlichen Augenbrauen wieder ein bisschen aus. :D

Donnerstag, 28. April 2011

Herzrhythmusstörungen und Schminkparkinson

Schminken macht wirklich Spaß.
Man kann richtig zuschauen, wie man hübsch wird: Langsam aber sicher verschwinden alle roten Inseln im Gesicht, der glänzende Öl-Ozean wird von Puder abgedeckt..
Und dann kommt das Augen Make-Up, auf das ich mich immer am meisten freie. Die große Farbauswahl, was kombiniere ich womit, wie trag ichs auf, gewagte Farbzusammenstellungen.. hach!

Doch wenn ich damit fertig bin, kommt die Stunde der Wahrheit.

Denn sobald ich mich zitternd mit der Wimperntusche an meine Augen annähere, bekomme ich vor Aufregung und Angst fast Herzrhythmusstörungen.
Warum?
- Weil das DIE SEKUNDE ist, in der sich alles entscheidet!
Wenn ich patze, dann muss ich wischen. Wische ich, ist das AMU am Arsch. Schminke ich nach, wird es niemals so wie vorher, und mit Glück sind auch die getuschten Wimpern mitbestäubt.

Ich HASSE es, mir die Wimpern zu tuschen!

Rouge wird schwungvoll draufgeklatscht, dass es eine Freude ist, Lidschatten richtet sich von selbst, Lippenstift kann ich (sofern die Form noch spitz genug und die Farbe nicht zu knallig ist) in einem Zug auftragen.. aber Wimperntusche? Ich verfalle in einen Stupor des Entsetzens und überlege mir, ob ich nicht doch den Trend der ungetuschten Rattenwimpern mitmachen soll.

Ich war früher geübte Flüssiglidstricherin, dass mir das einfach von der Hand ging.
Über Jahre hinweg hab ich mich an den Geleyelinern und feucht aufgetragenen Lidschatten vergriffen, dass ich dabei verlernt habe, die zarte, starke und wie aufgedruckte Textur des Flüssigleiners zu beherrschen.
Die erste Seite ist immer ok, aber die zweite muss ja GLEICH sein. Mit einem ausladenden Schwänzchen quasi UNMÖGLICH!
.. und schon ist der da, mein Schmink-Parkinson.


Was ist euer Endboss der Make Up-Routine? Ist es das Rouge, das evtl fleckig, zu viel, zu balkig werden könnte? Ist es auch der Eyeliner? Der Lippenstift, der schnell mal nach "after work" einer bestimmten Berufsgruppe aussieht, weil er dauernd verschmiert? Oder was ganz anderes?

Mittwoch, 27. April 2011

Kosmetisches Urvertrauen - Shiny Shmonz

Wieder einmal mache ich mich eifrig daran, die tolle Stylingtipps großer Visionäre umzusetzen - und zwar genau blind ohne jegliches Vorwissen, so wieder jeder Normalsterbliche, der keinen Kosmetikfetisch hat.

Schön für abends? Ich bin sogar so wagemutig und tue es am Nachmittag.

Montag, 25. April 2011

Who you gonna call? Ghostbusters!

.. oder die Superhausfrauen von RTL2.
Denn: Ich bin ein absoluter Dreckspatz. Ich speise, knuspere und krümel seit je her vor meinem PC oder Laptop und bin mir sicher, dass ich mit dem, was ich da rausschüttle, eine Großfamilie übers verlängerte Wochenende bringen würde.

Seit ich vor Monaten (Jahren?) einen Blogpost über dieses erschütternde Thema sah, war ich unglaublich angefixt - auf dieses grandiose Zeug:

"Sliiiimeeeeer!"

Samstag, 23. April 2011

Sie kann auch anders

Ich kann nämlich nicht nur über unsere heiße 90er Garderobe herziehen, sondern auch über die fast aktuelle vergangene Herbstmode 2010, die in Punkto Fremdschämen meiner Meinung nach dem durchsichtigen Plastikmüll (mit Alienglitter und Klebetattoos) in keinster Weise nachsteht.

Das ist Glamour, das ist Angelina Jolie, und das ist verdammt viel verschmierter Lidschatten. Was blenden wir uns den Hintern auf, wenns auch mit nem Edding geht?

Donnerstag, 21. April 2011

Lippentopping deluxe!

Guten Morgen!
 Kusjes für Snoesjes!

Bezugnehmend auf meinen letzten Post hier die bildlichen Beweise meiner Kreationen. Fangen wir an mit den Ausgangsmaterialien.















 
Links das koffeinfarbe Grauen, rechts das pornöse Glitterteeniezubehör.




Mittwoch, 20. April 2011

Viva fragt: Lippentopping

Ich gehöre nicht zu den Glossjunkies. Ich erwähne es immer wieder und ich werde nicht müde, es nochmal zu wiederholen: Ich finde, ich sehe mit Gloss trotz schmälster Oberlippe absolut pornös aus. Ich fühle mich unwohl, so glänzend und strahlend und "SCHAU MICH AN!"

Jetzt ist es aber geschehen, dass ich unter diversen Umständen ein paar Lippenstifte mein Eigen nenne, die mir nicht unbedingt so 100% stehen oder gefallen.
Ich nenns beim Wort: Ich habe mich vergriffen. Ich habe ohne zu gucken eine falsch einsortierte Nuance gekauft und nenne nun *Mokka* mein eigen. Im Blindfischmodus drehe ich den Stift aus der Hülste, um mir noch zu denken "Mensch, das sieht aber viel dunkler und bräunlicher aus, als im dm. Was die Beleuchtung alles ausmacht!".. und swatche fleißig auf die Lippen. Dann ungläubig auf die Hand. Erst DANN drehe ich die Hülse um und erblicke das kaffeebenannte Grauen.
Ich habe ihn also unumtauschbar benutzt und versuche jetzt inbrünstig, mich nicht zu ärgern - er sieht leicht aufgetragen gar nicht nach Russenoma aus und außerdem beherrsche ich ja die Kunst des Toppings!

Was meint sie denn?
Na, sie kombinierr random alle vorhandenen, einigermaßen deckenden Glosse, um ihn farblich zu verändern!

So kam es, das aus Mokka+knallpink ein beeriges Rot wurde, Mokka+Zartrot ergibt ein alltagstauglicheres leichtes Kastanie, Mokka+Schimmerrosé macht mich zur Raverin und ein korallfarbener Gloss lässt das ganze nach Kotze aussehen.
Das gleiche Prinzip wende ich an bei orangenem Lippenstift, der mir nicht die Bohne steht und mit Pink zu einem erträglicherem Koralle abgeschwächt wird (was mir aber auch nicht die Bohne steht.).


Habt ihr auch ultimative Farbtoppinggeheimtipps? Welche Kombis soll ich ausprobieren? Sind fotografische Beweise gefordert?

Dienstag, 19. April 2011

Haar- und Bierhefeupdate nach Woche 49

Einführungserklärung:
Aufgrund von Haarfrust, Nagelexplosionen und akuter Neugier habe ich im Mai 2010 begonnen, Bierhefetabletten einzunehmen. Das sind Nahrungsergänzungsmittel, die angeblich dazu führen, dass die Mähne schneller wallt, die Nägel rasant wachsen, die Haut reiner wird und manche munkeln auch über einen erneuten Brustwachstumsschub).
Seither dokumentiere ich in regelmäßigen Abständen meine Erfahrungen und Neuigkeiten. 
Wieso? Nun, es gibt Schauergeschichten über Schauergeschichten über heftige Erstverschlimmerungen mit garstigen Pickeln, Wassereinlagerungen, Fetthaare, Gewichtszunahmen und Zyklusverschiebungen.
Aktuell nehme ich Vitalis Bierhefe Plus Biotin von Aldi (3 Tbl./d) und dazu Zinkkapseln von dm.
Meinen Bierhefewerdegang könnt ihr also hier komplett nachvollziehen!



  • Haarlänge 70,5cm in trockenem, geglättetem Zustand. BÄM!
  • Ja, ich sagte geglättet. Mein Haar ist gerade geglättet. Einmalige Spontanaktion im Minibad während den Vorbereitungen zu einem riesigen Fresskoma (und ein bisschen Hochzeit)
  • Mein Haar wirkt so ungewohnt lang!
  • .. und verdammt zipfelig, dünn und wenig.
  • .. und so verdammt kaputt und strohtrocken, als würde ich das öfter machen. Ja, auch GHD kann aus Stroh kein Gold spinnen.
  • Intensivgetönt am 24. März, um Haarfarbe wieder gleichmäßig wirken zu lassen
  • Auf fleckiges Haar angesprochen am 16. April. Argh.
  • Letzter Spitzenschnitt: 20. Februar
  • Nächster geplanter Spitzenschnitt: Donnerstag oder Freitag diese Woche.  Edit: am 21.04. 2,5cm abgeschnitten und wieder auf 68cm Gesamtlänge.
  • Bierhefe schmeckt immer noch scheiße.

Montag, 18. April 2011

Sonntag, 17. April 2011

Wir wollen niemals auseinandergehn

Habt ihr auch eine Sache, ein Etwas, ein Ding von dem ihr euch einfach nicht trennen könnt?
Ein Etwas, das euch seit Jahren begleitet, das etliche Umzüge mitgemacht hat, was vielleicht schon gar keinen Nutzen mehr hat, aber welches ihr einfach mit soviel *true love* in Verbindung bringt, dass ihr schon beim Gedanken, es zu verlieren, in Tränen ausbrecht?


Das ist mein Nachthemd.

Es ist wohl älter als die Menschheit, Rot, mit Emosternen bedruckt und bedeckt meinen Hintern mit Ach und Krach nur noch zur Hälfte, während es in meiner Kindheit bis über die Knie schlotterte. Es ist ausgewaschen, ein bisschen ausgeleihert, farblich abgeschossen, sehr unsexy und ist laut zusammengeknülltem Größenzettelchen noch in Westdeutschland hergestellt worden. 
DAS, meine Lieben, ist noch QUALITÄT!

Auch wenn ich das Teil nur noch anziehe, wenn ich keinem begegne... true love überdauert einfach alle Zeiten.

Freitag, 15. April 2011

Geteilte Freude - ausgekotzter Kamillentee!

 Ich bin seit einigen Wochen mehr oder minder aktive Twitterhure. Wirklich sinnvoll ist es nicht, aber manchmal muss man sich einfach anderen Leuten mitteilen, auch wenns nur 25 sind. :D

Für den Post könnt ihr euch bei Pseudoerbse bedanken. :D denn sie postete diesen famosen Link:
http://yes.thatcan.be/my/next/tweet/

Ihr tragt euren Twitternamen einfach ins Feldchen ein und aus euren bisherigen Beiträgen fügt er dann random irgendeinen Schrott zusammen, der treffenderweise genau so gehaltvoll ist, wie der durchschnittliche Tweet eben gehaltvoll ist. Die deutsche Sprache wird auch twittertypisch nachempfunden. Wahnsinn!

Da ich gerade eben einige Male vor Amusement gegrunzt und sogar zweimal hell herauslachen musste, wollte ich euch total sinnlos teilhaben lassen und einen Querschnitt der tollsten Ergebnise zeigen:

  • Mein Mousepad surft bald auf diesem Koffer voller Breche! (viel Spaß!)
  • Ein ganzes Sträußchen Leser dazugekommen. :D Schwuler Herzsmily-Alarm: <3 Ich liebe dich für 4€! (Ein Schnäppchen!)
  • Der Lippie ist wohl niemals Kinder bekommen können. (Das tut mir leid.)
  • Hier genauso. Seit 9h wach, voller Breche! (Noro-Virus nett formuliert! :D)
  • Kieselsteine! KIESELSTEINE! Hast du eher HSE24 als Hämatom eingeprügelt, ja? (Das eröffnet ganz neue Werbedimensionen!)
  • Youtube. Ich mache grade einen Haufen! :D (Oh mein Gott, ich habe eben Tränen gelacht. Ich schwörs euch.)
  • Woah. Aaliyah ist ein kleiner, putziger Nacktmull! (Wusste ich auch noch nicht. Cool!)
 Yeah, whatever. Ich fands grad sehr amüsant. :D

Donnerstag, 14. April 2011

Ep. 3: Mehrschichttuschen - Die Live Doku

Prolog:
Ein Glück, dass ich vor während meiner Tuschenmixturversuchen nie ein Augen Make Up schminke.
Ein Unglück, dass ich aber manchmal auf die Idee komme, dies bei leichter Zeitknappheit zu tun.

Heute begnügen wir uns zur Abwechslung mit Auge "rechts". Eigentlich mein gutes Auge (was die Wimpern betrifft, nicht die Sehstärke). Sie sind hier zumindest gleich lang, ohne Lücken und sie lassen sich immer viel besser tuschen als am linken Auge.

Heute machen wir übrigens die umgetauschte Version von letzter Woche!
Eine Schicht essence Multiaction.
Hm. Irgendwie mag ich den Anblick dann doch nicht soo gern, muss ich zugeben. Kein Volumen, kein Schwung, ein bisschen Länge, aber insgesamt eher schwärzt als getuscht.
Jaa... wir werden keine BFF. :(
Meine nicht-so-arg-beloved Loreal-Mascara... und da haben wirs.
Ladies and Gentlemen.. ein riesiger, pappiger, hingerotzter Krümel-Fail! (in Echt noch eine große Ecke schlimmer.)
Meine Fresse, das sah vielleicht AUS. Schwung habe ich nun ein wenig in den Wimpern, ja - aber eben auch 3kg eingetrocknete Pferdekacke.
Hat aber irgendwie eine fellige Optik. :D


Epilog:
5x mehr Volumen müssen feinsäuberlich getrennt werden und verwandeln einen als Schicht Nr. 2 in Miss Flokati, die fedrige Plüschpuschelfrau, die kopfüber in geschredderte Daunen gefallen ist.

Dienstag, 12. April 2011

Voll verzockt

habe ich mein einjähriges Blogjubiläum!

Denn: Ich bin unpünktlich. (UN-PÜNKTLICH, Digga!)

Ich bin ein tuffiger, bunter, leckerer Rainbowkuchen! Bedient euch.


Wer jetzt ein Gewinnspiel erwartet..


Montag, 11. April 2011

Silversearcher

Ich muss euch enttäuschen, ich komme nicht auf meinem kosmischen Surfbrett um die Ecke geglibscht.

Mir ist nur etwas klar geworden: Mir fehlt Silber.
Ich habe zwar sehr viel Lidschatten - aber was mir fehlt ist ein "ordinäres" Silber. Jawoll, ihr habt richtig gehört - Ich BRAUCHE etwas!
Nein, ich hätte auch nicht dran geglaubt, dass der Tag nochmal kommt. :D

Ich habe viele Graus und jaa, darunter auch einige Grautöne mit Schimmer.. desweiteren habe ich viel metallisches Zeugs, 15 Golds, noch mehr Bronzes und Kupfers.. aber wo zum Henker bleibt mein beloved Silber?!

Ich habe keines gefunden. Kein perfektes, metallisches Silber.
Ich stolperte über so manches Anthrazit, über Glittergrau, über schimmerndes schwarz, schimmerndes Weiß.. aber alle sahen nur aus wie kranke Elefantenhaut in der Schwulendisco. Das naheliegenste war purer Glitterpigment von NYX, aber das ist nicht das, was ich suche.

Könnt ihr mir weiterhelfen? Welches ist euer perfektes Silber? Ich will Swatches!

Samstag, 9. April 2011

Heute in "pain in the ass": Zweckentfremdung

Zweckentfremdung gut und schön - ich fand das bisher immer sehr innovativ und kreativ - aber jetzt ist das Maß voll.

Ich hab euch hier von einer sehr lieben Freundin erzählt, die kosmetiktechnisch nicht sooo bewandert ist. Weil ich auch eine sehr liebe Freundin bin, hab ich ihr vor kurzem ein riesiges Beutelchen mit Kosmetikgut zum Geburtstag geschenkt - unter anderem auch ein Foundationpinsel und ein Stippling-Rougepinsel (Ade, keimige Make Up-Schwämmchen!).
Ich hab sie ihr erklärt und sie hat sich wahnsinnig über die Sachen gefreut.

Letztens war sie mal wieder zur verabredeten Zeit nicht fertig und ich hatte erneut Zeit, ihre Schminkroutine zu bewundern.
Und ihre fettigen, speckigen, alten, keimigen Make Up-Schwämmchen, die sie inbrünstig wieder einsetzte.

Ich tat also so, als wäre ich tierisch beschäftigt und fragte nebenher:
"uuund.. hast du eigentlich die neuen Sachen schon ausprobieren können?"
- "Ja, die sind echt super! Lidschatten, Rouge und die Lipglosse sind echt toll, hab ich alles schon benutzt, guck!"
 "..und, und die Pinsel? Waren die auch ok?"
 - "Ah, die! Die hab ich nicht genommen, aber die sind auch toll. Damit putze ich immer die Tastatur von meinem Laptop aus! Gnihhihi!"


*zuckendes Augenlid* Wuaaahaaaa!

Freitag, 8. April 2011

Ep. 2: Mehrschichttuschen - Die Live Doku

It's Tuschi-Time!

Heute tuschen im Duett: 
die vom letzten Mal noch bekannte Lady in Black von L'oreal sowie die altbekannte Mascara-Mutti von essence, Misses Multiaction, ebenfalls in schwarz. Ich habe es unterlassen, ein Paarfoto zu knipsen, weil ich weiß, wie unangenehm es ist, wenn jemand fast das gleiche Outfit trägt.



Mein patentierter Albinolook.
Eine Schicht der Loreal-Volumenmascara. Wie gehabt sehr fest, sehr klebrig, und man tuscht sich einen Wolf, um die Torfklumpen auf den Wimpern zu verteilen.
Hier sieht es okay aus, in echt war es nicht so schmeichelhaft. Produktfokus lag wirklich nur am Ansatz, die Längen werden nur verklebt, nicht voluminisiert.

Danach kam Misses Multiaction zum Einsatz. 
Ich finde sie alleine sehr mittelmäßig bis okay, sie liefert für sich ein solides Ergebnis ab, aber von Holy Grail ist sie weit entfernt (bis zur Unendlichkeit, und noch viel weiter!) .
Sie trennt im Nachhinein die Hummelbeinchen (*badabum-tsch*) auf ein zufriedenstellendes Maß, schenkt aber dann doch nicht mehr SO viel Länge.

Ich besitze übrigens noch die alte Textur der MA, die neue soll kein gescheites Volumen mehr geben. Was habt ihr gehört, gesehen und ausprobiert?

Der fleißige Leser neige bitte seinen Kopf gen links schräg unten und bewundere die glatte Zahl von ZWEIHUNDERT REGELMÄßIGEN LESERN.
Der faule oder verspätete Leser bewundert bitte hier, eingemarkert für die Ewigkeit:

Ich danke Tüdellütti für die waghalsige und wagemutige Abonnation meines Blogs, damit ich in bisher unbekannte Atmosphären vordringen konnte - auch auf die Gefahr hin, dass sie jetzt Angst bekommt und mich wieder ablesert. :D




Donnerstag, 7. April 2011

Duft-Flashbacks

Über Geschmack lässt sich ja nicht streiten - über überparfümierte Geruchsbomben jedoch schon!

Jeder empfindet die Düfte anders. Mal mag man sie, mal würgt man, ganz egal. Was aber ganz bestimmt nicht von den Firmen gewollt ist, ist folgendes: mir passiert es nämlich ganz oft, dass ich einen richtigen Duftflashback bekomme.

Rieche ich an ihm, bin ich wieder 7 Jahre alt, kaufe mir für 20 Pfennig beim Bäcker einen "Diamantring" - ein aromageschwängerter, diamantförmiger Bonbonstein auf einem gelben Plastikring - dabei habe ein Kleid mit einem Storch drauf an, lege mich regelmäßig beim Power Ranger-Spielen auf die Fresse und bin sehr glücklich.


Dieser Kandidat hier ist auch ein Lipgloss. Ein wahnsinnig toll parfümierter - er riecht nämlich 1 zu 1 nach Kokosnuss-Eis. Nicht zu fettigvanillig, nur richtig nach Eis!
Es riecht nach Sommerferien mit gutem Wetter, als man 50 Pfennig vom Taschengeld in den Strumpf gesteckt hat und zum Eiscafe hüpfte.
Ja, den kennen wir auch.
Wenn ich ihn aufziehe und dran schnupper, muss ich an meine lieben herzigen Schmusmäuse denken - meine  Katzen.

Denn die Tusche riecht abartig nach Katzenpisse.
Ein Lippenstift, zur Abwechslung.
Er riecht nach Zimt-Duftbäumchen (also absolut chemisch-künstlich), der in ein fabrikneuesneues Auto gehängt wurde. Letzteren Duft HASSE ich wie die Pest und ich würde jedem Neuwagenfahrer gern einmal einen Döner unterm Sitz verstecken, einfach nur, damit es nicht mehr neu riecht.

Mascaras haben bekannterweise selten an sich, gut zu duften, aber wenn der Effekt stimmt, dann wird das natürlich ignoriert. Die Stays on and on versetzt mich auch zurück in Kinderzeiten - sie riecht nach alten, alten, staubigen Polstermöbeln, in die man sich als Kind so hygiene schmerzfrei reingedrückt hat..


Der Geruch wurde von vielen Blogs als "vanillig" beschrieben, ich finde aber, er riecht genau so, wie er aussieht - wie Duo-Nutella!
Tendentiell ja lecker, aber er riecht leider so, wie man es empfindet, wenn man schon 3 dicke Toasts zu viel hatte - lecker, aber einen Tick "too much" von allem. Zu süß, zu schokoladig, zu vanillig.
Und er sieht scheiße aus.

Mittwoch, 6. April 2011

Ich hab heute nichts versäumt, ich hab nur deinen Kauf bereut

Auch schon mal einen Spontankauf in der Drogerie getätigt und noch in der selben Sekunde gedacht "Scheiße. Also, das hätt jetzt wirklich nicht sein müssen." und es wahnsinnig bereut?


Keine ordinären Fehlkäufe, sondern einfach nur Blödheitskäufe - die eigentlich nicht dem Geschmack entsprechen, bei denen man sich eigentlich nur anfixen ließ, bei denen man einfach wegen des spontanen "Ohhh. Das ist aber hübsch! Sowas hab ich noch gar nicht!" zugriff.
  • Das Manhattan Puder. Soll sehr toll sein. Ich hab es gekauft.. und bisher nie benutzt. NIE. Nichtmal geswatcht. Warum auch? Ich hab ja noch drei angebrochene Puder und ein Mineral Make Up. 
  • essence Cute as Hell Lidschatten. Er ist hübsch und die Textur ist auch toll. Aber.. er ist gelb. Pastellgelb. Ich sehe aus, als hätte ich zu inbrünstig an einem Blumenstrauß geschnüffelt (Blütenstaub, you know).
  • Die Nostalgiebase von p2. Ein klassischer Torschlusspanikkauf.
  • Alverde Rouge. Riecht aber wie abgelaufenes Rizinusöl und lässt mich glänzen wie ein Kupferkännchen. Aber er ging aus dem Sortiment, und soll auch ganz toll sein..
    Ich habe eigentlich schon vor langer Zeit gelernt: Sobald vor dem Wort "gebacken" nicht "Ente, knusprig" steht, ist es nichts für mich.
    Gekauft hab ich es trotzdem.
  • p2 Matte Eyeshadow. Qualität top, aber das Braun gefällt mir nicht.
  • p2 Lipgloss. Ich mag sheeres Rot, fühle mich aber mit Lipgloss wie ein Pornostar. Ich hab es gewusst und ihn trotzdem mitgenommen.
  • 2 Nagellacke, die ich für insgesamt Euro mitgenommen habe, einfach nur WEIL SIE HÜBSCH sind. Ich trage nie-nie-nie und bin somit so dumm as possible.
  • Der Alverde Highlighterstift. Hübsche Farben, tut aber alles außer highlighten (außer man ist die afroamerikanische Halbschwester von Cleopatra). Und selbst wenn - ICH HIGHLIGHTE nicht, Gottverdammt.
  • p2 gebackener Lidschatten. Ich sage nichts mehr.
  • Ein Loreal Lippenstift. Nicht billig, kein Schnäppchen - ich wollte ihn. Mal etwas "normales". Was "tragbares". Was "unauffälliges". Was "nudes"... ich hätte lieber Labello genommen.

Was sind eure bereuten Blödheitsgierkäufe, die qualitativ eigentlich für jeden ok wären, über die ihr euch aber trotzdem maßlos ärgert?

Dienstag, 5. April 2011

Mehrschichttuschen - Die Live-Doku

Im letzten Jahr machte ich eine Umfrage zum Thema Mehrschichttuschen. Die Essenz war: Um Gottes Willen feucht drübertuschen, sonst droht Morbus Mückenschiss.

Je mehr Mascaras ich hier rumfliegen hab, desto größer wird der Drang, das mittelmäßige Klump aufzubrauchen. Ja, es sind viele "ganz okay", die meisten sind "nett", aber deshalb steigt die Lust nicht gerade, sie zu benutzen.

Daher hab ich als Aufbrauchmaßnahme das Mehrschichttuschen in Angriff genommen.
Und zwar nutze nicht zwei Schichten von der gleichen Mascara, sondern ich versuche, meine vielen Exemplare einfach so zu kreuzen, dass ich wahlweise fatale Fliegenbeine, prächtige Pornowimpern oder auch sensationelle Stummelborsten zaubern kann - ha! Nimm das, alte Verschwendungssucht!
Diese beiden (t)Uschis machen den Anfang. 
Lady in Black  auf der Linken (bekannt für akute Schübe von Morbus Mückenschiss); rechts sehen wir in Barbiepink eine Gummibürstentusche, die hier bisher keine Erwähnung fand (bekannt für lange, definierte, aber sehr glatzköpfig wirkende Wimpernkränze)


Hier sehen wir einen sehr gekonnten natural Look, der ganz angesagt auf den Laufstegen ist.
Wenn ich 10 cm zulege und 5kg abnehme, kann ich damit sofort nach Mailand.
Hier haben wir zuerst die Lady of County Mückenschiss, die in Schicht 1 meistens noch sehr erträglich ist, wenn ich keinen Bad Lash PLUS Grobmotorikerday habe.
Schwarz ist übrigens nicht gleich schwarz - hier ist dunkel, aber im Vergleich..
... zur Kombinationstherapie mit dem New Yorker Barbiegirl stinkt das doch vorherige Ergebnis ein bisschen ab. Diese schwärzt nämlich noch einen Ticken mehr. Aber egal, denn sie packt auch nochmal ordentlich an Länge drauf. Respekt. Außerdem kann die zweite Mascara im Nachhinein DOCH noch trennen, was ich nie geglaubt hätte.


Für manche mag das Ergebnis gar nicht mehr gehen (vor allem, weil ich entgegen aller Ratgeber meine unteren Wimpern nicht tusche. Und warum? Weil ich so verdammt individuell bin und ich das toll finde. UND weil ichs KANN!), aber ich hab eben nicht nur beschissene Brauen, sondern auch krötige Kackwimpern. :D

Sonntag, 3. April 2011

Uuuh-ee, a chemical reaction

Na, erinnert sich noch jemand an diesen grandiosen Knüller?

Doch darum solls nicht gehen, deshalb: Stellt das Playbacksingen ein, stoppt die rhythmischen Kopfbewegungen und hört auf, im Sitzen mit dem Hintern zu wackeln. :D

Vor Jahren ist mir mal etwas passiert, was mir bis heute sehr gut im Gedächtnis geblieben ist.
Ich bin ja kein Nagellack und Manikürefan, deshalb beinhaltet meine sehr große Sammlung an Nagellacken viel Müll, den ich NIE NIE NIE benutze - bis auf die 20 verschiedenen transparente Basecoats, Klarlacke, Glossytopper, Reparaturlacke, ominöse "Kuren" und Rillenfüller.
Ich bin auch wie bekannt recht faul und früher hab ich gerne, wenns irgendwo splitterte, einfach mal drüberlackiert. Sah man ja nicht, ist transparent. :D
So kam es zu den gewagtesten und mutigsten Kombinationen verschiedener Lacke - Rollenfüller auf milchig-transparent, sheer-rosé auf Transparent. Wahnsinn!

Irgendwann pinselte ich also wieder eine 2. oder 3. Schicht irgendeines recht zähen Kalziumlackes auf den vorhanden Lack und war begeistert vom Ergebnis. Glossig, aber fest, stark und haltbar. Wahnsinn. Da hat tagelang nichts gesplittert, kein Nagel ist gerissen, sogar derbe Stöße konnte nichts zum bersten bringen.
irgendwann fiel mir auf, dass die Zeitspanne immer länger wurde, ich aber nicht nachlackieren musste.. und dass langsam ein 'Nagelansatz' zu sehen war, als hätte ich Gelnägel. Wahnsinn. Und alles war sonst wie am ersten Tag.

Als ich ablackieren wollte, kam das Entsetzen. Das Zeug ließ sich nicht entfernen. Der acetonfreie Entferner löste zwar oberflächlich die erste Schicht an, aber diese Hauptmasse war wie festbetoniertes Plexiglas.
Meine Schlussfolgerung: Irgendwas in diesem Kalziumzeug hat mit der darunterliegenden Schicht reagiert und mutierte quasi zum unglaublichen Hulk Lack.
Dber das Zeug musste ja irgendwie runter - ich kanns nicht mehr genau nachvollziehen, aber in einer wilden Mischung aus feilen, abziehen und rupfen habe ich mir den transparenten Hulk von den Nägeln gehobelt (inklusiver erster Nagelschicht).

Ich schwöre euch, ich hätte ein Patent angemeldet und wäre jetzt stinkreich durch meine easy-peasy wiederstandsfähigen Selbstmachkrallen ohne Cleaner, Primer, Starter, Topper und Lämpchen.. aber ich konnte diese Kombination nie mehr nachstellen.
Ich habe viel versucht, aber bei meiner Auswahl waren die Möglichkeiten zu vielfältig.. und so denke ich noch heute halb sehnsüchtig, halb angstvoll auf den Tag zurück, an dem ich fast die Manikürwelt revolutioniert hätte.
Fast.

Samstag, 2. April 2011

Selbst ist die Frau

Die offizielle Checkliste bei unvorhergesehenem Nichtfunktioneren eines Geräts:

  • ungläubig gucken.
  • On-Knopf erneut drücken.
  • On-Knopf mehrmals und fester drücken.
  • "Scheiße" murmeln.
  • Random alle verfügbaren Knöpfe drücken
  • Sitz der Kabel überprüfen.
  • On-Knopf drücken.
  • Hilflos umher blicken.
  • Jammerndes Gemurmel in anschwellender Lautstärke einsetzen.
  • Einzelteile abpusten, danach wieder einsetzen (Nintendo prägt das weitere Leben!)
  • Laut "Scheiße!" sagen.
  • On-Knopf fast vergewaltigen.
  • Aggressiv mit der flachen Hand das nicht funktionierende Gerät andätschen.
  • Je nach Dringlichkeit und Kostenniveau Ärgernis, Nervosität oder Angst verspüren, bei hohem Wert gern auch beginnende Tränenproduktion
  • Verzweifelt sehr fest alle Knöpfe drücken
  • Mehrmals laut fluchend fest auf betreffendes Gerät schlagen und schimpfen wie ein Rohrspatz
  • Jemanden um Hilfe bitten - und auf den Vorführeffekt warten.

Dieses Vorgehen ist von unabhängigen Studien bestätigt worden und lässt sich alle alle Situationen umlegen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!