Mittwoch, 23. März 2011

Viva fragt: Zangenfriedhof und Utensilienpflege

Ich habe heute einen Teil meiner Utensilien zu Grabe getragen.

Bisher war ich der Meinung, Wimpernzange ist Wimpernzange - egal was draufsteht, hauptsache, sie tut ihren Dienst. Meine erste war das große Plastikexemplar von Misslyn - empfohlen durch eine Mädchenzeitschrift ("ist sanfter zu den Härchen und schützt vor dem Abbrechen" .. weil sie nichts taugt und man sie deshalb nicht benutzt.). 
Als ich der Tatsache ins Auge blickte, 15 DM in den Sand gesetzt zu haben, legte ich mir eine von Ebelin zu  - die mich seit Jahren begleitet. Irgendwann kam ich auf den Trichter, den schwarzen Schmonz, der sich so gern sammelt, nicht nur abzuwaschen, sondern auch mal die Plastikkissen auszutauschen, um mein Tuscherlebnis zu maximieren.
Frage Nr. 1: Wie oft macht ihr das denn? Ich mache das so selten, dass ich mich zu sehr schäme, um das hier niederzuschreiben. :D

Ein zweites Exemplar wurde nur für den Zweihaushalt angeschafft - die absolut nichts getaugt hat. Sie ist von Kik oder Tedi und ich sage euch: spart euch den Euro, das macht nur riesige, fette Ecken und Knicke in die Wimpern.
Ich springe also seither glücklichst mit meiner guten Silberzange durch die Jahre.
Gestern fand ich beim Packen eine originalverpackte, lilabegriffte Zange in die Hände; irgendwann kam sie irgendwie in meinen Besitz und ich habe sie in meinen Backup-Schrank verbannt. Wagemutig, spontan und innovativ wie ich bin, dachte ich mir, ich könnte mich vom KiK-Teil ja verabschieden - sofern dieses heiße violette Teil etwas taugt.. und hab es ausprobiert.

Ihr kennt das ja: Wenn man sich täglich sieht, dann fallen einem keine Veränderungen auf. Weder eine neue Frisur, noch eine Gewichtsabnahme von 5kg, noch den Verlust der Sprunghaftigkeit der Feder..

Denn die Ebelin-Zange kneift mittlerweile gar nicht mehr. Irgendwas ist damit kaputt, über die Jahre hinweg dank Materialermüdung abgestorben. Ganz lommelig hängt sie schlaff in der Gegend rum und biegt nur noch, wenn ich es ihr sage und intensiv nachhelfe. Mein neues Instrument dagegen hat ordentlich Schmackes im Arsch und drückt sanft aber bestimmt auch fast von ganz allein - während Ebelin von alleine ganz ermattet auseinanderschnalzt wie eine Venusfliegenfalle in der Wilhelma.

In den letzten Monaten waren meine Wimpern echt unbiegbar. Nach dem Tuschen hätt ich manchmal gern von vorne angefangen, denn es sah grausig aus. Wie Kraut und Rüben, die nett durcheinanderstochern. Und ich schob es halt auf borstiges Haarmaterial.
Und jetzt.. Heidewitzka. "Schöne Wimpern" ist noch immer ein gutes Stück entfernt, aber immerhin gucken die Spitzen jetzt für einige Minuten schwungvoll nach oben, anstatt gleich wieder einen auf Südterrassen-Markise zu machen und meine Brillengläser beim Blinzeln freizufegen.

Jetzt die Frage Nr. 2:
Wie oft wechselt ihr die Wimpernzangen? Habt ihr den Schmackes-im-Arsch-Verlust auch bemerkt?

Ich nehme mal wagemutig an, die Marke ist fast egal - wirklich neu erfinden kann keiner das Rad. Es wird einige auf dem Markt geben, die eine etwas andere Form haben.. aber das Prinzip ist das gleiche.
Oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht?

16 Kommentare:

MyOne hat gesagt…

Hm, gut Frage. ich hab ne Zang emit blauen Griffen und nutze die schon lange.. da ich meine Wimpern vor dem Tuschen biege, habe ich auch keinen "Schmonz" drauf -> muss keine Reinigung druchführen :)
Aber wie lange ich sie schon habe? keine Ahnung, aber sie drück noch ordentlich nach oben :) Und abgebrochen hab ich mich mit der noch keine Wimper...

Alice hat gesagt…

Ähem, ich benutze die immer VOR dem Tuschen um das Abbrechen zu vermeiden - demzufolge habe ich auch keinen schwarzen Grind dran. Und ich benutze sie auch nur ein mal pro Woche um dem Schlimmsten, nämlich dem Ausfallen, vorzubeugen. Dafür hält mein DM-Modell (schätze das war ebelin)nun seit vier Jahren und ist unverändert "gut".

Viva hat gesagt…

Ich biege meine Wimpern auch VOR dem Tuschen, aber die Ablagerungen kommen von Lidschatten, Eyeliner, Kajal etc. o_O
Dass die Wimpern deshalb ausfallen, glaube ich nicht. Abbrechen oder Ausreißen allerhöchstens, aber dann eben durch manuelle Überlastung.

Alice, hat deine Ebelinzange noch "Eigeninitiative"? Mein Schieber (der untere Teil) fällt immer sofort nach unten, sobald sie liegt, da ist gar kein Widerstand mehr.

Lena hat gesagt…

Hach wie gut, dass Wimpernzangen ein komplexes Thema sind - da weiß ich doch, wieso ich mir noch keine zugelegt hab ;)

Und zum Thema taggen mit Schoki: Bei ner gewissen Anzahl von Lesern geht man halt auch einfach davon aus, dass größere Blogs sowieso mehrfacht getaggt werden und spart sich das dann, um nicht als der 35. Tagger dazustehen ;)

Mercury hat gesagt…

Ich brauche so etwas nicht und finde meine Wimpern mit bloßer Multi Action Mascara zum Teil schon zu pornös gigantisch. Also hab ich keine Zange und wechsel da auch nichts... nebenbei habe ich Angst vor so etwas, das sieht so foltermäßig aus ^^°

Himmlisch hat gesagt…

ich benutze seit über 10 jahren jeden tag (!) eine wimpernzange, VOR dem tuschen natürlich! da sich die wimpern alle 4 wochen fast komplett erneuern hab ich da auch keinen stress mit abgebrochenen härchen.

hab mittlerweile glaube ich erst das dritte modell, also halten die zangen bei mir lange. ich kaufe mir eine neue, wenn die silikonbahn bröckelt und ich keine mehr als ersatz habe (manche zangen liefern eine neue silikonbahn direkt mit). meine aktuelle zange hab ich auch schon jahre. die zweite silikonbahn ist schon drin. noch tut sie ihren dienst.

den schmodder (der sich IRGENDWANN auch dann ansammelt, wenn man VOR dem tuschen biegt!) entferne ich auch nur selten muss ich gestehen. aber alle paar wochen/monate kann ichs nicht mehr sehen und putze sie. *shameonme*

das biegeergebnis ist intensiver, wenn man die zange vor dem biegen anfönt. nicht zu heiß, aber schon ein wenig. mache das ab und zu für einen besonderen anlass (so einmal im jahr) weil es mir sonst zu viel aufwand ist, aber es wirkt!

Caro hat gesagt…

Also erstmal, ick hab den dunklen Schmonz auch an der Zange und ja, auch ich biege immer VOR dem Tuschen. Ich schmirgel den dann und wann mal ab, nich regelmäßig, immer so wie ich lustig bin.

Ich hatte jahrelange (so ab 2004 bis 2009) auch irgendeine mit nem blauen Griff, die aber auch plötzlich kein ordentliches Ergebnis mehr brachte. Tottraurig wurde sie also entsorgt und eine neue von ebelin gekauft. Bisher macht sie ihren Job gut.

Und ebenfalls für den Zweithaushalt wurde mal eine in einem "99 Pfennig-Laden" erworben. Die ging echt mal gar nicht. Ganz schlimm, gaaaanz schlimm sag ich euch. Also lieber wirklich einen Euro mehr investieren.

Ich hatte auch mal son beheizbares Bürstchen von Braun, das' so lala. Durch die Hitze wird halt die Wimperntusche nochma bisschen flüssig und trocknet dann in der schwungvollen Haltung wieder an, in der man die Wimpern in den Moment biegt. Der Schwung allerdings hält bei mir auch nich ewig und morgens is mir das auch zu umständlich.

Shiva hat gesagt…

Da fällt mir ein, dass ich ebenfalls mal eine Zange von ebelin hatte. Wo ist die hin? o_____O
Ich persönlich kann keinen Unterschied zum ungebogenen Zustand erkennen. Vllt mach ich da ja was falsch!?

Viva hat gesagt…

Mercury, du bist eine pornös gigantische Angeberin! :D

Himmlisch, ich bin auch seit Jahren eine biege-begeisterte Userin. Ohne Zange geht bei mir nichts mehr - und meine Stummelborsten sind mir deshalb auch nicht ausgefallen.

Pullercaro, ich bin froh, dass es mir nicht allein so geht. Das beheizbare Zänglein - ist das so ein Kamma-artiges Gebilde oder wirklich wie eine Wimpernzange nur in warm?

Shiva - du machst nichts falsch. Du hast wahrscheinlich nur nicht so Stummelborsten wie ich. :D

Caipiii hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Caipiii hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Caipiii hat gesagt…

Ich weiß gar nicht mehr genau, von wo ich meine aktuelle Wimpernzange her hab... die ist einfach nur silber mit ner weißen gummischiene ( ich nenn das so :D ). hatte aber mal eine, die hat besser gebogen - da sah man das richtig. keine ahnung woher die war. hatte schon eine von h&m, dm, rossmann, wie sie alle heissen. mit schwarzen oder weißen schienen.. einmal sogar eine goldene. aber nie mit lila griffen. weißt du noch, wo die her ist? die klingt gut! oh und ich hatte früher mal eine aus so rosa plastik, die sah auch ganz anders aus als die "normalen", die man so kennt. sollte wohl wieder so ne "innovation" sein, von wegen "neuer, besser, schonender". glaube die war von essence oder ebelin, irgendwas von dm - DIE GING GAAAR NICHT! die hatte auch keine gummischiene, sondern man sollte einfach nur seine wimpern zwischen so zwei plastik-kanten quetschen - nää nää. genau einmal "benutzt" - schon wieder von ihr getrennt. könnte mir aber auch mal wieder eine neue zulegen - jetzt wo du es sagst. die gummischiene hatte auch schon bessere tage. ach was, das ganze teil hatte die schon :D

ach, und das gummi wechsel ich nach bedarf, manchmal reißen die nämlich ein und dann klemmen die wimpern im riss ein, die erfahrung habe ich schon gemacht :( solang die jut funktioniert wird nichts verändert.

würd dich übrigens gerne zu etwas einladen:

http://caipis-island.blogspot.com/2011/03/helfen-wo-man-kann.html

schau es dir doch mal an und wenn du lust hast, mach mit :)

Liebe Grüße!

Caipiii hat gesagt…

ok - sorry sorry :( zu spät gesehen, dass du schon eingeladen wurdest. überlies die letzten sätze einfach ganz gekonnt ;-)

Alice hat gesagt…

hehe, hab eben tatsächlich da gesessen und experimente mit der zange gemacht, freund lief höchst irritiert vorbei :D also widerstand hat meine definitiv noch, egal in welcher lage (habe alle lagen durchprobiert^^). und du hast recht: es ist echt ein bisschen schmodder dran, obwohl ich sie immer ungetuscht benutzt habe, war grad voll schockiert - was mich aber nicht verleitet hat ihn weg zu machen, den schmodder. ich hab bei meiner ersten zangenbenutzung 2001, die erfahrung gemacht, dass getuschte, also eher klebrige, wimpern, auch mit vorliebe am silikon hängen bleiben und so ausgerissen werden... aber meine wimpern sind eh empfindlich, aktuell hab ich wieder löcher und lücken *wäh* (huch und grad sehe ich, dass an der zange noch ein extra silikon-streifen angebracht ist... jetzt bin ich doch etwas begeistert :D)

Viva hat gesagt…

Caipii, auf der Zange steht Maybelline. Die muss aber leider ne LE oder so gewesen sein, ich hab so Utensilien von Maybelline sonst nie gesehn. Aber vielleicht früher mal, sie liegt ja auch schon eine lange Zeit bei mir rum. :D
Gerissenes Gummi hatte ich noch nie. Die kann man auch im 3er-Beutel bei dm nachkaufen, falls du nachfüllen willst.. aber wenn die ganze Zange schon time to say goodbye trällert, dann vielleicht doch lieber ne ganz neue. Kommt auch kostengünstiger!

Alice, vielen Dank! Am Griff versteckt, das Ersatzkissen? :D Da hab ich auch einige Jahre gebraucht, bis ich das entdeckt habe!

MyOne hat gesagt…

Hallo Viva
Viva, wow, danke, sehr ehrliche Kritik, die ich leiderleider bestätigen muss. Ich hab im Moment Probleme in meinem Bad das Licht am Spiegel gescheit einzustellen und da sehe ich manche Sachen erst auf Bildern :( Und eigentlich dachte ich, ich häte die Farben gut verblendet *grübel* nuja, muss ich noch weiter üben :)
Ich?? Faltenfrei?? Wenn das so wirkt, freue ich mich ^^ Jaaa, mit dem Unterlid tue ich mich noch schwer, Ich hab mich jetzt erst an einen etwas dunkleren Lidstrich unten gewöhnt, ih taste mich so nach und nach ran, werde aber versuchen, es mal umzusetzen udn hoffe auf eine ebenso ehrliche Kritik ^^
Liebe Grüße My

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.