Freitag, 28. Januar 2011

Schamgefühl exklusive - weekly Hummelnovela

Sehr geehrte Webvoyeure,
leider muss ich Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass die geheimnisvollen Aufzeichungen des Jahres 1999, die ich zuletzt letzte Woche vorgestellt habe, durch mysteriöse und mir nicht näher bekannte Umstände abrupt abbrachen, nachdem die Schreiberin eine Woche später noch kurzzeitig in der Lage war einen tiefgründigen Schlusssatz darniederzuschreiben ("Hab in Englisch eine 2,2! Cool!").

An dieser Stelle werde ich deshalb einfach mit dem nächsten Tagebuch fortfahren, welches die anonyme Schreiberin ein Jahr später begann. (Ja, der graue Herbst in seiner Tristess verführt hässliche kleine Mädchen zu hässlichen Gedanken in hässlichen kleinen Notitzbüchern.)
Aufmerksame Leser werden den einen oder anderen Akteur vielleicht wiedererkennen. :D

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Handlungen sind gewollt und tatsächlich so vorgefallen.

17.11.2000

Hi!
Ich hab mich verknallt. Schon wieder. In *Klassenkamerad* und jetzt auch noch in *NeuerKlassenkamerad*, der ist seit jetzt bei uns! Jedenfalls glaub ich das. Wenn *Klassenfeindin* mit *Klassenkamerad* rummacht, könnt ich ihr grad eine reinschlagen, diese blöde Sau. 
Mit *NeuerKlassenkamerad* hab ich erst einmal geredet, als wir uns die Führung durch die Zeitung gehabt haben, wegen der Dunkelkammer. Und er redet auch nicht so Scheiße über oder mit mir! Er kennt mich ja noch nicht richtig. Aber *Klassenkamerad* ist auch manchmal netter zu mir. Irgendwie ist er halt irgendwie doch süß.
Bei uns sind grad Glücksbriefe im Umlauf, ob die was bringen? Ich probier mal einen aus.
Ich schmink mich jetzt wieder! Ich habe einen neuen Kajal und eine neue Mascara, damit sehen meinen Wimpern länger aus.
Wir kriegen vielleicht bald einen Computer! Cool! Und dann wollen wir auch Internet. Aber damit kennt sich Papa nicht aus, sagt er, das muss dann Onkel Bernhard draufmachen.
Übrigens hängt *ehemals beste Freundin* jetzt manchmal mit den Jungs rum. Mann, die ist so fett!
Aber jetzt probier ich das erstmal mit dem Glücksbrief. Und dann versuche ich rauszukriegen, ob er schon ein Handy hat. Und dann schick ich ihm was!
Außerdem fahren wir bald nach *Großstadt* und dann bekomme ich neue Kleider. Ich will einen BH! Ich wachse da bestimmt rein. Hoffentlich!

VIVA


Anmerkung der Redaktion: Onkel Bernhard hat uns später tatsächlich das Internet draufgemacht. Überraschung! Und 20 Gratisstunden bei AOL gabs auch! :D
Meine Themen- und Gedankensprünge sind übrigens bemerkenswert. Nein, ich war kein ADHS-Kind. :/

8 Kommentare:

LPunkt hat gesagt…

Was bitte ist ein Glücksbrief?

Der letzte Satz hat mir natürlich die Tränen vor lauter Lachen in die Augen getrieben! Warum hat uns damals keine was von Feind Schwerkraft gesagt? Hachja ...

Geil geil geil! Bitte mehr :)

Viva hat gesagt…

Glücksbriefe waren die Kettenbriefe der armen Neu-Teenies. "Schreibe diesen Brief mal, setze den Namen deines Angebeteten ein, erschleiche dir seine Unterschrift durch haarsträubende Ausrede auf der Rückseite, und verbrenne diesen Brief bei Vollmond im Garten und schreie dabei dreimal "Prokrastination!"".. oder sowas in der Art. :D

Lavie hat gesagt…

ICh finde die Stelle über Computer und Internet am Besten. Und die AOL-Gratisstunden, die hatte ich damals auch. Und gleich 50 davon.:D

Mooseman hat gesagt…

Wuhaha, ich erinnere mich auch ans erste Internet. Herrlich. Mit Modemgeräuschen. Und das mit dem "BH kaufen" stand auch in allen meinen Tagebüchern oder so peinliches zeug wie "Mein Busen ist sicher gewachsen!" auch wenns nicht stimmte. Muhaha. Gute alte Teeniezeit.

Shiva hat gesagt…

Ich kann nicht mehr! XDD Wie geil! Vor allem der Schreibstil - der Hammer!

Viva hat gesagt…

Ich finde aber, dass man schon eine deutliche Verbesserung gegeüber des Vorjahres sieht. Deutlich weniger Ausrufezeichen und Toll!/Cool!/Voll XY! :D

ketoglutarat hat gesagt…

woooow! geil! isch liebe es, bin gefesselt und will schon jetzt spoiler für die kommende staffel!

Fräulein Flauschig hat gesagt…

ohja internet :D das war damals echt der hammer.das wohlige piepsen des modems und die entscheidungen "internet oder telefonieren?" ging ja nich gleichzieitig^^

das 1. was ich im internet gemacht habe war nach sailor moon schauen um was zum ausmalen auszudrucken :D und meine eltern saßen daneben weil sie dachten ich komm auf solche anime-porno seiten :D:D

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.