Montag, 24. Januar 2011

Eure Meinung geht mir voll am Arsch vorbei, ihr Mainstreamtussen

So und nicht anders war meine Devise, als ich anfing, mich zu schminken. :D 
Dementsprechend sah ich auch aus, ich alternatives Hardcoregruftmädchen mit NuMetal-Vorlieben (Popsuxxx, btw.)

Ihr seid wahrscheinlich drauf gekommen:
Es geht um den "erste Schminkversuche" Tag.
Mich tagt zwar keine Sau, aber ich mach trotzdem mit - mir doch egal, was ihr denkt, ihr Mainstreamtussen!

Wann hast du angefangen dich zu schminken? 
Mit 12 habe ich mir das erste Mal einen Kajalstrich gezogen, aber noch halb im Scherz. Ein halbes Jahr später hab ich mir meinen ersten Flüssigliner und Wimperntusche von Manhattan gekauft und ernsthaft benutzt.

Was war der Grund dafür?
 
Einfach so. :D

Hast du dich heimlich angemalt oder lockere Eltern die nix dagegen hatten?Den ersten dramatischen, nackten Kajalstrich hab ich heimlich mit ner Freundin ausprobiert, was aber nicht nötig gewesen wäre, denn meine Eltern waren ziemlich locker.

Woher kamen deine Schminktipps: Freundinnen, Zeitschriften a la Bravo, Mädchen und co. oder einfach ausprobiert?
 

Zeitschriften, und selbstausprobieren. Mit meiner Schwester und meinen Freundinnen hab ich nur diskutiert, wir hatten aber alle keine Ahnung.

Wurden deine ersten Schminkprodukte gekauft, dir geschenkt oder doch bei Mama geklaut? 
Gekauft und geschenkt.

Benutzt hab ich für meinen Look damals (bitte mit kurzer Erklärung zb. Farben, Marke etc. ):
Foundation:
Habe ich nie benutzt. Ich hatte damals noch ziemlich empfindliche, trockene Haut und Angst, dass ich Ausschlag bekomme

Puder: 

Das hellste Puder von AOK First Beauty - habe ich aber nie benutzt, weil mir danach so die Haut gespannt hat, dass es sehr unangenehm war.

Eyeshadow:
Einen silbernen Lidschatten von Chicogo, ein lilafarbenes Duo von Chicogo (leider zerbröselt) sowie einen anthrazitgrauer Lidschatten von.. Manhattan. :D
 

Wimperntusche:
Zuerst enen von Yves Rocher, danach Manhattan Volume Boost (oder so) 
Kajal und Eyeliner:Man kann nie genug Kajal benutzen! Mein erster Kajal war von Lady B. von Basler.

Augenbrauen:

Naja, ein bisschen Augenbraue hab ich tatsächlich übrig gelassen. Zumindest anfangs. Bis mir selbst das zuviel war. :D Sie waren zu kurz, sie waren zu gerade, und sie waren wahnsinnig dünn - und ich fand mich SO TOLL (während alle natürlich mit "ungepflegten Buschbrauen" rumrannten und "keine Ahnung" hatten, wie es richtig ist.) :D
Mit 16 habe ich sie abrasiert und 1/2 Jahr nur Fakebrauen gezeichnet. Symmetrie war leider nie meine Stärke, aber zum Glück gibts ja Parabelschablonen.
Als sie dann wieder nachwuchsen begann ich sie mit dem Stift nur noch zu verdichten und aufzufüllen (was auch nötig war, nach der Extremzupferei von 13 bis 16).

Rouge:
Never ever! Vornehme Blässe und so. :D
 

Lippenstift:
Eher weniger. Ich war anfangs eher auf Glosse aus, gern in rot. 

Aber bevor ich zu dieser Phase kam, gabs die "Transparenter Gloss und Kajal"-Phase, um meine Lippenfarbe sehr schmeichelhaft abzudunkeln *hust* :D

Und so sah der Look damals aus (bitte entweder mit Originalfoto oder nachgeschminkt:D):
Nachschminken? Da lass ich mich nicht zweimal bitten! :D


Das war mein Standard und wurde immer aufgetragen. Schwarzer Kajal, einmal drumrum und voila! Fertig ist das stempelnde Pandaauge auf einem öligen Lid (schön nachempfunden, oder? Besonders mit den Patzern, die ich früher nie bemerkt und dementsprechend nie abgemacht habe.)


Hier sehen wir die gepimpte Alltagsversions. 
Links hätten wir einen Violettton, der nicht ganz so schön ist wie mein Aubegine von damals, aber mit ebensoviel Fleiß innerhalb einer zehntelsekunde aufgetragen.
Rechts ein schlechter Ersatz für meinen schimmersilbrigen Lidschatten.



Mein absolutes Highlight: Die Lippen. Transparenter Gloss mit Kirschgeschmack aus einem Roll-on-Auftragebehälter und penetranter Parfümierung (die mir stets akute Übelkeit beschert hat) und darüber ein Hauch schwarzer Kajal, sorgfältig verblendet mit den Fingern.
(1 zu 1 nachempfunden mit dem Alverde Kirschtubengloss - und heidewitzka, ich musste mir das Kirschzeug auch sofort wieder runterwischen, sonst hätte ich losgegöbelt :D)

Mein Labretpiercing, welches letzte Woche seinen 9. Geburtstag feiern durfte, fehlt. Ich habe mittlerweile keinen Schmuck mehr, sonst hätte ich ihn für dieses Foto nochmal angelegt.


Was waren eure Werkzeuge: Finger, Applikator oder tatsächlich schon Pinsel?
Zuerst Finger, dann Pinsel (teure neue Pinsel aus dem Kunstbedarf meiner Frau Mutter), dann nach Verlust Rückschritt auf Finger und Applikatoren.


Hast du dich für die Schule anders geschminkt als am Abend?

Von allem etwas mehr und natürlich "dezent" dunkler, dazu noch Babypuder aufs Face. Besonders schön ist die Tatsache, dass ich so aufgestylt auf die mainstreamigsten Plattenpartys gegangen bin wie auf die "Mallorcafete" und den "Ballermannabend".

Was war dein peinlichstes Make up No-Go?
Ich und No-Go? Wie kommst du denn auf sowas?! Absurd! :D

Welches Produkt hast du am meisten benutzt und hätte man dir nie wegnehmen dürfen:

Nicht ohne meinen Kajal! Ernsthaft. Niemals ohne. Das war ja der Inbegriff der Omnipotenz bei mir. :D

12 Kommentare:

Lavie hat gesagt…

Ich hatte so mit 14-16 auch so einen transparenten Roll-on Gloss mit Kirschgeschmack. :P

Ich muss auch ganz dringend bei diesem Tag mitmachen ... mir doch egal ob mich einer getaggt hat oder nicht. ;)

Rina und Tine hat gesagt…

*lachweg*..wie geil :D
Dein Pandalook sieht aber net so grauselig aus wie meiner..das hatteste definitiv besser druff :P

Riot hat gesagt…

Hachja, der Kajal war auch mein wichtigster Begleiter! Aber ich beneide dich darum, dass du ihn dir immerhin fast von Beginn an auf an den oberen Wimpernkranz geschmiert hast & nicht wie ich & 1000 andere nur einen dicken Balken auf der unteren Wasserlinie hattest. xD

Viva hat gesagt…

Lavie, ich tagge dich! :D

Ach du, ich glaub, wir beide schenken uns da nichts. Ich hatte durchaus Zeiten, wo der Lid"strich" das komplette bewegliche Lid miteinschloss. :D (Mich irritiert es übrigens, dass du unter "Rina und Tine" postest und ich ja eigentlich gar nicht weiß, WER da postet. Oder steckt da etwas ein leichter Anklang einer dissoziativen Persönlichkeitsstörung dahinter?)

Riot: Ich war meiner Zeit voraus, woohoo! :D

Mooseman hat gesagt…

"Besonders schön ist die Tatsache, dass ich so aufgestylt auf die mainstreamigsten Plattenpartys gegangen bin wie auf die "Mallorcafete" und den "Ballermannabend"."

Wuhaha, du auch? Und wie individuell man sich dann gefühlt hat immer.. xD
Uiui, ich glaube fast ich muss mich hier getaggt fühlen..

Girl Anachronism hat gesagt…

Ohhh ich habe viel verdrängt. Ich war bei Glossen und so aber eher auf dem künstliche Vanille Trip.

Ich werfe noch helle metallische Lippenstifte in die Runde. Kennt jemand noch das hellblaue Rouge Pulp von L'Oreal? Das hab ich tatsächlich aufgebraucht damals. Mittlerweile besitze ich wieder blauen Lippenstift, aber nicht für den Alltag. Damals bin ich damit Tag für Tag rausgegangen. Denn: Alles was man im Schminkregal so kriegt, kann ja jeder immer tragen - jaha!

Girl Anachronism hat gesagt…

Achso zum Hardcoregrufti kann ich auch noch was beitragen. Inspiriert von meinem damaligen großen Vorbild Marilyn Manson, hab ich mir mit 15 oder so die Augenbrauen abrasiert und mit Kajal so zickzackförmig nachgemalt. Und ich kam mir dabei saucool vor. Hachja. Die guten alten Zeiten.

Isadonna hat gesagt…

Bei mir war der Kajal auch noch ganz ganz wichtig... Ich wurde zu dem Thema auch schon getaggt, muss ich mal in Angriff nehmen wenn ich mal etwas mehr Zeit habe... Das wird lustig! xD Oft habe ich einfach nur ganz furchtbar schwarzen Kajal auf der Wasserlinie getragen und sonst nichts, dazu ganz toll entweder ganz oder garnicht gezupfte Brauen (von millimeterdünn bis "Isa, tu doch endlich mal was dagegen" xD) und Gloss... Irgendwannmal auch zeitweise knallroter Lippenstift... echt grausig xD Ich ich dachte auch noch, das wäre positiv-innovativ xD

Dämonica de Rosa hat gesagt…

Ich habe vor ein paar Wochen meinen alten roll-on Gloss mit Kirschgeruch wiedergefunden.
Den musste ich damals unbedingt haben, denn jeder hatte einen. Gibt es die überhaupt noch?

Viva hat gesagt…

GA, davon will ich ein Beweisfoto! :D

Isa, ohja, ich bestehe drauf, dass du den Tag ausführst. Das ist echt der beste seit langem!

Dämonica, ich glaube nicht, dass es die noch gibt. Ich hab meinen im Frisörsalon meines Vertrauens im Grabbelkistchen meines Vertrauens für ein paar Mark gekauft und das Zeug war total wässrig irgendwie. Top Wetlook-Optik, keine Frage, aber das Gefühl auf den Lippen und der GESCHMACK im Mund - wwwöööörgh. :D

Rina und Tine hat gesagt…

Höhö..nö bei mir is noch alles ganz ordnungsgemäß im Oberstübchen ;)
Das is nur weil ich mi Rina anfangs ja zusammen den Blog ins Leben gerufen hab und somit auch das Google Konto auf uns beide läuft, aber da sie ja nix mehr schreibt kannste sicher sein das nur ich also Tine sich äußert :D

Girl Anachronism hat gesagt…

Ich schau mal, was ich finde und poste es dann in meinem TB im Forum, kann dir den Link dann zukommen lassen. Im Blog mag ich Komplettfressenfotos nicht, erst recht nicht so peinliche :-D

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.