Sonntag, 16. Januar 2011

Alverde Repair mit Traube und Avocado

Wie ich schön desöfteren ansprach: Ich habe Haar wie ein elektrischer Knallfussel. Deshalb kure ich, was das Zeug hält, um meine strapazierten Locken an spontaner Selbstentzündung zu hindern.
Am besten recht reichhaltige Packungen, damit auch was im Haar verbleibt - Verweildauer auf dem Hirn ca. 2 Stunden, und dann nach dem Auswaschen noch nett Jojobaöl in die Spitzen+Längen.

Ich habe mir in einem spontanen Anfall von "Avocado? Fett! Kann nur gut sein!" die Haarmaske bei dm eingepackt, für 2,45€ für 100ml. Die anderen Masken von Alverde beeinhalten 50ml mehr.

Durch Zufall stand auch das passende Shampoo in der Dusche, welches ich gleich passenderweise ausprobiert habe (Ich bin keine linientreue Duscherin. Ihr etwa?), um das angeblich so perfekte Zusammenspiel mitzuerleben. Als Spülung durfte die Zitronen-Aprikose herhalten - auf Öl hab ich verzichtet, ich wollte ja die pure Wirkung testen.

Zum Duft und zur Anwendung brauch ich ja nichts näher sagen, ihr habt alle selbst Nasen, Augen und Hirne. :)

Das Ergebnis:
Ich habe einen Fettkopf.
Das Shampoo hat irgendwie absolut nicht gereinigt! Die Längen sind "ok", nicht sonderlich gepflegt, glänzend oder saftig, aber ok. Aber die Ansätze.. bwärgh, ich könnte mich übergeben. Das Gefühl ist widerlich, als hätte ich gar nicht gewaschen - und nein, die Kur kam nicht auf den Ansatz!
Meine Vermutung: Avocadorepair gut und schön, aber nicht in meinem Shampoo; offenbar setzt es die Reinigungskraft durch die pflegenden Eigenschaften herunter (und ich musste tagelang mit einem Speckschädel herumturnen, bzw "wollte", denn mein Rhythmus ist aus Stahl.)

Hat das Shampoo bei euch gewirkt?
Und was hättet ihr in der Situation gemacht: Gleich nochmal gewaschen, einen Mitleidstag abgewartet oder auch amazonenhaft den normalen Rhythmus eingehalten und eben fleißig gezopft?

10 Kommentare:

Lisi hat gesagt…

Das Alverde Avokadoshampoo hatte ich jetzt noch nicht aber ich kenne das Gefühl von "trotz Wäsche nicht sauber"-Haaren. Da merkt man schon beim Föhnen, wenn man das denn tut, dass die Haare nicht so seidig und leicht sind und irgendwie noch schmockig sind.
Da ich aber eh jeden Tag waschen muss halte ich das meist den einen Tag durch und wasche dann am nächsten umso erfreuter meine Haare (dann auch meist direkt mit nem Reinigungsshampoo wie dem Balea Pure&fresh).

Liebe Grüße,
Lisi www.lisisblog24.blogspot.com

Calyssa hat gesagt…

*lach* wie gut ich das nachvollziehen kann! Meine Locken sind auch schwer zu bändigen und sehen gerne aus, als hätte ich in ne Steckdose gefasst. Und Kämmen darf ich gar nicht, sonst hab ich nen Afro...
Ich hab seit neustem ein Granatapfel Feuchtigkeitsshampoo plus dazugehöriger Spülung und bin total zufrieden damit. Die Spülung macht die Haare schwer genug, sodass sie nicht strubbeln oder abstehen und die Locken kommen schön raus damit. Gibts im Rossmann von der Eigenmarke Alterra.

Liebe Grüße ^-^

Lisa hat gesagt…

Ich hatte bisher nur ein anderes alverde shampoo, das ich ganz gut fand. Schade, dass das avocado-Zeug zumindest bei dir so versagt... Aber ich gebe zu: meine Haare sind wohl nicht ganz so elektrisch wie deine. :D Ich habe einfach nur fürchterlich dicke und zuviele davon.

Girl Anachronism hat gesagt…

Bei mir hat das Traube-Avocado Shampoo die Haare auch klätschig gemacht.
Die Serie überzeugt mich nicht. Auch bei den Spülungen gibt es besseres von Alverde.

LPunkt hat gesagt…

Ich sage nur eins: Weleda Haaröl! Das ist sooo gut! Sogar viel besser als andere normale Öle ... echt jetzt ;)

Caro hat gesagt…

Das Shampoo aus der Serie besitze ich nicht. Die Maske hab ich beim alverde Tweetkalender gewonnen und bisher einmal benutzt. Meine Haare sind (glaube ich) ein bisschen schneller nachgefettet. Also statt sonst 3-4 Tage warens diesmal nur 2-3 Tage. Aber geht schon.

Als Shampoo von alverde hatte ich bisher das Zitrone-Melisse und das für rote Haare. Damit habe ich allerdings nicht so furchtbare Erfahrungen gemacht wie du :D Besonders überzeugend waren sie allerdings auch nicht unbedingt!

Viva hat gesagt…

Lisi, genau so ist es, schön beim Trocknen (bei mir an der Luft) fühlt man, dass es einfach nicht so lockerseidigduftig fällt (oder sich aufplüscht, wie bei mir :D). Und schon ärgert man sich und hofft, dass das noch vergeht..

Calyssa - Alterra ist vorgemerkt! Normalerweise greife ich zu Alverde mit dem rosa Deckel, das funktioniert einwandfrei.

Lisa, du Glückliche - ich hab wenig und dünnes Haar, dass sich aber aufplüscht wie die ganz großen. :D

GA, das ist tröstlich, dass es nicht allein an meinem Kopf lag ;) Aber gut zu wissen, dass die Spülung auch nichts ist. Ich seh nämlich auch schon bei Kur keinen großen Unterschied zu anderen Produkten ohne heftige Repairziele.

L-Dot: das merk ich mir, ich liebe Weleda! Nach was riecht denn das und wieviel kostets?

Caro, ich nutze sonst auch immer alverde zum shamponieren, und das hat bisher immer gut geklappt. Was auch immer da jetzt falsch lief.. *schulterzuck* Ich verbrauche aber leider recht viel Produkt, weil es sich so schlecht und schneckenschleimig verteilen lässt.

Calyssa hat gesagt…

NOrmalerweise greife ich auch eher zu Alverde, meine Ma hatte mir die Pröbchen gegeben von Alterra (ich hab vorher nie in den Rossmann geguckt, find den langweilig), so kam ich drauf. Von alleine wäre ich da nie gelandet :)

Weleda ist klasse! Aber leider immer gleich ziemlich teuer. Das Haaröl ist allerdings echt genial. Von Lush gabs/gibts da auch was, ich muss mal gucken wie das noch hieß... so ein leave-in treatment für die Haare

LPunkt hat gesagt…

Es riecht nach Lavendel! Da ich es über Nacht einwirken lassen, finde ich das sogar sehr angenehm :)

Leider kostet das Öl rel. viel, nämlich um die 8 €. Aber ich denke, dass man damit recht lange hinkommt. Ich habe es seit ca. 3 Monaten und benutze es immer Abends, wenn ich am nächsten Morgen die Haare wasche, also alle 2 - 3 Tage. Bisher ist nur wenig aus der Flasche verschwunden ...

Viva hat gesagt…

Nutzt du es als Kopfhautöl oder als Spitzenöl? Mein Jojobaöl habe ich seit 2007 (!) und es ist immer noch halb voll und nicht gekippt, es reicht bei mir also ewig hin, von daher find ich 8€ gar nicht viel. :)

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.