Freitag, 30. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 26 - Mitsingen

Alter, was habe ich an diesem Thema rumüberlegt.

Ich bin ja ein bisschen peinlich und singe fast  immer und überall, wenn mich ein Song mitreißt. Das unterteilt sich nur in die Intensitätsstufen, die sich von "Eurospar" über "Kneipe" bis zur Stufe "zu Hause/Auto" steigern.
Meine Wohnung und mein Auto sind nämlich schalldichte Räume, in denen ich so laut trällere, wie ich nur will, jawohl. ICH glaube ja, mein Gesang hat sich um 100% verbessert, seit ich genügend Übungsmöglichkeiten habe!


Ich habe jedenfalls sehr lange überlegt, welchen Song ich auswähle. In der engeren Auswahl stand meine eigens zusammengestellte "Auto"-CD, die ich fast immer einschmeiße, wenn ich alleine und auf der Autobahn unterwegs bin.

Dann hab ich mich komplett dagegen entschieden und nehme statt den Songs, die ich gut drauf habe, einfach einen, der wirklich eine Herausforderung für mich ist - ha!


Das ist ein Song, der bei den Sims (1!) in der Jukebox gelaufen ist - und oh mein Gott, ich LIEBE ihn. :D
(Noch viel genialer sind die Kommentare bei den simlishen Songs, weil da jeder seine eigene Lautsprache entwickelt hat.. ahahaha. :D Izzykizzybubizzy!)


Wenn ich mal groß bin, will ich auch mal Sims-Synchronsprecherin werden und epische Songs einsingen dürfen.

Sonntag, 25. Dezember 2011

Frohe Weihnachten plus supersonderspecialmega Giveaway

Nein, was sind wir alle wieder besinnlich, fromm, bescheiden und feiern Weihnachten natürlich nur aus den richtigen Gründen und erfreuen uns einzig und allein an der schönen Zeit mit der Familie.

Genau deshalb möchte ich diese abstinente und materiell sehr freudenarmen Zeit mit einem Megagiveaway auflockern. Tja, irgendeiner muss ja mal den Anfang machen!

Insgesamt drei fette Gewinne könnt ihr einsacken und müsst gar nicht viel dafür tun.

Ihr müsst einfach nur meinen Blog liken, betwittern, meinen Bloglink in eure Profile als URL einfügen, euch in Foren anmelden und unter obskuren Ausflüchten Werbung für mich posten, einen eigenen Post für mich auf eurem Blog schreiben, ein Video filmen in der ihr euch um die eigene Achse dreht und "Hurra, die Viva ist da!" schreit, während ihr euch meinen Bloglink mit Edding auf den Bauch schreibt und danach Flyer in der Innenstadt eurer Wahl verteilen.

Für jede Tätigkeit bekommt ihr genau ein Los!

Bitte listet mir alle Werbestreifzüge in die Kommentarbox auf, damit ich so tun kann, als ob ich eine Tabelle führe. Auswerten werde ich das zwar sowieso nicht, aber es wär trotzdem interessant zu wissen! Bei einem Verstoß gegen eine meine Regeln werde ich das komplette Gewinnspiel natürlich als ungültig erklären und abblasen, so geht das ja nicht, da könnt ja jeder kommen.

Die Gewinne:

  • Preis Nr. 1: Fossilierte Mammutkotze
  • Preis Nr. 2: Einen Goldbarren
  • Preis Nr. 3: Meine Glaubwürdigkeit

Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.12.2011 bis um 00:00 Uhr. Während ihr also die Sektkorken knallen lasst, werde ich natürlich ernsthaft vorm PC sitzen und die Mischmaschine anschmeißen, um euch um Punkt 00:01 die glückliche Gewinnerin auszulosen, die anonym per E-Mail teilgenommen hat und deren Name niemandem was sagt.

Vielen Dank an meine liebe Sponsoren, die ab nächstem Jahr diesen Blog  intensiv betreuen und mit Gratisprodukten en masse beliefern werden. Ihr dürfte seeeehr gespannt sein! <3

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 25 - Weihnachten

Nein, wie originell. :D

Wenn ich an Weihnachten und an Audio-Whatever denke, dann denke ich eigentlich sofort an meine liebste Hörspielkassette aus meiner Kindheit, welches da hieß "Bunter Advent" .. das hab ich bisher JEDES Jahr vor Weihnachten zum Einschlafen gehört, mahaha. :D

Da man das aber nicht auf YT findet, zeig ich euch nun doch einen Song
Mein liebstes klassisches Weihnachtslied ist "Kommet ihr Hirten" und wird normalerweise von einer Lahmarschversion zur nächsten Lahmarschversion gecovert. Ich persönlich singe das ja immer viel schwungvoller und fröhlicher, aber nungut, man kann ja nicht alles haben. :D

Auf der YT-Suche nach einem etwas weniger zähem Kirchenchor bin ich über diese famosen Buben gestolpert und bin SOWAS von in love. :D


Gebt's zu, das rockt! :D

Dienstag, 20. Dezember 2011

Vom Thron gestoßen durch die Heilsarmee von Cosnova

Wirrer Titel ist wirr. :D 

Ich habe heute im Woolworth eine neue Kosmetikmarke namens "Skeyeline" gefunden. Wer also bisher geglaubt hat, ICH sei die Wortwitzhummel des Jahres, hat sich getäuscht. 

Jedenfalls stand ich vor der Theke und hab mich gefühlt wie Alice im Wunderland nach dem dritten Drogenpilz. Das hab ich doch schonmal gesehen. Das... ist Essence im Ramschgewand! Also, noch ramschiger, als eh schon.

Die gleichen Produkte, die gleiche Aufteilung, die gleichen Verpackungen, die gleichen Lidschattenpfännchen, die gleichen Kategorien - einfach ALLES! Zu allem Überfluss noch im gleichen Preissegment wie essence, aber alles ohne Tester. Mahaha, ohne mich, ihr witzigen Kobolde.

Ich hatte durch Zufall meine Kamera dabei, und hätte sogar ein Foto gemacht, wenn ich nicht meine Speicherkarte vergessen hätte. Dabei hatte ich sogar schon ein Scheintelefonat initiiert, welches mir die perfekte Ausrede zum rausholen einer monströsen Digitalkamera gegeben hätte. Ich sollte zum Theater. :D


Sogar den Pinsel  haben sie in weiß-pink nachgeahmt, nur mit kleinerer Flauschfläche, dafür für 2,99€.
Was genau wird das jetzt? Gräbt essence seine spendable Ader heraus und hilft einer aufsteigenden Firma auf die Füße, in dem es sich 1:1 kopieren lässt?

Naja, spätestens, wenn wir einige Produkte im Januar in der Glossybox wiedersehen, wissen wir mehr. :D


Random-PS:
Ich meine es so, wie ich es sage: Ich betreibe Dashboardfasten.
Ich hab doch nicht den Arsch offen und geb mir ständig Gewinnspiele, Erinnerungen, Verlosungen, Weihnachtsplunder, Giveaways und ähnlichen kitschigen Flitterkram.
Seid mir also nicht böse, wenn ich nirgendwo kommentiere und erst Wochen später schallend über einen alten, aber gelungenen Post lache. In diesen Wochen bin ich nichtmal über Twittereigenwerbung böse. ;)

Montag, 19. Dezember 2011

Das vierte Spott-Spezial im Advent!

In einigen Tagen werde ich das Datum hier einfach modifizieren und in die Vergangenheit zurücksetzen und KEINER wird etwas davon merken. Mahahaha! Brokkoli, the next generation!

Zum vierten Advent (+1/7) tauchen wir wieder ein in die unglaubliche Welt des.. ja.. in die unfassbare Welt.. des.. ähm.. tja, ich weiß auch nicht so genau, WAS es für eine Welt ist, aber größtenteils finde ich sie unheimlich. :D
 Achtung, Blogger ist mal wieder betrunken und dreht alle meine Bilder. FRAGT MICH NICHT, sie sind eigentlich richtig herum.

Sonntag, 18. Dezember 2011

How to: Wie man ein Adventsspecial versaut.

Man nehme: Eine Demenzhummel, die total verpeilt hat, dass heute Sonntag ist und deshalb keinen Post vorbereitet hat.

Einen frohen 4. Advent an euch kalenderobsessiven Wochentagkenner und Feiertagsbemerker.

Der Post wird jedenfalls nachgereicht. Jeder nur einen Hieb mit dem Rohrstock, bitte!


Hahahaha, ich bin so dumm, unfassbar. :D

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Sucher Punch - Dezember

 Treten Sie ein für eine neue Folge "Googlenutzer bloßstellen für Fortgeschrittene" - viel Spaß.



schmarotzerhummel bleich
 - das hab ich jetzt mal überhört.

"nina aus karlsruhe"
- Nein, da bist du falsch. Wie zum Teufel kommt man damit auf meinen Blog?

160g cannabis erwischt was jetzt
 - Mama beichten und total gearscht sein, schätze ich.

aussehen lacklippen
-  Teilweise recht beeindruckend. Achso, redest du von Schminke? Dann nuttig.

bierhefe tabletten zum wachsen der brüste
- Leider nicht bei mir. Nein, ich habe keine vorher-nachher Fotos.

blogspot liebe ist nicht immer toll
- da bist du hier ja genau richtig, schmachtfetzige Gedichte über einseitige Liebe ist mein Thema Nr. 1. 

erbse größe
- Also, ich schätze sie auf 1,66cm.


gegen tief entzündete pickel im gesicht
- Bin ich auch. Lasst uns eine Demo organisieren.

gutgläubige kinder
- Alle Kinder sind gutgläubig. Nur nicht Ute, die zieht ne misstrauische Schnute.

habt ihr den arsch offen
- Und alle so: Yeah!

haben menschen mit grünen augen etwas besonderes
- Hulk-DNA!

kontonummer zwei nullen am ende fehlen
- Die sind auf dem Klo. *badabumtsch*

liebe ist beidseitiges geben und nehmen
- Ja. Sicher. Kann sein. Wie zum Henker kommt ihr hierher?

lieder mit dem thema herz
- Mich würden Lieder mit dem Thema Herzfehler sehr viel mehr interessieren. 
("Rechtsherzinsuffizienz, oh du ungerechtes Stück - dank dir schwillt mir an, der untere Teil vom Rück' - und mein linkes Herz, es ist zu schwach, ständig werd ich durch Hustenattacken wach!")

mascara essence p2 vergleich brösel panda
- Ein Bröselpanda ist die Schmarotzerhummel von morgen.

nackte ärsche bewerten
- Mahahaha. Nicht bei mir, Junge, nicht bei mir. :D

neue bassetts winegums schmecken anders nicht wie früher
- Mein Beileid, Mann. Wie ich das hasse, wenn Rezepturen geändert werden. Bei Interesse an einer Demo, einfach oben eintragen.

schatzlöwi
- Probier's mal bei Nina aus Nürnberg, vielleicht kann die weiterhelfen.


nützt ein stimmungsring etwas?
- Ja, er zeigt genau deine aktuelle Stimmungslage an, sodass deine Umwelt gar nicht mehr mit dir kommunizieren musst. In der Austernzeit nicht mehr ohne!

scheiße gebacken
- Okay, das ist so ziemlich das verstörendste, das ich bisher in den Suchbegriffen hatte. Ich kann nichtmal Witze drüber machen. :D

viva mach das leben ein bisschen geiler
- Yeah Baby. Ich muss gleich kalt duschen gehen.

viva macht die welt ein bisschen grüner bäm :D
 - Boombang!
               

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 24 - Kindheit

Schon wieder ist die Woche rum, und nicht nur eine weitere Kerze findet den Tod, sondern auch ein weiteres Thema wird besungen.
Das aktuelle Thema der 52 Songs lautet Kindheit. Und weil ich ganz genau weiß, dass die meisten von euch jetzt mit Anime-Intros um sich schmeißen und obwohl ich sonst ja keine Möglichkeit auslasse, irgendein sinnloses Intro/Zitat/Lied aus Trickfilmen erklingen zu lassen - tu ich das heute nicht. Boombang, Baby. Ich bin halt immer für eine Überraschung gut.

Was mich primär an meine Kindheit erinnert, sind nicht irgendwelche Titelsongs, sondern tatsächliche Musik.
Und zwar die ersten Hits, die ich mit 3, 4 Jahren in unserem Wohnzimmer geschmettert habe - in feinstem Kinderenglisch. :D


 
Meine Kindheit ist durchsetzt von alten Schlagern der 60er. Etliche Compilations hatten wir damals auf Platte und mein liebsten Album war eben irgendein Best of von Connie Francis.  Ich hab immer jemanden nötigen müssen, mir eine LP aufzulegen (erstens, weil ich nicht allein durfte, zweitens, weil ich zu klein war, um an die Stereoanlage zu reichen), und dann hab ich denjenigen rausgeschickt, um in Ruhe performen zu können. (Lacht nur. Ich wünschte auch, es wäre nicht wahr. :D)

Kinderenglisch ist das größte Kulturgut, das unsere Gesellschaft besitzt. Lasst es nicht sterben!

(Übrigens war das ein harter Kampf gegen Lesley Gore mit "It's my party", das hab ich auch immer inbrünstig mitgesungen.. aber hier war meine Pseudosprache nicht halb so episch, denn ich habe immerhin die Titelzeile korrekt mitgesungen.)

Sonntag, 11. Dezember 2011

Das dritte Spott-Spezial im Advent!

Hello again
Oh ich möcht wieder Kitschmüll sehen
na dann mach doch die Augen auf
und klick auf das Linklein drauf!

Samstag, 10. Dezember 2011

Kino ist auch keine Lösung

Um vor nasskaltem Ekelwetter zu flüchten, bietet sich ein Kino doch immer an. Flauschig, weich, überdacht, warm, voller lieber Menschen.
Auch wenn man also keine Ahnung vom aktuellen Programm hat, sind 22°C Innentemperatur schon Grund genug, 8€ zu zahlen (auch wenn man vor dem Kassierer diskutiert, ob man noch wie 15 aussieht und für billiger reinkommen. "Nein." - "Aber.. ich muss doch sonst auch immer meinen Ausweis.." - "Nein." - "Mit Zöpfen?" - "Nein.")

So kam es, dass wir spontan im Film "Kein Sex ist auch keine Lösung" landeten, von dessen Existenz keiner jemals gehört hatte, der aber lustigerweise zeitlich ziemlich günstig anfing. Immer mit der Devise im Hinterkopf, dass man für trockene Socken und Hosenbeine manchmal einen hohen Preis zahlen muss.

Zum Film selbst:
Der Hauptdarsteller ist ein herumpoppender 31jähriger, mit den typischen Machoregeln, dann kommt DIE EINE, und alles ist ganz anders, blabla. Dazu noch seltsame Nerdfreunde und die burschikose beste Freundin (übrigens DER Sympathieträger im ganzen Film, ich bin totally in love!).

Was mir aufgefallen ist: Der Film besticht mit großen Namen. Jeder Schauspieler kommt einem zumindest bekannt vor, und so passiert es, dass der Film rasend schnell vorbei ist - vor lauter anstrengenden Überlegungen, wen man denn jetzt woher kennt. Seltsamster Erkennungsmoment ever: Die "Hexe" vom Alstertal. Uaaaarh! Das sind Kinder! Die sollen nicht erwachsen werden! Die haben keine Brüste zu bekommen!
Der Trailer fasst den Film gut zusammen: Alle lustigen Momente auf einem Fleck, mehr drumherum gibts nicht.
Ein durchgehender Handlungsstrang ist überbewertet, solang man genug nackte Ärsche mitreinpackt. Ab dem 28. eingeführten Charakter verliert man sowieso den Überblick, wer jetzt warum und wieso überhaupt irgendwo auftaucht.

Fazit: Unser Highlight war der betrunkene, lachende Damenkegelclub ganz hinten links, die durch ihr kreischendes Gekicher mehr Gelächter verursacht haben, als der Film selbst.


Und meinen Hosenbeinen haben die 110 Minuten Laufzeit nichtmal zum Trocknen gereicht.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Betörende Berufe und anmutige Arbeitslosigkeit

Als ich gerade meinen Goethe zu Ende gelesen hatte und danach zur Entspannung ein bisschen im Tolstoi blätterte, musste ich unbedingt meine Mails checken.
Voller Unbehagen traf ich also auf web.de und wurde überraschenderweise überrollt von einer Lawine des grandiosen Journalismus, gepaart mit einer Eloquenz, dass einem Hören und Sehen vergehen!


Welche Berufe finden Frauen sexy?
und
Diese Jobs finden Männer sexy!

zusammen, in schönster Eintracht! Nachdem ich just kurz zuvor mit einem netten Herren über den Schwiegermuttertraumberuf schlechthin philosophiert habe! Das.. ist mir doch glatt einen Blogpost wert.


Dienstag, 6. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 23: Parental Advisory

Thema heute: Was die Eltern auf die Palme bringt. 

Ich überlege hart, welche Sachen meine Eltern wohl damals zum Augenverdrehen brachten, aber wenn ich so zurückblicke, war es wohl nur die Lautstärke, die regelmäßig Motzereien nach sich zogen.

Jetzt bin ich zwar schon groß, aber trotzdem gibt es immer noch Songs, die ich meinen Eltern nicht gerade vorspielen würde. :D
Allen voran:

die Ärzte - Rock Rendezvous
Alter, was hab ich damals gelacht, als ich das Lied das erste Mal gehört habe. :D Ich will nicht hören, dass das jetzt schon 10 Jahre her ist, ja?

Jedenfalls ist das schöne an diesem Song nicht nur die offiziellen Lyrics, sondern die obligatorischen Textimprovisationen auf den Konzerten, weshalb ich meine Eltern auch nicht gerade mit ins Konzert nehmen würde.
Rock Rendezvous live ist nämlich erst dann gelungen, wenn die ganze Masse gleichermaßen angeekelt und amüsiert "Boooah" brüllt. :D

Sonntag, 4. Dezember 2011

Das zweite Spott-Spezial im Advent!

Kürzen wir das pseudobesinnliche Blabla ab: Hurra, Advent, und irgendwo wird wieder was in Brand gesteckt.

Weiter geht's mit den Vorstellungen der schönsten Produkte für Weihnachten - ach, was sag ich, für's ganze Jahr!


Donnerstag, 1. Dezember 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 22: Grusel/Horror

Hallo, werte Wurststullen!
Diese Woche, etwas verspätet, widme ich wieder einen Post den 52 Songs von Konna. Diesmal lautet das Thema Grusel und Horror und kommt von der furchtlosen Nerdschnalle Guddy, die ich euch nochmal ans Herz legen möchte.
Und? Spürt ihr sie schon an eurem Herzen? Nein? Bemüht euch mal mehr und klickt diesen verdammten Link!

Wer bei diesem Thema hier total unreflektiert "Thriller" von Michael Jackson nimmt, dem gehört echt in die Cola gespuckt. Diese Möglichkeiten!


Jack off Jill - Witch Hunt
Dieser Song ist der Inbegriff von Gruselgänsehaut bei mir. Diese Musik, dieser Sprechgesang, dieser grausame "I'M BURNING! I'M FUCKING BURNING!"-Teil. Ich hab da früher immer umschalten müssen. :D


Die Band selbst, Jack off Jill, war viele Jahre meine Lieblingsband in meiner Jugend und beschert mir eh immer Gänsehaut, allein schon wegen der sentmentalen Erinnerungen und der absolut grenzgenialen Stimme der Sängerin. Ich möchte so gern ein Kitschherz posten, aaaargh. :D Übrigens verdanke ich meinen Nicknamen im weitesten Sinne dieser Band. Klassisch, oder?

Dienstag, 29. November 2011

WO BLEIBT MEINE SPIONKAMERA! WO BLEIBT MEINE SPIONKAMERA! WO BLEIBT

Inspiriert vom realen Leben und entdeckt in höchstem Ausmaße in der Bloggerwelt.

Ein Post über Geduld, Eigenständigkeit und Höflichkeit.
"Ehh. whut?"

Diese vorsintflutlichen Tugenden sind irgendwie in bestimmten Regionen über den Jordan gegangen.
Und ich danke Gott dafür, dass die Zielgruppe meines Blogs (schön, intelligent, mit feinem Humor und sehr hohen Ansprüchen. Und außerordentlich bescheiden.) nicht zu diesen Menschen gehört.

Wenn ich da nur an die Kommentare auf diversen Blogs denke, möchte ich vor Entsetzen in Ohnmacht fallen. "wie findest du dies und das wo bekomme ich jenes zu welchem preis und warum wieso weshalb warum soll ich es überhaupt kaufen?"
Andere, unter anderem ich, hätten das vielleicht mal gegoogelt, bevor ich den eigenen Hirnsabber durch die Nase ins weltweite Netz tropfen lasse. Andere.. eben nicht.
Nach 15 Minuten folgt der nächste, entsetzte, mit 15 Fragezeichen garnierte nächste Kommentar:
"HALLO??!! wie wärs mal mit antworten ich finde das echt dreist voll eingebildet!"

Ich bin wirklich froh, dass ich keinen riesigen Infoblog betreibe, denn sonst gingen mir nach 6 Monaten die Haare vor Stress aus. Man kann mir nicht unterstellen, ich sei nicht geduldig - aber sowas, diese reine, fordernde Faulheit..  das mag ich gar nicht! (Der geneigte Leser weiß, dass ich hier zuerst ein anderer Satz stand. Ich habe aber eine geheime Challenge mit mir selbst am laufen: "Überlebe 24 Stunden, ohne mithilfe von Bezeichnungen für Körperausscheidungen zu fluchen".)

Ich bin jedenfalls für ein nichtwegklickbares Popup statt Captcha beim Kommentieren - auf diesem soll geschrieben stehen:
  • "STOP! Hast du schon Google benutzt?" - beim Klick vom Nein-Button erscheint dann "Dumme Kuh."
  • "HALT! Ist dieser Link etwa dein Bloglink?" - beim Klick vom Ja-Button erscheint dann "Nimm ihn raus. Das interessiert keine Sau."
  • "MOMENT! Ist das etwa eine Aufforderung zum Vorbeischauen und/oder Gegenabonnieren?" - beim Klick vom Ja-Button erscheint dann "AHAHAHAHAHA! Nein."
  • "WARTE! Hat dein Kommentar etwa absolut keinen Bezug zum Post und du wolltest nur kurz random deinen Namen, verziert mit kitschigen Herzchen, unter die Leute bringen?" - beim Klick vom Ja-Button erscheint dann "ARSCHBURGERPOWER!!"
 
Genau SO und nicht anders!
(Oder ich will ihnen die gewünschte Antwort um die Ohren hauen und rufen: "Hier hast du sie, deine blöde Spionkamera!" - Spult zu 3:30 Minuten, die genaue Zeitverlinkung geht nicht immer. :D)




Sonntag, 27. November 2011

Hurra. Das Spott-Spezial im Advent!

Panikumwoben schwebt der Blick über euer weihnachtlich überfluteten Dashboard, auf der Suche nach etwas oder jemandem, der keine kitschbeglitzerte Adventssonde im Arsch hat.

Das tut mir jetzt aber sehr leid. :D

Denn.. die moderne Hausfrau ist da!
Vor langer Zeit brachte ich meine 30 Leser in den wahnsinnigen Genusses der modernen Hausfrau, mit erklärenden und einführenden Worten. Bitte lest nun nicht weiter, wenn ihr die Serie nicht kanntet, sondern klickt auf diesen eklatant langen Link und freut euch!

Auch dieses Jahr gibt es also wieder ein Spezial mit unser aller Lieblingskatalog - dazu auch noch thematisch in meiner liebsten, liebsten, allerliebsten Jahreszeit (Weihnachten, nicht den Winter. Ich hasse den Winter.).
Ich freue mich jedenfalls. :D

 Auch hier gibts wieder einen weiterführenden Link - denn Bilder und schlechter Humor gehen mir niemals aus!

Freitag, 25. November 2011

Mach's gut, mach's besser

aber wenn du willst, komm bitte wieder zurück!

Ich leide an Verlust.
Verlust von wahllosen Gegenständen.


Aktuell auf meiner Liste:
  • Mein Blendelidschatten Rival de Loop. Ein helles mattes Beigecremewhatever, das ich gern für alles genommen habe. So gern, dass ich ihn auch mal in mein Reisetäschchen gepackt und mit mir durch die Welt reiste. Jedenfalls.. ist er weg. Er ist nicht hier in seinem Palast, er ist nicht in einer meiner Täschchen, er ist nicht an meinem Zweitwohnsitz.
    Man kennt das aber, wenn man was sucht, dann findet man es erst dann, wenn man einen feuchten Dreck drauf gibt. Ich warte jetzt schon seit 3 Monaten auf diesen Moment.
  • Mein dunkleres Flüssigrougelippenzeug aus der p2 Red-Le - ich liebe diese Teile. Eine leicht gefärbte, gut haltende, nicht klebende Schicht auf den Lippen, die mich einfach "normalpigmentiert" aussehen lässt (mein Mund ist eher blass). Deswegen war er auch irgendwo in der Handtasche mit dabei. Und jetzt.. ist er weg. Ich vermute, er ist durch ein Loch im Innenfutter einer Tasche gerutscht und im schwarzen Loch meines eigenen Taschenuniversums verschwunden.
  • Meine grünen Sternohrringe. Verlieren kommt nicht infrage, denn es fehlen beide.
  • Mein Lieblingskuli auf der Arbeit. Ich trug ihn STÄNDIG mit mir rum, ich lass ihn nirgendwo auf dem Tisch rumliegen.. aber bei so vielen Komplimenten, wie ich für ihn bekomme, muss ihn mir jemand gestohlen haben. Ich werde das untersuchen.
  • Meine Katze. Sie taucht zwar immer wieder mal auf, aber als Wohnungskatze in einer Einraumwohnung schafft sie es erstaunlich oft, dass ich 20 Minuten suchen muss.

Und? Was fehlt euch grade so?

Donnerstag, 24. November 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 21: Hoffnung

Konna hat für den nächsten Teil der 52 Songs das Thema "Hoffnung" ausgewählt.

Mein Beitrag hierzu:

...but alive - Für immer 16

Ein Song, den ich an meinem 16. Geburtstag gehört habe mit den Worten: "Ich hoffe, da ist was dran."
Ist es, Viva, ist es!

Montag, 21. November 2011

Sucher Punch - November

ich will in die suchers punsh bei schmarotzerhummel bd  
 - Herzlichen Glückwunsch! Wer darf Ihr Herzblatt sein?

austernzeit empfindlich sensibel 
- Geht mir auch während der Austernzeit immer so. Eine sehr diskrete Version vom Ausdruck "PMS", finde ich.. das wird in mein Vokabular aufgenommen!
 
schmaroterhummel  
- keine Schmagrünerhummel? *badabumtsch*

alverde camouflage lippen  
 - Unheimlich natürlich. Sieht überhaupt nicht aus, als hätte man Vanilleeis gegessen oder zu dick mit Nivea gecremt.

catrice begrenztes angebot 
- im Schminkiversum sind nicht nur Angebote begrenzt, sondern gern auch mal Hirnkapazität.
 
geile hummeln unzensiert 
- Hi!
 
fallen nach jahrelangem tuschen die wimpern aus? 
- Ja. Noch fünf, vier, drei, zwei...
 
es lebe die schmarotzerhummel!  
- :D Die Hummel ist tot, lang lebe die Hummel! 

haar 8 mal gespalten 
- Okay, die Herausforderung nehm ich an.
 
haare vorwärts waschen beim friseur video  
- Hmm. Versuchs mal mit "Hairstylist Doggy Style" oder so.
 
hässliche oberarme  
- Schafft euch einen Blog an, das steigert jedes Selbstwertgefühl.
 
ich habe bauch schmarchen ab einer s  
- Ehm, ich.. also.. ja.
 
kratzer geister 
- Der darf im Winter gern mal zu mir kommen und die Autoscheiben enteisen.
 
matschiges tk gemüse  
- Mein Tipp: Was nicht aufgetaut wird, wird auch nicht matschig!
 
new vegas überlebenstricks  
- Nicht sterben.
 
reinigungsmilch niederländisch  
- Ich tippe auf Zaubermakmelk oder Hautkleermelk.
 
schneebedeckter kunstbaum  
- Für 15 000€ gibt es im Winter sogar schneebedeckte Kunstbrüste.
 
vanilla von bettina barty das parfum die echten und teuersten  
- und genialste und einfallsreichsten Geschenke ever.
 
warum wird haribo colorado mit bindestrich geschrieben  
- weil Colorrado scheiße aussehen würde?
 
wie kann man sich die augen grün schmuggeln  
- Mit grüner Currypaste marinieren und über nacht ziehen lassen.
 
Viva macht ein bisschen Ärger
- AUF'S MAUL?
 

Samstag, 19. November 2011

Ich schneid mir ne Tonsur, denn Bierhefe nehm ich pur

Kapiert? Wegen Bierhefe und Haar wächst so schnell und so? Für diesen schlechten Wortwitztitel will ich sofort ein Büttenreden Tä-Tä.

Ein Haar- und Bierhefeupdate! Hurra. Lasst uns feiern.

Einführungserklärung:
Aufgrund von Haarfrust, Nagelexplosionen und akuter Neugier habe ich im Mai 2010 begonnen, Bierhefetabletten einzunehmen. Das sind Nahrungsergänzungsmittel, die angeblich dazu führen, dass die Mähne schneller wallt, die Nägel rasant wachsen, die Haut reiner wird und manche munkeln auch über einen erneuten Brustwachstumsschub).
Seither dokumentiere ich in regelmäßigen Abständen meine Erfahrungen und Neuigkeiten. 
Wieso? Nun, es gibt Schauergeschichten über Schauergeschichten über heftige Erstverschlimmerungen mit garstigen Pickeln, Wassereinlagerungen, Fetthaare, Gewichtszunahmen und Zyklusverschiebungen.
Aktuell nehme ich Vitalis Bierhefe Plus Biotin von Aldi (3 Tbl./d) und dazu Zinkkapseln von dm.

Meinen Bierhefewerdegang könnt ihr hier komplett nachvollziehen!

  • Meine Nägel sind wieder ein Traum (für meine Verhältnisse), seit ich mein bekacktes Eisen einnehme.
  • Mein Haar wurde  am 14. September schwarzbraun mit Countrycolors zufriedenstellend intensivgetönt
  • Seither ca 1,5cm Ansatz zu sehen
  • Geschnitten wurde mein Haar am Wochenende vor der Färbeaktion um ca. 3 cm, ich endete dann wieder bei ca. 70, geschätzt.
  • Aktuelle Haarlänge: 72cm. Ob ich da jemals drüberkomme?! Wenn wir uns erinnern, im April war ich bei 70cm.
  • Ich hab Spliss.
  • Meine Haut ist ok.
  • Ich habe gestern ein "Oh, guck mal, wie lang dein Zopf geworden ist!" bekommen. Muahaaa. :D
  • Manchmal fühle ich mich schon ein bisschen langhaarig, wenn mich die Spitzen am Oberarm kitzeln. 
  • Meistens fühle ich mich aber halbkahl und zipfel-fisselköpfig.

Donnerstag, 17. November 2011

White&Nerdy

Heut gibts mal wieder seit langem eine Review von mir. Und zwar in einer ganz untypischen Sparte - es geht um High Tech!

Auch wenn ich sonst nicht so elektronikaffin bin, hier bin ich einfach zwanghaft absolut up-to-date und der totale absolute Freak. Eins darf nämlich nie-nie-niemals fehlen: Mein Ein und Alles - mein Handy!

Das ist mein Schatz, ein Nokia 5110.

Ich muss zugeben, mit seinen zarten 180g ist er ein Geheimtipp unter den Smartphones. Ich hab bisher noch niemand gesehen, der schon dieses Modell besitzt, daher wird das hier eine sehr ausführliche Review. Bei Bedarf stelle ich eine bebilderte Anleitung zum Gebraucht online, weil das doch manchmal sehr tricky ist, bis man sich da reingefuchst hat.

Früher ging der Handy-Trend eher in Richtung "je kleiner, desto besser" - heute sind wir wieder auf dem richtigen Weg: SIZE DOES MATTER und dieser kleine Prügel ist fast Handgroß! Genial, dieses supergroße Display.
Überhaupt liegt das Gerät einfach klasse am Ohr und in der Hand, sowohl in winzigen Mädchenfingern und riesigen Transenpfoten.

Ausgestattet mit beleuchtetem Display (in GRÜN! <3) und einer enormen Speicherkapazität von fast 10 SMS wird einem die Kommunikation einfach gemacht. Was mich sehr gefreut und überrascht hat, war die integrierte und selbst einstellbare Groß- und Kleinschreibung. Auch Ä, Ö und Ü sind mit aufgespielt. Der absolute W-A-H-N-S-I-N-N! <3 Sie haben einfach an alles gedacht.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man ausversehen einen Freund durch die Hosentasche anrief - die integrierte Tastensperre verhindert dies zuverlässig, wie schon zu Zeiten von Wählscheibentelefonen bekannt wurde. Jedoch kann hier schon auf das kleines Schloss verzichtet werden.. ein absoluter Traum!

Auch für die kurzen Wartezeiten zwischendurch ist durch kleine Fames gesorgt: Der Klassiker "Snake" ist hier in einer Special Retro-Edition aufgespielt worden und gibt den totalen Endneunziger-Flow.

Den individuellen Touch bekommt das Gerät durch 10 verschiedene monotone Ruftöne und zwei verschiedene SMS-Töne. Geheimtipp meinerseits: Der Tango-Ton. Noch nie wurde ich beim Shopping so zum Tanzen animiert wie durch diesen Song. Mein Kompliment an die Melodie-Komponisten!

Ich garantiere euch: Neidische Blicke sind euch sicher, wenn ihr diesen Goldbarren aus Glück aus der Tasche zieht!

Mittwoch, 16. November 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 20: Arbeit

Diesmal steht die Woche unter dem Titel "Arbeit". Oh ja, es gibt nichts schöneres, ausfüllerendes, psychisch und kognitiv fordenderes als seinem Beruf nachzugehen!


Terrorgruppe - Kinderwahnsinn
Gewidmet den Mädels, die pünktlich zum Schulabschluss "Stolze Hausfrau und Mami" bei Facebook/wkw/Google+ als Arbeitsstelle hinzugefügt haben.

(Was sagt das über mich aus, wenn ich fast krampfhaft überlegen muss, damit ich nicht WIEDER einen Ärztesong auswähle? :D - wenn das Jahr rum ist, gibts ein Sonderspecial. 52 Wochen, 52 Songs von den Ärzten und eine fanatische Viva.)

Samstag, 12. November 2011

A dream come true

Ich bin zur Zeit auf Familienbesuch in dem Städtchen, in dem sich auch diese schöne Geschichte zugetragen hat.

Als ich mich nun so beschwingt in der Herbstsonne durch die Straßen und Gassen bewegte (in Wirklichkeit mit krausen Haaren durch Nieselwetter, mit knallroter Nase wegen Erkältung und assigem Aufzug, weil ich nur kurz Bankauszüge holen wollte), kam ich an der städtischen Parfümerie vorbei.

Schon vor Jahrzehnten haben wir uns als Kinder dort unsere Badekugeln in Delphin- und Sternform gekauft, um sie unseren Eltern zum Whatever-Tag zu schenken, uns mit Parfüm einzusprühen und doof zu giggeln - natürlich überwacht durch die strengen Augen der Inhaberin, die uns wohl am liebsten nur im 0,5m-Radius zur Tür bedient hätte. (Pah, wenn die gewusst hätte, dass ein Bruchteil der nervigen Giggelkinder sich später mal im Schminkikosmos aufhalten würde und potentielle Kunden geworden wäre!)
Jedenfalls.. bin ich da also so vorbeispaziert und sah es im Schaufenster. Ausverkauf. Wir schließen. Alles muss raus. Mind. 30% auf alles.
In meinem Hirn gings dann round round baby round round. Moment, was stand da nochmal drin außer Badeperlen, Parfüms, einen Stand zum Passfotos machen und Altweiber-Halstücher? Artdeco, YSL, Chanel, Dior. Na, schaden kanns ja nicht, ne? 

So kam es, dass ich naiv hineinlief in den örtlichen Etepetete-Höherefrauenpalast, der gleich neben dem Pelzmodenfachgeschäft steht, damit die Kunden keine weiten Wege haben. 
Ich lief also hinein und befand mich in der Ramschhölle.
Ausgeräumte Theken, mit selbstbemalten Prozentschildchen beklebt. Vereinzelte Artdecolidschatten, die querbeet irgendwo einsortiert wurden und vermutlich eine längere Reise im Arsch eines Schmugglers hinter sich hatten. Bei den Produkten sind teilweise nur noch Tester/gar keine Tester/ oder 7 unbetitelte "Tester", die aber wohl als Tester missbraucht wurden. Ich vermute, die "Made in West-Germany"-Aufdrucke konnte ich nur wegen den verschmierten Farbpigmenten nicht sehen.
Altbekannte Damen, die großes in unserem Städtchen geleistet haben, in dem sie irgendeinen Vorstandsvositzenden geheiratet haben, hängen ihre Näschen in Puderdöschen, die Finger in Rouges, die Lippen an Lippenstifttester. Gut beraten durch die geschulte Parfümeriebesitzerin, die ihnen ein Probemakeup mit Testern machte und ihnen Originalprodukte aufs eitle Mündchen schmiert, wenn grad kein Tester vorhanden ist. Der wird dann wieder in die Pappverpackung gesteckt mit dem verschwörerischen Geheimtipp: "Kurz übers Feuerzeug halten und der sieht aus wie neu!"

Da hat die einschüchternde Atmosphäre meiner Kindheit doch was Gutes gehabt, denn ich hab hier nie was gekauft. Würg. Scheiß auf Dior, Chanel und whatever für die Hälfte, wenn eh nichts mehr da ist und der Rest aussieht wie nach nem Kindergeburtstag.
Dennoch.. Artdeco und 50%! Vielleicht...
"Eine Lidschatten..basis? Ho-ho-ho - Was soll denn das sein? Das gibt's nicht." Was folgt: Augenbrauen, die vor Skepsis so weit hochgezogen werden, dass sie die Decke fast durch- und Zwerchfelle, die vor lachen fast auseinanderbrechen.

Egal, ich durchforste halt  weiter auf eigene Faust und gehe über zum Dekozeug. Aha. Fertig.
Dann noch zum Parfüm, vielleicht haben die ja noch meine geliebte, alte Version von "Tresór".. aber vorher falle ich über ein "RESTE" -Tischchen her. Geil, Wühltische der High Society. Das ist wie .. wie Flohmarkt, der vom Denver Clan veranstaltet wird!
Beim ersten Blick stutze ich, beim dritten Blick schwanke ich vor Unglauben, beim dritten Blick kann ich mich nicht zwischen ersticktem Quieken und manischem Gelächter entscheiden. NEIN! Das kann nicht sein. Das ist der Gipfel. Der formvollendete Gipfel!
Wer glaubt, dass ich über eine Kiste Artdeco Lidschattenbasis abgeiere, liegt falsch.
Ich sehe zuerst ein Schildchen mit "ab 10€ pro Stück!" auf dem Tisch, dahinter, schön sortiert, eine Armee von High End-Kosmetikprodukten und Parfüms. In Reih und Glied, nett sortiert. Verziert mit einem güldenen Aufkleber.

"TESTER -NOT FOR SALE".
Nun ja, not for sale ist ja immer.. Auslegungssache. Ich mein,viele denken bestimmt "Immerhin sind das Luxusprodukte im Wert von bestimmt mehreren Hundert Euros. Die Betreiber wären ja dumm, wenn sie die im Lager verenden lassen würden und einen Mordsverlust hätten, weil sie die ja nicht brauchen, denn sie werden nicht mehr aufgestellt...!"
- Äh, nein. Denn die Tester werden nicht vom Laden bezahlt, sondern von der Kosmetikfirma gestellt und kosten somit nichts. Meine Fresse, dreiste Dreistheit ist dreist!
Aber die Kirsche auf dem sahnebesprühten I-Tüpfelchen ist:
Die Tester sind benutzt. Das sind die abgegrasten Thekentester, die nicht mehr in den Theken zu finden sind.
Hey, die haben immerhin Jahrzehnte gute Dienste geleistet!

Aber meine Güte, wir haben ja gelernt, dass selbst originalverpackte Produkte in der Tante-Emma-Drogerie mit Dauerbeobachtung gern schonmal benutzt sein darf, solange man es nicht sieht, zwinker zwinker. 
Das wars mit meinem Vertrauen in den kleinen Einzelhandel.
(und die Lust, mal eben bei Chanel, Dior und so weiter anzurufen und zu fragen, was die davon halten, dass aus ihren Gratisprodukten mal eben Gewinn geschlagen wird, ist groß. Ich mein, ich hätte ja zuschlagen und das als Bloggersponsoring durchschleusen können, was 1798 Schminkmöpse vor Neid zum bersten gebracht hätte..)

Mittwoch, 9. November 2011

Musikfernsehen - 52 Songs - Thema 19: Herzschmerz

Hallo, Freunde des werbefreien Musikfernsehens!

Heute widmen wir uns ganz und ausführlich dem Thema Herzschmerz.
Das Thema ist leider nicht meine Baustelle, von daher hab ich lange überlegt, was ich euch anbieten kann, ohne auf semikitschige Fetzen zu verweisen, die ich gerade noch so ertragen könnte wie die paar Herzschmerzschnittchen von den Ärzten, oder aggressivere Stücke die als Herzschmerzdynamo herhalten.

Ich baue das Thema also dreisterweise vivatauglich um und gebe euch meine Version davon:
Meine Pubertät. Da schmerzt nämlich nicht nur das Herz, sondern das gesamte Leben.
Ich nenne es mal poetisch und pathetisch "Gefühlsgliederschmerzen".

Sonntag, 6. November 2011

Mönchtum

Gibt es nicht auch Tage, an denen ihr betend aufsteht, ein Gelübde ablegt, einen winselnden Hund aus dem Tierheim adoptiert und dann Bier braut und Bonbons aus gepressten Kräutern herstellt?
Nein?
Also, bei mir auch nicht.

Was ich aber habe, sind leicht zwanghafte, pedantische Alltagstaten.
(Ahahahaa, so langsam kommt ihr dem gigantischsten Wortwitz aller Zeiten auf die Schliche, ne?)

Ich bin einer der größten Chaoshummeln aller Zeiten. Ich lebe oft in einem Saustall aus Schminke, Alltagsgegenständen, Küchengeräten und Staub. Mir ist so gut wie alles egal (wenn es mich betrifft).
Aber: Ich bin der absolute Symmetriefanatiker. Ich ordne alles symmetrisch, wenn möglich. Links und rechts müssen einfach ausgeglichen werden. Wenn es zahlenmäßig nicht aufgeht, kommt es eben in die Mitte.

Deshalb könnte ich mir NIEMALS, aber auch NIEMALS meine Monolidschatten depotten. 
Beim Gedanken, dass ich unterschiedliche Pfännchenformen (rund, oval, quadratisch oder quaderförmig) in einer rechteckigen Palette anzuordnen, aber die dann womöglich nicht symmetrisch und ausgeglichen anordnen zu können ... NOOOOOOO!

Worst case: Mein Lidschattenelement kippt um, alle 150 Lidschatten fallen zu boden, das Pfännchen bricht heraus - und alle Minischatullen sind in 100 Stücke zerborsten.Irgendjemand schenkt mir daraufhin aus Mitleid ein paar dieser Z-Paletten (oder wie die plexiglasverzierten Albträume alle heißen, um meine Sachen zu sortieren.

Ich bräuchte dafür ca. 77 Leerpaletten. 
Denn müsste dann nämlich alle Pfännchen nach Form sortieren, um diese danach nach Größe aufzuschlüsseln und paarweise und ausgeglichen einzusortieren.
Ein übriger Spalt von 7mm zwischen zwei Reihen, während die anderen Reihen bündig schließen?
Ein hysterischer Anfall mit Ohnmacht durch Hyperventilation.

Dies würde eine ewige Odysee nach sich ziehen, in der ich die Pfännchen durch Leerpaletten schiebe wie bei diesen Lückenpuzzles, in denen man versucht, ein Bild wiederherzustellen, und zwar mit nur einem freien Platz in der Größe eines Bildquadrats.

Ob mein Lidstrich links und rechts  die gleiche Form und Dicke hat - meinetwegen sogar die gleiche FARBE - ist mir fast pups. 
Aber ich lebe lieber neben einem gelben Sack voller chaotischen, unsortieren Unordnung, als etwas unausgeglichen zu sortieren.

Eure Monkigkeit gab sich die Ehre.

Freitag, 4. November 2011

Freitagsfäkalien

1.  Heute werde ich mich wieder über unzählige "Freitagsfüller"-Posts freuen. Grandios! Spaßig! Spannend!

2.  Bio, ausgewogen, gesund, nahrhaft - so mache ich das. Hauptsache es schmeckt. Und ich stehe in der Bloggergemeinde als gutes Vorbild da. Denn ich mache alles richtig!
 
3.  Jetzt ist November und die Zahl der beschissenen Swatchfotografien durch Kacklicht , Rezepteposter, Langeweileblogger und "Mimimimi-Whatever :(((("-Posts steigt wieder .

4.  Das ist so offensichtlich, dass ich das fast nicht ausfüllen muss. Ach halt, doch. Ihr nervt. Vor allem Freitags.

5.  Meine Oma sagte immer "Quatschkopf", wenn man sinnlosen Schund vor sich hinbabbelte, weil man eigentlich nichts zu sagen hatte.

6. Ein Beutel Hundekacke dampfend heiß.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf viele Freitagsfüllerposts, morgen habe ich Ideensammeln für die nächsten Freitagsfüller geplant und Sonntag möchte ich mich voller Nostalgie an den grandiosen Freitag mit den grandiosen Posts zurückerinnern !

Mittwoch, 2. November 2011

Musikfernsehen - 52 Songs

Ihr habt es sicher schon auf dem ein oder anderen Blog gesehen, der Konna hat vor langer, langer Zeit auf seinem Blog zu einem tollen Projekt aufgerufen. Es wird wöchentlich thematisch sortiert ein Song vorgestellt.
Leider habe ich den Anfang sowie den Anschluss verpasst und hatte bisher nicht den Arsch in der Hose, einfach dreist mittendrin einzusteigen - bis jetzt.
Jetzt mach ich ein bisschen wörtlich eins auf Viva (als Musiksender) und hau jetzt komplett 18 Wochen auf einen Schlag raus. Bam!


Sonntag, 30. Oktober 2011

Sucher Punch - Sequel

schmarotzerhummer
 - Meinten Sie "Einsiedlerkrebs"?

affenkotze
- Immer wieder einen Blick wert!

gute Selbstportraits schießen
- Ich werde demnächst Kurse an der VHS anbieten.

menstruationsgeschichten
- Die Chancen, dass danach nicht nur Fetischisten, sondern auch beängstigte 10 Jährige googlen, ist gar nicht so niedrig.

käsemauken in ballerinas
- Ein Bad in Salzsäure entfernt alle unangenehmen Gerüche aus den Ballerinas auf besonders gründlich Art und Weise.

muss seit zwei Stunden aufs Klo
- Viel Erfolg. Wir drücken dir die Daumen!

alte Reinigungsmilch
- eignet sich nach 2 - 4 Jahren gut als Ersatz für Bastelkleber

armband das aussieht wie Tattoo
- kenn ich. Täuschend echt!

augenbrauen zu weit auseinander
- Ein dauererstauntes Gesicht weckt vielleicht den Entschützerinstinkt bei den Männern?

Baby G girl
- Betont zarte Mädchenhandgelenke besonders gut.

 Beziehung Alice Hutmacher
- Hätte Johnny Depp diese Rolle nicht innegehabt, hätte _keiner_ auch nur im _entferntesten_ an diese Konstellation gedacht. Das verzeihe ich Tim Burton nicht.

Wochen mit Bierhefe
- Bierhefe scheint bei manchen den Zyklus außer Kraft zu setzen, aber wenn aus "den Tagen" dann irgendwann Wochen werden - bitte absetzen und den Arzt aufsuchen.

Bloggerinnen über 40
- Ich habe mich erstaunlich gut gehalten, oder?

Bulettenbraun
- Das ist eine Nuance einer Haarcolorationsserie. Nicht mehr Praliné, Nougat und Zartbitter - sondern Bulettenbraun, Pommesblond, Currywurstrot und Dönerdunkel.

Black lacher loreal
- Mu-ha-ha-ha! *evil voice* .. Achso, war kein Bösewichtlachen gefragt?

Ich hasse andrea berg
- Komm an mein mütterliches Herz! Kuchen? Kaffee? Ein Beil und die neuste CD von .. ihr?

ich komme langsam in diese altersgruppe
- Ich nicht. Niemals.

ich tusche untere wimpern immer zuerst
- Herzlichen Glückwunsch zu dieser atemberaubenden Leistung und danke für diese Mitteilung!

lippenstift uv schwarzlicht neutral lila
- Ich kann mir nichts neutraleres vorstellen, als ein lila Lippenstift, der im Schwarzlicht leuchtet. Das neue Nude!

rizinusöl bei nicht vorhandenen augenbrauen
- Klar! 4 Esslöffel pro Mahlzeit und dein Problem ist gelöst.

schlauhummel viva
- Ich bevorzuge "Intelligenzhummel" oder "Nobelpreishummel", aber okay.

uh bin aj gumi be   
- Bitte die Hand heben, wer hier auch das Gummibären-Titellied hineininterpretiert.

schmarotzerhummel der tollste blog seit langem <3   
- Kitschherzalarm auch von meiner Seite, oh yeah!

viva macht auf hipster
- Oh, der Post ist erst für nächste Woche geplant. :/

viva machts
- aber nur für ein Managergehalt.

wie swatcht man lippenstift
- Das ist einfach nur <3 .. aaaah. :D

schmarotzerhummels augenbrauen sind wunderschön ihr  
- .. da fehlt bestimmt ne Beleidigung am Schluss, aber ich bin trotzdem auch jetzt schon haushoch entzückt! :D

Montag, 24. Oktober 2011

Nominiert in der Kategorie "das schlechteste Produkt der Welt"...

Ladies and Gentlemen!
Es freut mich, Sie erneut hier begrüßen zu dürfen zur Verleihung der "hölzernen Wimpernzange" 2011!

Wie jedes Jahr werden hier herausragende Schminkprodukte mit der begehrten Trophäe gekürt und so für ihre Mühen und Forschungen belohnt. In diesem Gewerbe herrscht reges Kommen und Gehen und so ist es unser Ziel, das Augenmerk auf bahnbrechende Produkte zu lenken, auf dass sie nicht in der Masse unbeachtet bleiben.

Um Sie nicht länger auf die Folter zu spannen, möchten wir unverzüglich einsteigen und mit dem ersten Punkt unseren Abendprogramms beginnen.
"Das schlechteste Produkt der Welt" !


Die Berrywell Hand&Nail Creme von Avon!
Sie wird gehandelt als DER Newcomer des Jahres. Ein absoluter Independent-Kandidat, der Massen auf sich aufmerksam machte, ohne groß beworben worden zu sein!



Vollmundige Versprechen bezirzen die Konsumenten und dieser Traum soll durch die hochwertigen Inhaltsstoffe wahr gemacht werden.

Die Namen großer Darsteller ziehen das Augenmerk auf sich - allen voran PARAFFINUM LIQUIDUM, der wohl allen Zuschauern ein Begriff ist! Zuerst waren viele Kritiker skeptisch, dass ein so großer Künstler bei diesem Undergroundproject mitmischte, aber wir wurden nicht enttäuscht.


Um Sie als Zuschauer ebenso bezaubern zu können, möchte ich Ihnen gerne einen Trailer zur Verfügung stellen. MAZ ab!


Unser Model links hat hier auf ihren zarten, elfengleichen Unterarm einen Klecks des betreffenden Produkts aufgetragen. Sehen Sie den zarten Schimmer und den erotischen Wetlook, den die Creme hinterlässt?
Durch die nass-flüssig-jellyartige Konsistenz ist der Auftrag ein Kinderspiel ohne Gleichen.

Ein beeindruckendes Ergebnis für einen Newcomer!

Das Besondere: Schon nach 5 Sekunden kommt es zu einer dramatischen und überraschenden Wendung des Plots!

Die Creme ist vollständig verschwunden!
Doch nein, sie ist keineswegs in die Haut eingezogen um dort die hochwertigen Inhaltsstoffe zu verankern - sondern sie ist schlicht verdunstet und nimmt die körpereigenen Lipide und unnötiges H20 aus der Haut einfach mit!
Die Creme sollte  nicht nur auf die Arbeit großer Herrschaften reduziert werden - denn ja, auch hier wird Parrafinum Luquidum dem bekannten Namen gerecht und erbringt eine solide Leistung.
Nicht nur die besondere Anwendung, sondern auch zusätzliche Gimmicks wie eine alkoholische Duftnote und ein glattes, imprägniertes und synthethisches Hautgefühl nach der Anwendung sorgen für eine spezielle und nicht alltägliche Note.
Auch die angepasste, monströse Packungsgröße ist ein großes Plus. Da das Hautgefühl nur 3 Sekunden erhalten bleibt und dann wieder in den Ursprungszustand mit einem Hauch verzweifelter Durstigkeit zurückfällt, kann diese Creme gut und gerne nach 5 Minuten ein weiteres Mal aufgetragen werden - hier gibts keine verdorbene Reste in der Tube, da man das Produkt nicht innerhalb des MHDs aufbrauchen kann!


Ladies and Gentlemen - Sie ahnen es schon. Wir brauchen keine weiteren Kandidaten vorzustellen, dieser Newcomer kann keinesfalls getoppt werden!
Dürfte ich das Team von Avon auf die Bühne bitten? Achtung, Vorsicht mit dem Rollator, Herr Verpackungsdesigner. Hier ist eine Stufe!
 
Applaus, liebstes Publikum, Applaus für so eine unfassbare Leistung! 
Auch für mich persönlich ist es unglaublich, die Ehre inne zu haben, Ihnen als Koryphäen der Make Up-Welt unsere Preis, die "hölzerene Wimpernzange", zu überreichen! Seit 70 Jahren sind Sie quasi Stammgäste auf unserer Verleihung, und das in der Ursprungsbesetzung. 

Eine unglaubliche, wirklich unglaubliche Leistung!

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Schnappschüsse der Verdammnis

Gestellte Fotos sind immer mit Vorsicht zu genießen. Am Schönsten sind ja eigentlich ungestellte Bilder, die "einfach so" passieren, die Realität wiedergeben, ein heiteres miteinander, die den Spaß rüberbringt und nicht das verkrampfe "Ich muss den Bauch einziehen und genau SO lächeln, weil ich sonst aussehe wie eine schwangere Hexe."

Es ist noch gar nicht so lange her, als ich über Spiegelfotos hergezogen bin, weil ich sie so schrecklich und/oder schrecklich peinlich finde.
Nun. Was ist aber, wenn man gar keine andere Möglichkeit hat, als Spiegelpics von sich zu machen?


Ich war vor kurzem mit einer guten Freundin in einem Freizeitpark. Und dort gibt es meine beloved On-Ride-Fotos.
Oder wie ich sie immer nenne: Schnappschüsse der Verdammnis.
Ganz viele rennen voller Adrenalin (wegen der freudigen Erwartung) zu den Monitoren und warten auf ihr Bild. Ich renne voller Adrenalin (aus Angst, dass mich jemand mit der Quasimoda auf einem Bild in Verbindung bringt) daran vorbei.
Es hat wirklich nichts mit hemmungsloser Selbstkritik zu tun (wie "Ich blinzel da grad, wie unschön" oder "da kommen meine Oberarme nicht gut zur Geltung"). Wie sagte sogar meine Freundin so offen und ehrlich:
"BWAAHAAHAA, meine Fresse, siehst du da scheiße aus!"

Ich hab natürlich mitgelacht, ich bin ja nicht so. Als sie nach dem Schlag mit dem dicken Stein wieder aufgewacht ist, sind wir heiter weiter zur nächsten Bahn.
Was soll ich sagen: Das selbe.
Ich seh nicht nur erschrocken, verängstigt oder schlecht getroffen aus - ich seh aus, als hätt ich irgendein lustiges Syndrom.
Danach hab ich dann meine gesamte Energie während der Fahrt darauf verschwenden, mit das Gesicht mit den Händen zuzuhalten - immer gewappnet fürs nächste On-Ride-Picture!

Ja, in Extremsituationen ist das immer alles in bisschen anders.
Könnte man meinen.
Ihr habt ihr Fotos noch nicht gesehen, auf denen ich nur irgendwo dezent im Hintergrund auftauche. So echt und live und ungestellt.

Leck mich am Arsch, wenn DAS natürlich und realitätsnah ist, dann gebt mir bitte einen finsteren Turm und einen Laptop mit WLAN.

Sonntag, 16. Oktober 2011

Die Party des Jahres - kommt und feiert mit uns!

Ich hab zwar keinen fetten Loft, keine dicke Musik, auch keinen übergewichtigen Sponsor.. aber dafür müsst ihr nicht irgendeinen Scheiß auf Facebook liken, um euch hierfür zu bewerben.

Wir freuen uns jetzt nur bedingungslos über mein neues Design. Hurra!
(zirp, zirp.)

Hier und da wurde was umgestellt, verrückt, farbig hinterlegt, aber im Großen und Ganzen ist's recht ähnlich wie zuvor.

Meine Zuschauerfragen:
  • Gibts bei euch irgendwelche designmäßigen Probleme? 
  • Das heißt: Ist irgendwas verrutscht und sieht seltsam aus?
  • Müsst ihr nach links&rechts scrollen?
  • Sind die Kontraste stark genug und könnt ihr alles lesen?

Dann weiß ich nicht, welches Banner ich wählen soll, haha. :D
Sie sind zwar zu 90% identisch, aber meine güte - ICH BIN HALT EIN MÄDCHEN, ICH KANN MICH NICHT ENTSCHEIDEN!


Hmm, gehört es eigentlich zum guten Ton, in die Grafiken irgendwo noch meine URL hinzupacken?

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Wie mache ich meinen Blog berühmt/erfolgreich/bekannt/ und bekomme GRATISPRODUKTE

Na, in dem man einfach häufige Googlesuchwörter aus dem Zusammenhang reißt und als Posttitel benutzt!

Nein, eigentlich wollte jetzt einfach nur den ganzen Zwetschgen hallo sagen, die gestern durch meine göttliche Lipglosstine meinen Blog sintflutartig überschwemmt haben. (Gott, Sintflut und so, ne? *badabumtsch*)

Hallo!


Montag, 10. Oktober 2011

Halloween-Tutorial - der Blair Witch-Look

Hey meine Süßen!

Ich hab bisher noch nicht viele Tutorials gemacht, aber dieses hier wurde SO OFT angefragt, dass ich einfach nicht anders konnte. Als Inspiration habe ich DEN Horrorfilm schlechthin ausgewählt.. die Hexe von Blair.
















Donnerstag, 6. Oktober 2011

Viva fragt: Zoologische Alterserscheinungen

Ich komme langsam in ein Alter, in dem man sich Sorgen um Falten bzw. deren Vorbeugung macht.

Doch es gibt ja nicht nur die Krähenfüße, sondern auch Hundebäckchen und Truthuhnhälse . Besonders letzte machen mir Sorgen, denn mir fällt schlagartig auf: Scheiße, ich hab die letzten Jahrzehnte meinen Hals gar nicht eingecremt.

Mein Tagescreme fürs Gesicht creme ich bis zum Kiefer ein, allerhöchstens noch bis da wo ein Doppelkinn sitzt, wenn mein Cremeklecks großzügig ausfiel.
Meine Bodylotion-Rand endet für gewöhnlich am Schlüsselbein.

Und mein Hals? Der konserviert sich wohl dadurch seit einigen Jahren durch Trocknung selbst.

Jetzt die Masterfrage: Wie handhabt ihr das? Tagescreme fürs Gesicht? Bodylotion bis zum Haaransatz? Oder nutzt ihr spezielle Hals- und Dekolletécreme?

Mir ist klar, dass kein anderer Mensch so verpeilt sein kann, ein komplettes Körperteil zu vergessen. Gut, es gibt Menschen, die sich _gar nicht_ eincremen, vielleicht kann ich dann dort in einer Horde truthuhnhalsiger Frauen unerkannt unterschlupf finden..

Sonntag, 2. Oktober 2011

Die Schminkschonhaltung

Oder auch: Der kosmetische Mutter- und Schutzinstinkt. Zu Tode geschont.


Es ist genial. Wunderbar. Das Schönste auf der ganzen Welt.
Und ich will nicht, dass es leer wird!

Bei bestimmten Produkten hat man genau diese Denke. Aus Angst vor der Vergänglichkeit "hebt man es sich auf".
Man nutzt ein bestimmtes Parfüm dann nur noch für bestimmte Anlässe, braucht erst eine bis 10 schlechtere Cremes auf, und LE Produkte swatcht man nur noch für den Blog. Den Lieblingslippenstift benutzt man höchstens am Wochenende, damit er was besonderes bleibt.

Und was hat man davon?
Einen riesigen Haufen Abfall.

Meine neuste Fuhre für den Müll:
  • Alverde Intensiv Creme - heftig reichhaltiges Zeug, wollte ich mir für den Winter aufheben, ist mir jetzt gekippt. Applaus.
  • Manhattan Base - ich wollte erst mein alverde Transparentmakeup aufbrauchen. Kommt nun herausgebröckelt wie Sauerrahm.
  • p2 limited edition Puder - hab ich ungesehen kaufen lassen, weil ich ein anderes limitiertes p2-Transparentpuder über alles liebe und auf ein "Dupe" gehofft habe. Transparend heißt ihr eher "kamelfarben" und selbst im Sommer zu dunkel. Ich wollte es iiiirgendwann verschenken, jetzt ist es mir runtergefallen und zersprungen.
  • Alverde Lipgloss - dieser Duft ist atemberaubend, ich hatte vor 10 Jahren einen Lipsmacker mit diesem Geruch. Um meinen Sentimentalflash zu bewahren, hab ich ihn selten benutzt. Jetzt riecht er nach Maggi.
  • Astor Handcreme - tolles Zeug. Es war einmal ein tolles Zeug. Nun läuft es einem flüssig entgegen.
  • Lipglosse - benutze ich zu selten, weil ich die Optik nicht mag. Das rote Espritzeug war grandios, genial, bedingungslose Liebe.. leider nur farblich. Es wurde aufgehoben, um darauf zu warten, dass ich wieder eine Phase habe, in der ich gern aussehe, als hätte ich keine Kontrolle über meinen Speichel. 
  • Das Glitzerglosszeug roch vor Jahren mal toll, jetzt ist es blau angelaufen.
  • Summer of Love LE Lidschatten - fast einzigartig schönes mattes Braun, ich habs runtergeschmissen und beim Pressen vollends zerstört. Es tut mir leid. Der perfekte Konturierton sieht nun aus wie gepresste Hasenköttel.


Auch diese beiden Goldstücke ereilte ein böses Schicksal:

Sowohl Mascara als auch Eyeliner fand ich gut und wollt ich aufbrauchen, sobald ich etwas anderes leer habe.
Jetzt ist alles eingetrocknet und nicht ansatzweise leer.




Versteht mich nicht falsch - etwas bisher Gutes komplett verkommen lassen, um es gegen etwas Neues auszutauschen ist auch nicht toll.
Aber lasst euch nicht von eurem Mutterinstinkt davon abhalten, Gebrauchsgegenstände zu gebrauchen. Die Sachen sind dafür da, benutzt zu werden, nicht nur zum anschmachten! (Genau wie Johnny Depp zum Beispiel.)

Meine Sachen waren jetzt nicht gerade hochpreisig, aber trotzdem ärgert es mich um jedes Gramm, dass ich durch meine Gluckengefühle verschwendet habe. 

Geht's euch nicht genau so oder bin ich die einzige, die so übertreibt?



Freitag, 30. September 2011

Alternative Pinselaufbewahrung gesucht

Meine scheint nicht so optimal zu sein.

15 Schminkmädchen blutet jetzt das Herz.















Vielleicht kann ich das ja als spezielles Feature verkaufen, falls jemand fragt.

Dienstag, 27. September 2011

Die Lemminge - Eine Evaluation

Am Anfang dieses Jahre brach ein Sturm der Entrümpelung los.
Auch ich habe mich dazu geäußert.

Jetzt, ein dreiviertel Jahr später, möchte ich mit zufriedenem Gesicht und selbstgefälligem Grinsen auf die vergangene Zeit zurückblicken.

Keiner der Ausmistgurus wird meinen Blog lesen, aber einige der erleuchteten Normalsterblichen, die sich auf den rechten Weg gebracht fühlten, hat sich vielleicht hierher verirrt.

Na, wie läufts so?
Glücklich in der Enthaltsamkeit?
Zufrieden mit der Zurückhaltung ?
Paradiesisch befreit durch die Kauf-Abstinenz?


Ich kann nur sagen: die, die sich am lautesten und vehementesten dafür entschieden haben, ein anspruchsloseres (auswahlärmeres) Kosmetikleben zu führen - sehen wir vermutlich im nächsten Januar wieder mit einer Mülltüte vor der Kamera sitzen.

Samstag, 24. September 2011

Sommer, Palmen, Sonnenschein

(Der Titel ist modifiziert, nicht falsch!)

Das bunte Söckchen für den Winter hat vor geraumer Zeit zu einem Contest aufgerufen. Bisher haben sich leider nur wenige bequemt, mitzumachen, weshalb ich mich als Retterin in der Not aufspiele und auch einfach mal mitmache.

Mein liebster Sommerlook im Jahr 2011 sah folgendermaßen aus:
Nämlich (im besten Falle, wenn überhaupt) Mascara pur, mit ohne alles! Dazu noch nett arrangierte Augenringe und Tränen in den Augen. Die Stresspickel hab ich gnädigerweise einfach mal nicht mit aufs Bild genommen.


Donnerstag, 22. September 2011

Sucher Punch - Directors Cut

Heute gibts eine Sucherhuldigung in der extralangen Abstinenz-Specialedition.
Es gibt so viel zu erzählen!

live und unzensierte augenbraue von viva  
- Das wären sowieso eher spärliche Zensurbalken.

ich schätze dich sehr  
- Danke! 

make-up blass mexiko sommer  
-  War der Sommer in Mexiko etwa auch so schlecht?

steinfrucht der schönheit  
- Da ist jemand wohl beim durchlesen alter Posts irritiert gewesen und beim googlen grad wieder hier gelandet. :D

swiss o par haarkur über nacht  
- Mach ihr aber keine falsche Hoffnungen, wenn du auf nichts ernstes aus bist.

armband das aussieht wie ein tattoo  
- Täuschend echt!

augen aufhellen durch zink  
- Nur, wenn du einen Tacken Salzsäure zumischst.

beverly hills 902010 kaugummi  
- Es erinnert sich also noch jemand. Schön.

bier hefe nicht angegeben 
- Dann hol das mal schnellstens nach. "Boah ey, ich hab ZWEI PFUND davon daheimliegen! Geiles Zeug!"

emma watson hässlich augenbrauen  
- Das hast du aber schön gesagt.

figurfixierte frau 54  
- Ja, das.. ehm...

gimp gebissabdruck  
- Das irritiert mich fast noch ein bisschen mehr.

grüner Humor
- Wir verzichten auf Witze, die auf Kosten von tierischen und biologisch nicht abbaubaren Produkten gehen.







grüner lipgloss?





grüner lippenstift






grüner mascara essence 
- Ach, der Grinch schminkt sich. Wie nett!

ich war zwar nicht eingeladen blogger youtube event  
- Ich auch nicht. Tritt ein in unsere Selbsthilfegruppe "Cosnova missachtet uns e.V.", das hilft dir vielleicht weiter.

ist beschissen aus
- Jetzt hast du mich aber eiskalt erwischt.

kinder wimpern ausreißen
- Irgendwie angsteinflößend.

kinderbuch "grün ist schön" kurze inhaltsangabe  
-  Lange Inhaltsangaben können bei einem Kinderbuch oft schon überfordern. Immer diese trockene Theorie.

mach die welt ein bisschen weniger perfekt  
- Ich tu mein bestes.
que es haar vital komplex  
- Esto es muy bien por el pelo y .. Nagel de la Mano?

schatzipupsi psn 
- Sowas lieber mit PMS oder per MSN.

stimmungsring anleitung  
- Anziehen, bewundern, sich über rausgeschmissenes Geld ärgern. Er wird IMMER dunkelblau sein.
 
tiefgründige kreativität  
- Achtung, kommt gleich.

tittenbilder von geilen frauen  
- Hier, bitteschön!

viva niemand motzt so  
- Tut mir leid. Ich hab sonst recht wenig Qualitäten.

wie viel zentimeter wagsen meine haare durch bierhefe 
- Je nachdem, wie weit sie sich vorwag(s)en.

zuviel lakritz stafetten  
- Machen höchstens einen flauschigen Ring um die Hüfte.

wie zeichne ich eine katze  
- So in etwa.

bartwichse rezept  
- Ein Esslöffel Schuhcreme und einen edlen Spender.
was macht bill kaulitz 4.september,2011 ?   
-  Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mindestens einmal pinkeln war.

wie nimmt man haar vital komplex ein 
- An einem dunklen Sonntagnachmittag während eines ungastlichen Gewitters dreimal nackt um eine Eiche tanzen und "Oodelally!" rufen, dabei die Kapsel in die Luft werfen und mit dem rechten Nasenloch auffangen. 
Oder in den Mund nehmen und schlucken.
dk macht gelnägel  
- Ich denke, in Dänemark gibt es viele Nagelstudios.