Donnerstag, 30. September 2010

Selbstkritiksucht oder Betriebsblindheit

Jeder kennt sie.
Jeder tut es.

Jeder verzweifelt daran.

Ich spreche von ihr: der elenden Selbstkritiksucht.

Wir alle haben Punkte an uns, die uns nicht gefallen. Gucken wir ihn den Spiegel, sieht genau dieser Punkt scheiße aus.
Unsere Mitmenschen haben diesen Punkt natürlich nicht oder zumindest WEIT weniger ausgeprägt. Bei ihnen sieht dieser Punkt nie scheiße aus. Selbst wenn irgendeine punktuelle "Abnormität" beim Gegenüber ausgeprägt ist - wir finden das doch nicht schlimm, das stört nicht, das hat Charakter!

Aber wenn wir selbst diesen Punkt haben, heulen wir drei Nächte durch und fragen uns, warum GERADE ICH!

Ich erlebte aber auch das Gegenteil.
Die absolute Betriebsblindheit.

Für beides das beste Beispiel:
Augenringe!
DAS Desaster schlechthin als junge Frau.

Jeder, wirklich ausnahmslos jedes Mädchen, die irgendein Abdeckprodukt anspricht, redet dabei von seinen abzudeckenden "stark ausgesprägten Augenringen", seinen "tiefdunkel Schatten" oder alternativ auch "dunkelblauvioletten Tränensäcken" - und ich sehe...
.. nichts.
Da ists vielleicht partiell ein wenig dunkler.. aber tief? Ausgeprägt? Blau, violett, gar schwarz? Meine Güte, angeblich trägt dieser Mensch die 2.0-Version eines Stimmungsring unter seinem Auge (bemerkt man den Wortwitz?) und ich SEHE es nicht? Mensch, ich verpasse immer alles interessante. :(

Ok, da schlägt wohl die gute Selbstkritiksucht zu, denkt man sich und in Wirklichkeit ist alles harmlos.
Korrekt, korrekt.
Nur: Ich bemerke diesen Makel nicht nur bei anderen nicht.. sondern ich sehe ihn ebenfalls bei mir nicht. :D
Offenbar habe ich schreckliche Augenringe (immerhin keine Tränensäcke), und ich bemerke es absolut nicht, ich ignoriere es wohl unterbewusst ganz gekonnt.
Wenn ich sie abdecke, sehe ich zwar eine Verbesserung der leicht violetten Färbung und sehe etwas frischer, gleichmäßiger und porenloser aus - aber wenn ich sie nicht abdecke.. so what? Ich habe halt Poren.
Ich habe meine Schatten niemals und absolut nicht wahrgenommen.
Bis mir einmal ein Freund ein fragliches Kompliment gemacht hat, als er ein Foto von mir sag:
"Woah, die Augenringe sind aber nicht echt, oder?"

Ähm.. Augenringe?
Oh. Stimmt, jetzt.. wo du's sagst. Oh. Oh Gott. WARUM GERADE ICH?

Nein, ernsthaft - ich sehe sie immer noch nicht als Problem (und ich empfinde mich eigentlich quasi als kosmetisches Vollproblem!) an. Sie scheinen da zu sein, aber ich bin augenringdepressionresistent. Das, was andere als das schlimmste Schicksal der Welt empfinden, stecke ich mit einem Schulterzucken weg.

Betriebsblindheit kann so erholsam sein!

Montag, 27. September 2010

Huldigung an die Sucher, Part 2

Findet ihr es dreist, wenn ich als Kleinblogger auch solche Suchbegriffe auseinanderzupfe? :D Mir egal!
Hier meine gesamten Lieblinge, kategorisiert, sortiert und chronologisiert nach gar nichts:


nude site:blogspot.com
- mein erster Suchbegriff. Die Perverslinge sterben nie aus. :)

das gesunde plus haar vital komplex warum nur eine kapsel ?
- Viel hilft nicht immer viel. Frag Donatella Versace.


federico spaghetti
- Na nana nana nana, nananananana!

mrsa lippenstift
- In der Tat ein unterschätztes Risiko!

auf blog gewinnen
- Nicht bei mir! Ach halt, doch. 


viva blogspot bakterien
- Dabei benutze ich regelmäßig Desinfektionsmittel. :(

rodeo drive p2 pure color lipstick rodeo drive
- Viel Spaß mit dem Pure Schmodder!

unterwegs lippenstift auffrischen wie.
-  Immer und überall perfekte Grammatik wie.

hiv durch lippenstifttester
- Nur, wenn er aus mit Sperma angedicktem Blut besteht und du dir eine offene Wunde schminkst.

schmarotzerhummel viva live und untensiert
-  Heißt das, ich bin _unspannend_?

blogspot leserzahl dashboard
- Eine schöne Sache!

fußnägel verziert
- Grenzwertig.

ladies kneifen sich huren nehmen rouge
- Ka-Bam! Die Simpsons rocken. :D


letzten freitag viva live
- Präzise Fragestellungen führen immer zum Ziel!

 wiederholung von viva live am 1. september 2010 .. in drei Ausführungen
 - Was war denn da so wichtig?

heller als nc15
- Kenn ich. Ich bin NC Minus10.

 wieviel zink für gesunden haarwachstum
 - Wieviel Duden für gesunden Grammatik

hausfrauen bashing
- Ich hoffe an dieser Stelle inständig, dass jemand gezielt nach meinem Post gesucht hat.

abnehme mit viva
- Süße Idee, setzt du dann alleine meine Klugscheißertipps um?

viva live ordnung
- Sorry, Ordnung.. nee.

blondierleichen
- Nach pinkkirschroten Haaren: Ja.

mrsa durchfall
- Bitte nicht reinfassen.

schwitzen unter maske
- Maske abnehmen und nach Stroh suchen!

mein mann ist es völlig egal wie er aussieht
- Du Arme. Mir auch.

witze eyeliner
- Ok, pass auf. Also, kommt ein Eyeliner um die Ecke... Nein, auf Kommando kann ich nicht.

grün braune augen aufhellen
- Nunja, man sagt Chlorreinigern unter Umständen eine aufhellende Wirkung nach, aber...

wie schminke ich mich am besten mit l\'oreal color appeal trio pro
- GAR NICHT!



EDIT: Ich habe meine Favoriten vergessen - Neiiiiiin! :D


 welche lebensmittel leicht kotzen
- Hirn. Aber das hast du wohl schon zu genüge getan.

abnehmen durch kotze
 - Das neue Äquivalent zur Kohlsuppendiät?

Sonntag, 26. September 2010

Retroti... Oh, ein Vogel!

Heute Part 8 meiner uralten Keimkosmetik:

Wieder Mal: Margaret Astor.

Diesen Lidschatten habe ich ehrlich gesagt noch nicht so lange, aber er ist trotzdem der absolut älteste meiner Sammlung.

Wieso? Eine Tragödie.. eine furchtbare Tragödie!



Ein Geburtstag nahte - klein Viva, knapp 10 Jahre alt, will ihrer Mutter zu diesem eine Freude machen.. doch, woher ein Geschenk nehmen?
Ich komme vom Land. Meine Heimatstadt ist klein. Wir hatten früher keine  Drogerien bis auf einen Schlecker und einen Idea (kennt das noch jemand?) - dazu kommt eine Parfümerie und einige Frisöre.

Und schon sind wir angelangt, wo ich hinwollte: Bei einem winzigen Kleinstadtfrisör, der aus dem 2. Weltkrieg stammt - und seither wohl nicht mehr renoviert oder aussortiert hat.
Wagemutig kramte ich also dort Kistchen und Regalen, bei dem "Ulrichs Haarpomade" neben "schwarzer Bartwichse" und ausgeblichenen Haartönungskartons lagerten.
In einem Grabbelkörbchen wurde ich fündig: Ein Lidschatten. Toll, das nehm ich! 2 Mark habe ich dafür bezahlt, für ein silberschimmerndes Türkis.

Meine Mutter schminkt sich nie mit Lidschatten. Und ihr steht kein Türkis. Und kein Silber.
Meine Mutter hat ihr Geschenk und den dazugehörigen Lidschatten also freudestrahlend angenommen (genau wie die Hornhautraspel, den Labello und das Micky Maus Notizbuch in den Jahren davor. Ich war ein schreckliches Kind.) und in den Schrank gelegt - jahrelang, unbenutzt und missachtet.

Vor einigen Jahren wollte sie ihn beim aussortieren raushauen - und ich war entsetzt. Mein hochwertiges Geschenk! Nein, das kann nicht weg. Ich nehme ihn ihn selbstverständlich in meine Obhut (Mir steht übrigens kein Türkis. Und Silberschimmer gefällt mir nicht.).

Ich habe dieses Produkt also Ende der 90er gekauft.
Beim Fotografieren habe ich bemerkt, dass auf der Rückseite als Produktionsort noch "W-Germany" aufgedruckt ist.


Verzeiht übrigens die nicht ganz so inhaltsvollen und eher seltenen Beiträge zur Zeit - eine Spätschicht reiht sich grad an die nächste, ich hab gesundheitliche Problemchen und hätte *eigentlich* total viel zu tun.. aber das schiebe ich immer auf die "nächste Frühschicht" oder aufs nächste Frei. ;)

Freitag, 24. September 2010

"Hallo." - "Hallo." - "Folge mir!" - "Ok!"


Es soll heute um Twitter gehen.
Nein, ich bashe an dieser Stelle nicht schon wieder wild um mich. :D
Ich bin nämlich unschlüssig, ob ich mich bei Twitter anmelden soll, oder nicht.
Es sollte ja ein Miniblog darstellen, wo man kurze Meldungen durchgeben kann.
Ich finde schon manche -naja, sagen wir mal, "viele". Oder eher, "fast alle"- Facebook und wer-kennt-wen-Statusmeldungen sinnlos, absurd und wie geschaffen für Mr. Rektum. Überboten wird dieser Irrsinn nur von "Gefällt mir!"-Seiten, bei denen es nur darum geht, seinen Daumen auf jeden erdenklichen Müll zu setzen (welcher dann auf der Pinnwand gepostet wird) - ähm, Halt! Stop! Nein! Ich wollte doch nicht bashen! :D

Jetzt etabliert sich Twitter wohl nicht nur als Miniblog wie vorgesehen ("OMG Ich habe grade so tiiiierisch eingeatmet!" - "Eben schon wieder! KRASS!" .. übrigens würd mich die Reaktion der Zuschauer auf ein "So, ich geh jetzt mal kacken! Bis später!" außerordentlich interessieren. :D), sondern als eine Art öffentliches Gechatte (die exhibitionistische Art von ICQ) und - als Gewinnspieltüröffner!

Ich will AUCH was gewinnen, mein Nickname kommt ja nicht von ungefähr. :D
Ich liebe es, random bei irgendwelchen dubiosen Gewinnspielen mitzumachen - und hier kommt mir die Chance so unfassbar "hoch" vor, weil einfach jede Firma auf den Twitterzug gen Süden aufspringt (Das ist ein Wortwitz. Twitter - Vögel - Zugvögel - Winter - Süden. Kapiert? Ich bin so unfassbar ulkig, ich weiß.). Außerdem ist man immer so nett über alle Neuigkeiten informiert und kann bei irgendwelchen tollen Aktionen mittwittern.

Naja, ich überleg mir jetzt halt, ob ich mich auch anmelden soll. Seid ihr angemeldet? Wie nutzt ihr Twitter? Klärt ihr die Welt auch über sonderbare Ausschläge auf, die ihr bei der Morgentoilette entdeckt? 




ICH finde meinen Posttitel übrigens grandios heute. :D Darf man sich selbst für soviel einfallsreichen Nerdtum loben?

Donnerstag, 23. September 2010

Retrotimespecial: Das alte Gestern - die frühen 2000er!

Ein Kommentar erinnert mich.. Ich habs vergessen Ich hab ja noch was in petto!

Was? Na: Meine gedruckte Jugend!

Die frühen 2000er? "war ja erst grad, was soll denn da besonders dran sein?" - na, weil das auch schon wieder fast 10 Jahre her ist. ICH - BIN - ALT!

Heute:
Yam - Oktober 2001, die "Terrorausgabe" nach dem 11. September



Mittwoch, 22. September 2010

Contra-Herbsttristesse-Contest (Oh Gott, sie hat Contest gesagt!)

Steinigt sie, die alte Mainstreamhexe!
Ich habs in meinem letzten Post schonmal angesprochen - ich verschenke etwas an euch.


Mein "Contra-Herbsttristesse-Contest" widmet sich ganz dem Thema des schrecklichen, furchtbar schmuddelig-kaltem Wetter im Herbst.


Das aktuelle Wetter macht mir jetzt komplett einen Strich durch die Rechnung, Mann! Beknacktes, tolles Wetter. :D Ich müsste den Contest vielleicht unbenennen in .. "Sunny Afternoon". Oder so. Ich liebe die Kinks. Hab ich das schonmal erwähnt? Ich glaube nicht. Ich liebe die Kinks! Und ich bin verliebt in den jungen Ray Davies. Ja, jetzt findet ihr mich wahrscheinlich noch schrulliger als eh schon. Ich verliebe mich unsterblich in die junge Version irgendwelcher mittlerweile alter Männer. Wie zum Beispiel auch Bela B. Hach!


Was genau hab ich mir also vorgestellt?
Ich hasse den Herbst. Mir graust es davor, wenns regnet (Hey, mein Pony wellt sich dann immer so doof!), wenn es kalt und ungastlich ist. Es ist glitschig draußen, die welken Blätter und anderes Laubgerümpel werden zur Todesfalle tolpatschiger Tollpatschhummeln, die regelmäßig mit rudernden Armen durch die Gegend schlittern (hab ich gehört. Soll angeblich oft vorkommen. Kenne ich aber nur vom Hörensagen!).



Eure Aufgabe?
Macht uns den Herbst erträglicher!

Ich will wunderbare Tipps haben, zeigt mir eure Geheimnisse, eure Trösterlies für Scheißtage, eurer Wohlfühlprogramm, eure Herbstmusik - passend zum Kackherbst oder zur Aufheiterung! Was macht ihr bei Scheißwetter?

Ihr könnt alles posten, was euch einfällt - alles was hilft, mit dieser vorteilslosen Mistjahreszeit zurechtzukommen (außer viel Fluchen, das beherrsche ich offenbar sehr gut. Hilft auch!)

Produktempfehlungen, Gedichte, Songs, Anleitungen für herbstangepasste Strickaccessoires, Methoden zur Kleiderreinigung, wenn man mal wieder auf die Schnauze gefallen ist, perfekte Schmökerlinks, Rezepte... was auch immer. Öhm, ihr dürft auch was schminken, wenn ihr wollt. :D
Her damit! Ich will alles!


Die Teilnahmebedingungen?

Ihr seid nett und habt Lust. :) Fertig!
Schreibt mir einfach einen kleinen Artikel, dessen Betreff "Contra-Herbstristess-Contest" lautet (Alliterationen kommen gleich nach derben Flüchen bei mir - true love!)
und:

- postet das mit einer kleinen Erwähnung, worums geht, auf eurem Blog
- sendet mir das bei nichtexistentem Blog einfach per E-Mail an meine linksstehende, unübersehbare Adresse.. ich werde euch dann einen Post widmen, wo ich eure Strategie vorstelle. Ok?
- Fällt euch noch was anderes ein? Denkt euch was anderes aus, wenn die beiden Versionen euch nicht zusagen und sagt mir irgendwie bescheid, wie ihr was vorhabt.
Mir ist egal, wie alt ihr seid und wo ihr herkommt, ob ihr einen Blog habt oder ein Notizbuch, ob ihr Fotos macht oder selbst zeichnet. Ich will auch keine Erlaubnis der Eltern (ich wüsste nicht, dass meine Brieffreunde vom Knax-Club früher danach gefragt hätten.).

Es gibt keine Lostöpfe, keine Losnummern, kein Getwittere, kein "Enter Me!", kein dumpfes Bildverlinken. :)
Zeigt mir einfach, dass ihr mitmachen _wollt_!




Der Gewinn?
Na, ich will nicht wissen, wie viele zu diesem Punkt gescrollt haben. :D
Es gibt ein dickes vivaerprobtes Überraschungspaket. Und zwar mit Sachen, die MIR das Überleben im Herbst etwas erleichtern. Buntgemischt, querbeet, nichts gesponsert, nichts erbettelt, nichts geklaut. Alles mit Liebe ausgesucht!


Es gibt weder Schminkischminki-Paletten, noch hochpreisige Pflegeprodukte, weder MAC, noch Chanel. Hier gibts nichts, was sich ein Normalverdiener nicht selbst leisten könnte. 
Falls ihr zum Abgreifen da seid - Tut mir leid, bitte weitergehen, linke Reihe anstellen, jeder nur ein Kreuz.


Der Contest geht einen Monat lang - sagen wir, bis zum 24. Oktober 2010!
Es geht in die Verlängerung! Genaueres wird noch bekanntgegeben. Danke, ihr Schwurbeldrohnen!

Dann werde ich - je nachdem, wieviel Leute mitgemacht haben - meine 5 Favoriten auswählen und das dann durch diese Random.org-Maschine jagen.
Ist das ok für euch?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Montag, 20. September 2010

Müssen macht keinen Spaß

Ich wollte heute bei einer sehr kooperativen, kompetenten und absolut anonymen Ladenkette eine Rückgabe eines Produktes tätigen.

Leider ist dies nicht möglich ("Ohne Kassenbon keine Rückgabe" - "Aber das ist doch eine Eigenmarke!" - "Keine Rückgabe! Das hätten sie ja überall kaufen können" - "Da steht doch *Ladenname* drauf?!" - "Hmpf. Dann suchen Sie sich halt was anderes aus, mein Gott! Ausnahmsweise aber nur, nicht dass Sie denken, dass das zur Gewohnheit wird!")

Gehetzt schlurfte ich unter Zeitdruck durch den Laden und musste mir was aussuchen. Ich MUSSTE! Plötzlich hat mir natürlich nichts gefallen und ich hab nichts gebraucht.
Ich war der festen Überzeugung, dann eben die lumpigen 3 Euro mit alltäglichnotwendigen Dingen aufzufüllen wie Zahnpasta, Deo und Klopapier.

Rausgekommen bin ich mit einer Packung Carmex und einem Rival de Loop Lidschatten, weil der vergünstigt war. (Ich bin mir sicher, dass man auf keinen Fall durch die Nennung dieses Produktes auf die Ladenkette Rückschluss ziehen könnte. Niemals. Das wär ja .. verrückt!)

Die Endorphinausschüttung beim Kauf beschränkte sich auf die Tatsache, dass meine Blase fast am Platzen war und ich die Befürchtung hatte, zu explodieren.
Denn: Kaufen _müssen_ macht keinen Spaß (dringend seit zwei Stunden aufs Klo zu müssen übrigens auch nicht).


Carmex riecht übrigens absolut seltsam. Süß, vanillig-honiglich mit leicht minzigem Nasendurchzugaroma.



Übrigens habe ich jetzt 49 regelmäßige Leser. Nennt mich Mainstream-Hexe und schmeißt Kommerzsteine und Marketingbrennholz nach mir, aber ich habe und hätte mir eine kleine Aktion überlegt, falls ich die 50 übersteige.


Die Verlockung, meine Seele für ein nichtssagendes "Enter Me!"-Gewinnspiel zu verkaufen, ist zwar irgendwo vorhanden - aber nö, da bin ich mir ein bisschen zu elitär dafür. :D
Wenn überhaupt, fände ich das Ganze nur sinnvoll, wenn ihr auch was Kleines "zu tun" kriegen würdet (denn tippen könnt ihr toll, da bin ich mir sicher, das brauch ich nicht austesten). 
Aber die Angst vor dem verletzten Ego eines (ich spreche das böse Wort nicht aus!) XY, bei welchem keiner teilnimmt, weil alle nur gewinnversessen, geschenkegeil und dabei strunzfaul sind , ist noch gigantischer als mein Ego. :D


Sagt mal, so ganz breit gedacht, tendenziell.. eventuell.. würde jemand von euch mitmachen? Nur so?
Mir ist klar, dass die Chance eher gering ist, da ich weder zwei Pfund MAC-Produkte, noch Douglas-Gutscheine, noch ein frischrenoviertes Loft verschenken werde und es sich daher nicht wirklich für die Aasgeier lohnt, mitzumachen.

Aber vielleicht aus Spaß an der Freude und Spaß an der Viva? Hey, die Chance, als rechtschaffender, liebgewonnener Leser was zu bekommen ist immens höher als bei großen Blogs! :D

Denn - oh mein Gott - ich hielt es immer für ein Gerücht, aber man will sich tatsächlich irgendwie bedanken. Fragt mich nicht, wo es herkommt, aber ich könnte jeden Kommentator in die wangen kneifen und reinknutschen vor lauter Hibbeligkeit wegen eines Kommentars. :D

Sonntag, 19. September 2010

Help, i need somebody for Bierhefe

Ich habe ein Problem bezüglich meines Bierhefeprojektes.
Ich habe in einem älteren Post mal erwähnt, dass ich auf eine günstigere Hefesorte umsteigen will (aktuell Bierhefe + Zink von Biolabor) und eben Zink separat einnehmen werde.
In einem ruhigen Moment hab ich im Rossmann die Bierhefen untereinander verglichen und war erfreut, dass ich eine günstige Alternative gefunden habe. Einig Wochen später hab ich zugegriffen, sie eingepackt, gezahlt und habe heute schockiert bemerkt, dass in den Wochen dazwischen irgendwas passiert sein muss... denn DAS ist mittlerweile komplett anders als ich das geplant hatte.

Kurzer Vergleich der beiden Sorten?

Biolabor (pro 100 g/pro 4 Tbl. als Tagesdosis)
- Bierhefe: 67,7g/1,35
- Zink: 400mg/6mg
- Niacin: 2700mg/54mg
- Biotin: 22500µg/450g
- Folsäure: 30000µg/2µg
- Pantothensäure: 900mg/18mg

Altapharma (pro 100g/pro 15 Tbl. (!!!) als Tagesdosis)
- Bierhefe: Nicht angegeben. Was soll denn das?!
- Zink: 9,5mg/0,7mg
- Niacin: 45mg/3,4mg
- Biotin: 150µg/11µg
- Folsäure: 2500µg/188µg
- Pantothensäure: 6mg/0,5mg


Was sieht man?
Ich müsste täglich 15 Tabletten statt 4 vespern und hätte dabei.. sagen wir.. das 20fache WENIGER an Nährstoffen.
Bei aller Liebe, ich glaube, DAS tu ich mir nicht an - auch wenn die niedrigdosierte Version bei vielen wohl auch geholfen hat.

Jetzt kommt ihr ins Spiel, liebe Leserinnen und Leser:
Ich brauche euch.
Ich habe oft gelesen und gehört, dass es bei Aldi Nord von der Eigenmarke Bierhefe gibt, von der man bloß 3 oder 5 zu sich nehmen muss.

Hier wäre ein schicker Link zum Draufklicken

Würde sich vielleicht jemand von euch nordischen lütt Dirns erbarmen, mir die zu besorgen? Ick gew di ne Beern! Versprochen!

Das wär ganz furchtbar toll, weil ich dadurch den popeligen Zusatzschnickschnack nicht mithätte, nur 3 Tabletten und beruhigt noch nebenher meine altbekannten Zinkkapseln von dm futtern müsste.

Beziehungsweise - wenn noch jemand weiß, welche anderen (Eigenmarken?) Firmen Bierhefeklöße herstellen, her mit euren Tipps. Ich habe schon Aldi, Lidl, dm durch, die hatten weiter nichts.

Help, i need somebody!

Samstag, 18. September 2010

Witzischkeit kennt keine Grenzen - doch die Viva, die kennt kein Pardon

Esprit!

Laut dict.leo.org: esprit (m) = der Esprit, der Charme, der Witz

Genau diesen ominösen Witz brachten mir diese zwei Eyeliner der Exklusivmarke Esprit von dm sehr nahe.

Gemeint sind diese beiden Schätzchen namens STYLING LAQUE EYE LINER in den Farben "Electric Violet" und "Luxury Platinum":
Klick mich groß, sonst seh ich scheiße aus

Der Originalpreis liegt bei 7,95€, ich habe sie dank Auslistung für 1,95€ im Grabbelkistchen erstanden. Ich habe die schimmernden Farben gesehn und war sofort in love - dunkles, schimmerndes Lila und ein silberplatinumfarbenes Goldgrün .. true love! Schaut euch einfach nur mal den Schimmer an. Hach.


Die Applikation wird mittels festen, spitzen, unnachgiebigen Applikatoren aus Schwamm vollzogen, die herrlich gut kontrollierbar sind, dabei aber nicht wehtun.

Voller Ehrfurcht trage ich beide Farben auf jeweils einem Auge auf...



..und könnte mich dezent übergeben. Das ist doch ein Witz! Und zwar ein sauschlechter!

Die Farbe ist sehr flüssig und schiebt sich hin und her - was bedeutet, dass das Pinselchen die Farbe nach oben und unten verschiebt und die eigentlich zu bemalende Fläche "freischaufelt". Das Ergebnis ist das kümmerliche Etwas, was nach einiger Verzweiflung übrig geblieben ist - ich müsste mm für mm stempeln, um eine einigermaßen gedeckte Linie zu bekommen, und das ist weder gleichmäßig, noch das eigentliche Prinzip eines Eyelinern.

Ich bin stark enttäuscht und bin froh, für diesen metallischen Müll nicht mehr ausgegeben zu haben als die 2€, die aber für dieses Ergebnis auch viel zu viel waren.

Die Swatches auf der Hand sind dagegen ein ganz anderes Kaliber, wobei man auch da sieht, dass es gegen Ende ziemlich durchscheinend und schlierig wird - aber ich stempel mir doch nicht auf dem Auge rum wie eine Bekloppte und brauche ewig viel Produkt, von dem ich die Hälfte mit einem Wattestäbchen wieder zum Verbessern abnehmen muss.



Priscilla Cummings - Feuerhaut

Ich möchte euch gerne ein Buch vorstellen, welches ich vor einigen Jahren das erste Mal gelesen habe.

Es handelt sich um das Jugendbuch "Feuerhaut" von Priscilla Cummings.
Die Kurzbeschreibung lautet folgend:
Von ihrem Autounfall sind nur Erinnerungsfetzen geblieben: ein heranrasender Lastwagen, Glassplitter und der Nachhall einer gewaltigen Explosion. Jetzt erkennt Kelley sich selbst nicht mehr wieder, denn die eine Hälfte ihres Gesichts ist schwer verbrannt. Eine Hauttransplantation soll ihr Aussehen wiederherstellen. Damit alles gut verheilt, muss das zwölfjährige Mädchen ein Jahr lang eine Maske tragen. Aus Scham will sie ihre Freunde nicht mehr sehen. Doch Liebe, viel Mut und ein ungeahntes Talent verhelfen ihr zu dem, was sie in ihrem zukünftigen Leben können muss: auf den zweiten Blick beeindrucken. Einfühlsam und hoffnungsvoll schildert die Autorin Kelleys Weg aus der Einsamkeit in eine Welt neuer Herausforderungen.
Das Thema ist eines, welches jedem ein mitleidiges, betroffenes oder schockiertes "Oh" und eine vor den Mund gehobene Hand entlockt. Unfälle, Verbrennungen, Entstellungen - und das auch noch bei Kindern.. da schießen den meisten Leuten instant die Tränen in die Augen und das Mitleid fängt an zu tropfen.
Ich bin nicht so. Ich bin nicht hartherzig oder sonstwas, aber ich bin bei solchen Themen objektiv, distanziert, nicht sofort berührt - sondern eher vom interessierten Standpunkt.

Das Buch habe ich vor einigen Jahren das erste Mal gelesen. Es hat mich damals fasziniert, weil ich nur einige Jahre älter war als die Protagonistin und mich ein wenig reingefühlt habe.
Gestern nahm ich es wieder zur Hand.. und finde es gut geschrieben. Es ist nicht zu schmalzig, zu tränendrüsig. Es ist medizinisch fundiert, zudem wird Fachsprache genutzt, die korrekt und altersangepasst erklärt wird.
Persönlich tief berührt hat es mich nicht wirklich - aber es zeigt viele Aspekte eines jungen Lebens auf, bringt einem das Schicksal mit einem "Handicap" näher, will einem Toleranz für andere schmackhaft machen.. auch wenn es selbstverständlich wieder hyperhappyendig endet, wenn auch etwas Spielraum gelassen wird.

Solltet ihr eine jüngere Schwester, Cousine, Nachbarin haben, die bald Geburtstag hat - schenkt es ihr. Vielleicht hilft es ein wenig, die verkommene Gesellschaft auf einen rechten Weg zu bringen, gleichzeitig fundiertes Wissen zu vermitteln (Ja, Bücher verändern die Welt :D) und einfach um des Tabuthema willen, mit dem man sich sonst nie beschäftigt hätte.

Vielleicht kann sie es euch dann mal ausleihen. ;)

Kennt ihr noch mehr schockierende Schicksalsbücher, die ihr mir empfehlen könnt? Gern auch in Erwachsenenversion (ich meine keine Pornos, ich meine einfach volljährige Protagonisten!).

Freitag, 17. September 2010

Viva fragt: Gesichtswasser

Oh Gott, jetzt wird sie immer banaler und vergisst grundlegende Dinge!

Ich kenne Gesichtswasser seit Jahren, nutzte es auch immer wieder, und ich mittlerweile muss ich mir eingestehen: Ich weiß nicht, wohin mit dem Zeug. Also, "wohin" eigentlich schon, aber nicht: wann.

Es ist zum Klären da. Und es tut irgendwas mit meinen Poren. Ok, verstanden.

Kläre ich nach dem Waschen, vor dem Cremen?
Kläre ich nach dem Cremen (nein, das wär bescheuert)?
Kläre ich vorm Waschen zum Abnehmen von grobem Schmutz und Schminke?
Kläre ich am Morgen, wo ich ja eigentlich nicht schmutzig bin?
Kläre ich dann vorm Waschen mit Wasser oder danach?

Ich finde das Hautgefühl nach Gesichtswasser eklig (das Gefühl WÄHREND der Benutzung dagegen liebe ich, diese erfrischende Kühle mit leichtem "Nachbrand"!). Ich gebs offen zu.
Ich habe es immer nach der Reinigung benutzt, zum entbakterialisieren meiner Poren - und danach fühle mich klebrig. Ich will auf diese glibschige Pappschlonzschicht, die da rückfettend rumglänzt, keine Creme zusätzlich draufgeben - es fühlt sich eh schon an wie eingewachst. Am Ende rutsche ich noch mit den Fingern ab und steche mir ein Auge aus.

Manche Leute benutzen Gesichtswasser am morgen vor allem, um die Haut zu erfrischen. Danach beginnen sie ihre Routine mit Creme, Foundation, blabla.
Ich will mein Gesicht jedoch lieber waschen als porentief klären (von nichts und wieder nichts).

Wie macht ihr das?

Donnerstag, 16. September 2010

Eine Huldigung an die Sucher

Ich kann, wie allgemein bekannt, bei meinen Statistiken unter anderem die Suchbegriffe sehen, durch die mich andere Leute gefunden haben.
Das macht eigentlich nur bei großen und alten Blogs richtig Spaß, weil die einen riesigen Fundus und Reichweite haben.

..aber ich möchte euch dieses Highlight nicht vorenthalten, weil ich mir deshalb vor Lachen auf die Zunge gebissen, mich verschluckt und einen Schluck Erdbeertee durch die Nase geschossen habe:

"Ich mache Diät und kann ned scheißen"

Danke!

Choceur Milchmäuse & Waldbeere

Ich habe wieder mein bestes getan, um euch einiges an Hüftgold zu ersparen und wieder mal genascht (und dann schlecht gephotoshopped. Ich bin ein Freistellhonk.)

Ich hab mir Mutantenbärchen in gefüllter Schokoform angesehen, probiert, und dann natürlich drüber gebloggt.

Was soll ich sagen - schaut euch dieses tolle Foto an, staunt über die berauschende Auflösung meiner Kamera (das ist ein toller Wortwitz, bemerkt ihn bitte) und beneidet mich glühend um 210g mehr Winterspeck am Bauch. Ich nenne ihn wohl liebevolle Schokohülle.

Mittwoch, 15. September 2010

"Ich habe übrigens auch einen Blog!"

".. und eine Fanseite bei Facebook hab ich auch! Folgt mir auch bei Twitter!"


Kein Video der Youtube-Mädels kommt ohne diese Verweise aus ("in der Sidebar verlinkt", btw!), jeder schneidet diese Sätze quasi ins Outro.

Wieso eigentlich?

Nichts kotzt mich mehr an als groß beworbene und ungepflegte Blogs (außer Facebookfanseiten). Da klickt man frohen Mutes auf die Seite und erblickt einen Beitrag über die letzte Weihnachts-LE, ein einziges Foto davon und ein "DAS IST MEIN HAUL!!!!".
Ja, bei so einer Quelle an Innovation und Kreativität müsste ich mir auch unbedingt einen Blog anlegen, ich mein, wie kann die Welt nur ohne sowas auskommen? Das muss unbedingt raus! Der Mitteilungsdrang ist unerbittlich, keiner kommt gegen ihn an.

Bei manchen wird auch alle zwei Monate ein Beitrag mit "Hui, schon so viel Zeit vergangen seit meinem letzten Post!" eingeleitet, ein bisschen inhaltsloses Blabla hinzugezaubert ("Meine Katze hat grad voll süß geniest, bis bald dann ihr Lieben") und das wars für das Quartal.

Am Liebsten sind mir solche, bei denen die Posts nur aus Verlinkungen ihrer neuen Videos bestehen. Ja, wer ausschließlich Videos sehen will, abonniert einen Blog - logisch, natürlich, wie komme ich Depp auf die Idee, etwas zu lesen zu bekommen?

Schön anzusehen ist jedoch, dass manche erfolgreiche YT, die in den Videos echt normal und vielleicht auch sympathisch rüberkommen, einen Schreibstil haben, den man in Foren nichtmal als User erkennen würde und innert der ersten 10 Minuten ein "Bitte Troll nicht füttern"-Stempel aufgedrückt kriegen würde. Wirklich - wenn man die Schreibe alleine sieht, denkt man eher an eine pubertierende, die öffentlichkeit neuentdeckende 15 Jährige. JA ECHT JETZT!!!

Wer auf den Blogzug aufspringen will, sollte (außer im besten Falle neben des sinnvollen Inhalts) auch einen Stil haben, bei dem man nicht Bröckchen husten muss, sei es vor Lachen oder vor Entsetzen.

Wer will denn einen Blog, den eigentlich keiner (außer den Fangirlies, versteht sich) lesen möchte, weil es einfach nicht angenehm ist? Weil vielleicht kein .. Talent zum unterhaltenden Schreiben vorhanden ist?



Entgegen meiner Keiferei muss ich sagen: Ich finde Zweigleisigkeit nicht im geringsten böse, schlimm oder verwerflich.
Man sieht zum Beispiel an Magi, wie schön sich beide Sachen ergänzen. Man lernt auch von liebgewonnenen Bloggern oft mehr kennen, wenn irgendwann ein kleines Video verlinkt ist und fühlt sich noch "verbundener".

Der Fakt ist meiner Meinung: Wer auf den Zug der Blogger aufspringt, sollte auch in der Lage sein, ihn zu führen. Nur fleißig verlinken, ansprechen, werben reicht eben nicht aus (außer für die Fangirlies, versteht sich).
Was zum Teufel bringt es denn überhaupt? Kriegt man für Werbung so viel? Wobei - es geht ja um Aufrufe oder Klicks dabei, nicht um Leseranzahl, oder?



Und das solche Blogs dann trotzdem zighundert Leser haben, entsetzt mich einfach manchmal ein bisschen und kratzt doch am Ego aller ehrlichen Blogger - gebt es zu. :D

Dienstag, 14. September 2010

Hausfrau-Bashing! Teil 3.

Long time, no see.. und wie es aussieht, no german language left?
Nein, keine Angst, ich hab nichts verlernt.


Jetzt gehts weiter mit den ultimativen Produkten, die uns bisher verborgen blieben.

Haben die fleißigen Neuabonnenten denn ihr Exemplar der modernen Hausfrau erhalten? :D


Kategorie 3
"Dinge, über die ich einfach nur mal lachen möchte"


Montag, 6. September 2010

Verzeihung

Aufgrund von einigen traurigen Umständen wird wahrscheinlich die nächsten Tage kein Post erscheinen. Seid mir nicht böse. Ich hätte wahrscheinlich keinen Spaß am Schreiben.

Sonntag, 5. September 2010

Ka-Ching!

Eigentlich wollte ich meine innovative Produktvorstellungsserie vollenden, als mir auffiel...

...Heidewitzka, das ist schon der 100. Posts!

Da ich diesen phänomenalen Jubiläumspost weder mit Fiesheiten, Sarkasmus und Spott füllen wollte (es ist ja nicht so, als würde der komplette Blog eine große Schlagseite in die Richtung verbuchen. Das wäre ja furchtbar!), aber mir im Gegenzug auch Beauty, Schminke, Haar- und Essposting nicht episch genug erschienen, dachte ich mir, ich mache jetzt einfach mal einen Jubiläumspost ohne Sinn, Zweck und Inhalt und hol mir im besten Fall einige Gratulationen ab. :D

Danke fürs Lesen, und ja, der letzte Katalogprodukte-in-der-Luft-zerreiss-Post kommt heute abend noch. :D

Hausfrau-Bashing! Teil 2.

Heute gehts weiter mit Hausfrauartikelbashing!



Samstag, 4. September 2010

Hausfrau-Bashing!

Nein, ich gehe jetzt nicht auf alle los, die unter 25 sind und bei wkw und Konsorten bei Beruf "Stolze Mami" eingeben. :D (Obwohl, vielleicht.. irgendwann..)

Ich bin seit meiner Grundschulzeit stolze Abonnentin und treue Anhängerin der grandiosen Katalogzeitschrift "Die moderne Hausfrau".
Nein, das ist mein voller Ernst und ja, ihr dürft aufhören, zu lachen.
Ich schwöre euch, ich freue mich auf jede neue Ausgabe (früher noch im handlichen Taschenformat, heute in DinA4) und blätter intensiv darin umher und finde IMMER irgendeinen Müll, von dem ich nicht wusste, dass ich ihn brauche.

Bestellt habe ich jedoch vor 15 Jahren das erste und letzte Mal (Meine Oma musste sich in dem Jahr an Weihnachten sehr intensiv über eine Leselupe mit Licht freuen!). :D

Ja, und warum schreibt sie dann so einen epischen Post, denkt ihr euch vielleicht?
Na, weil es unfassbar unterhaltsam ist, was die Leute sich heutzutage für die Zielgruppe über 50 so ausdenken. :D

Sommer/Herbstausgabe 2010

Ich mache jetzt hier einen weiterführenden Link, denn der Rest ist sehr bilder- und schlechterhumorlastig. Das ist mein Ernst!
Bitte alle Bilder anklicken, um die treffenden Beschreibungen genießen zu können. :)


Freitag, 3. September 2010

Viva trifft Cherrys, Chillis, Schmerzen und ein paar Tränen

Da soll noch mal einer sagen, ich lege mich nicht ins Zeug.

Ich bin wirklich nicht so pussymäßig, was Scharfzeug angeht - ich liebe Pepperoni, scharfe Salami, Sucuk und Curry - aber das.. das ist eine Tragödie.

Um es mit dem Zitat meines Lebens zu sagen:
"Oh mein Gott, mir brennt die Fresse."

Ja, spontane Entsetzensausrufe sind meistens die ehrlichsten.

..und Heidewitzka ist mein neues Lieblingswort. :D

Donnerstag, 2. September 2010

Die Kalkleisten, die Schneewittchen und die Bleichgesichter

Sie gehören zum gleichen Phänomen wie die Grünaugen.

Sie sind sooo bleich, weiß wie Papier, richtig nobel-blass, wie tot und - was am wichtigsten ist - eben VIEL HELLER als alle anderen.
Aber wirklich, SEHR VIEL heller.

Ich kann es echt nicht mehr hören!

Beschrieben wird das Anomalität des zu hell-seins für die gängigen Foundations aus der Drogerie.
Komisch nur: Ganze 90% der ganzen Schminkmädchen klagt über diese seltene, abnorme und noch nie dagewesene Sensation.

Was schließen wir daraus?

Riiiichtig - sie stellen alle die wunderbare Seltenheit der außergewöhnlichen Blässe dar, die sich durch Zufall alle in die Arme gelaufen sind. Verrückt!


Verzeihung, aber hat schonmal daran gedacht, dass die Firmen ihr Make Up eben für den indianischen Markt entwerfen und ihr einfach NORMAL seid?
Nun, man könnte das ganze einfach objektiv betrachten und denken: "Ach Gott, die Firmen könnten sich aber wirklich mal an den deutschen Markt anpassen!" - aber wozu, wenn man sich auch in den Mittelpunkt des Kosmos beamen kann und so herrlich anders ist?

Am Liebsten sind mir jedoch die Fetzer, die Foundation-Empfehlungen mit den Worten: "Ich bin auch suuuuupi hell, fast wie Papier und benutze *Farbton im mittleren Farbsegment der Drogeriemarke, die für heißblütige Spanierinnen im Deutschlandurlaub gedacht ist*, das passt totaaaaal toll!" - Papier..?
Hm, handgeschöpfte Papyrusrolle vielleicht.

Ich würde auch einen "Karotte auf Ausgang" und "Squaw mit Sonnenbrand"-Look zur Schau stellen, wenn ich mich mit den gängigen Ecuador-Nuancen schminken würde. Aber: Ich persönlich empfinde mich nicht als extrem bleich oder weiß. Ich bin halt einfach normal hellhäutig.
Und: das sind doch fast alle anderen auch! Wie betriebsblind wird man denn, wenn man das nicht sieht?
(Gut, durch meine recht ausgeprägte Anämie habe ich eine ungesunde, unschöne Blässe, die mir schon zweifelhafte Komplimente a la "transparent" und "Du leuchtest ja fast!" einbrachte.. aber wozu gibts Blush?)

Ich rede jetzt nicht von den wirklich ersichtlich blassen Menschen, die glaubhaft enorme Probleme haben, etwas passendes zu finden, sondern vom erheiternden 08/15-Durchschnittsmädchen, das sich eben die Probleme einreden möchte - und auf jedem Foto, jedem Video aussieht wie frisch aus dem Solarium gepurzelt und mit Ganzkörperbronzer bestäubt.



.. und wenn ich noch einmal die Formulierung "Heller als NC15!" höre, kriege ich einen Ausraster. :D Das wird ja in der "Szene" zum Running Gag.

Mittwoch, 1. September 2010

Bierhefe Update - Woche 15 bzw. Packung 4

Ich habe vorgestern schon die 4. Packung Bierhefe geleert und finde es ehrlich gesagt erschreckend, wie schnell das geht.

Was ist passiert?
- Meine Nägel sind wieder besser. Sie sind nicht mehr all zu weich und brüchig, aber sie splittern - kennt ihr das, wenn ihr am weißen Nagelrand einen kleinen Strich von oben nach unten entdeckt und dann quasi die erste Nagelschicht abzuppeln könnt.
Meine These: Ich habe einen Zinkmangel. Ohne Zink sind meine Nägel Trümmerlandschaften. Das, was in diesen brüchigen Wochen so splitterte, müsste genau DAS Stück Nagel sein, dass in der zinklosen Zeit während der ersten Packung (die noch biotinlastig war) gewachsen ist - wenn ihr versteht. Versteht man mich?

- Mein Ansatz beläuft sich, sehr wohlwollend gemessen, auf uuuungefähr 5 cm. Das ist so schwer zu messen, weil ja nicht jedes Haar gleich schnell wächst und der Ansatz aussieht wie ein EKG. Bevor ihr die Hände überm Kopf zusammenschlagt: Ich lauf nicht rum wie Shakira mit ihrem Knalleransatz. Mein Naturhellmittelbraun fadet eher sanft in ein intensivgetöntes Dunkelbraun aus, fällt daher kaum auf und ist echt scheiße zu messen, weil man die Übergangsstelle kaum sieht.

Die Gesamthaarlänge werde ich nach der nächsten Wäsche nochmal in nass messen, gelockt macht das ja keinen Sinn.

Ich habe mich entschieden, nach dieser Packung auf eine günstigere Sorte Bierhefe umzusteigen. Die Rossmann-Eigenmarke führt eine große Packung mit 400 oder 500 Tabletten, von denen man zwar mehr nehmen muss, aber nicht übermäßig viel (soweit ich mich erinnere) - da diese kein zusätzliches Zink enthalten, müsste ich wohl oder übel noch zusätzlich Zinkkapseln einwerfen.