Dienstag, 27. Juli 2010

Projekt Bierhefe - Update nach Woche 10

Hallo und viele Grüße in Land derer, die nicht aussehen wie ein rotnasiger Hustemuffin mit crogbeschuhten Hinkebeinchen.

Zusätzlich zu meinem Bockwurstzeh (der nach Antibiose zwar besser, aber mittlerweile wieder schlimmer wurde) hat mich aktuell ein Grippe dahingerafft (Danke, du kaltes und ungastliches Wetter.), was bei Madame Jammervoll immer zur akuter Schwäche, Unlust, hochgradigem TV-Konsum komibiniert mit hochsensibler Feinfühligkeit und daraus resultierenden Heulkrämpfen führt (die Sendung "Menschen, Tiere und Doktoren" ist mein Untergang).

Öhm - zurück zu meinem spannenden Bierhefekonsum:
Ich bin mittlerweile bei Packung 3 und schlucke 3 der Kapseln am Tag, was sich in der therapeutischen Breite der Bierhefe bewegen sollte (wenn man überhaupt von "therapeutischen Breite" bei diesem Naturhumbug sprechen darf :D)

Seit dem 18. Mai sind meine Haare laut Färbeansatz 3 cm gewachsen - das macht 3mm Zuwachs pro Woche bzw 12 mm pro Monat - im oberen Mittelbereich des Haarwachstums.

Ich habe wohl doch nicht zugenommen, wie ich in meinem Fazit nach der ersten Packung befürchtet habe. Das waren wohl temporäre Wassereinlagerungen, bedingt durch Hitze, Bierhefe, und körpereigener Whatevers.

Meine Nägel muss ich weiterhin sehr kurz feilen, da die Spitzen splittern und brechen. Ich lackiere sie regelmäßig mit einer Nagelkur, die aber wahrscheinlich bloß Klarlack mit hochtrabendem Namen ist.

Unter Pickeln habe ich auch nicht zu leiden, was bleiben sind die üblichen kleinen Unreinheiten.

Ich werde die Packung jetzt noch in der Dosis weiterhin leeren und gucken, inwieweit diese hohe Dosierung Erfolg bringt. Die Packung leert sich nämlich durch den hohen Tablettenkonsum unheimlich schnell und hält nur 20 Tage - bei knapp 4€ Packungspreis sind das ungefähr 20Cent pro Tag, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Ich habe mir übrigens von einer hochmotivierten Freundin die Haarspitzen schneiden lassen nach meiner üblichen Selbstschneidemethode, weil mir das doch "sicherer" vorkam. Statt einem cm hat sie 3 abgeschnitten.
Memo an mich selbst: Haare doch lieber nur noch selbst schneiden.
Das wäre mein Frisörpuffer gewesen - einmal im Jahr will ich mir einen "richtigen" Spitzenschnitt machen lassen, damit alles wieder gerade wird.
Aktuelle Haarlänge: 61,5cm in feuchtem Zustand. Hhrfmpf!

3 Kommentare:

MyOne hat gesagt…

*lach* kannst du nicht mehr Sachen aus deinem Leben erzählen??? Du schreibst so toll :) Ach, und gute Besserung!!!

Riot hat gesagt…

die Sache mit den splitternden Nägeln
würde mich echt vom Konsum dieser Kapseln
abhalten, dafür lackier ich mir zu gern die
Nägel farbig.

wünsche dir 'ne gute Besserung,
du arme Schnodderhummel! ;o

Viva hat gesagt…

Mensch, seid ihr schnell! :D Danke für die Genesungswünsche! Heute habe ich immerhin schon wieder ein bisschen Geschmack (bzgl. Essen), das macht das Leben gleich viel schöner ;)

Die Nägel machen mir persönlich gar nicht so viel aus, weil ich wegen meiner Arbeit weder lange noch lackierte Nägel tragen darf (und ein megahässlich geformtes Nagelbett habe, von Natur aus). Von dem her macht mir das nicht so viel aus, aber das Splittern finde ich doof, weil es teilweise den Nagel so dünn und empfindlich macht und Schmerzen verursachen kann, wenn ich mal zupacken muss.

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.