Freitag, 23. Juli 2010

L'Oreal Paris Color Appeal Trio Pro - Stay Ultra Violet

Ich hab mir heute ein Produkt aus dem Hause L'oreal vorgenommen.
Steckt erstmal die Mistgabeln und die Fackeln bitte wieder zurück, ja?

Es geht um einen Lidschatten, dessen kurzen und prägnanten Namen ihr in der Überschrift lesen könnt. Frisch aus dem Fegefeuer, nur für euch!
Dieser Lidschatten soll Augen individuell zum strahlen und zum leuchten bringen; es gibt ihn in insgesamt 6 Nuancen (1x für grüne, 1x für blaue, 4x für braune Augen). Mein Döschen für grünbeäugte beherbergt 3 verschiedene Violetttöne, wie der Name "Stay Ultra Violet" scon impliziert.

Hier links sieht ihr also das formschöne Döschen mit Verschlussklebchen, das vor eifrigen Patschepfoten schützt.


Beim Aufmachen entdecke ich dieses desaströse Bild: 
Pures Entsetzen braucht keinen Kommentar.

Wie man sieht, sieht er oberflächlich betrachtet von der Optik her sehr nach gebackenem Lidschatten aus. Die sind ja nunmal etwas empfindlicher, ja..
Aber sie sind nicht gebacken. Die sind nur dreist in Backoptik gepresst (und sollten deshalb durchaus einen Heimweg überstehen). Ich hasse übrigens ungetrennte Duos, Trios und Polios (hahaha, wer entdeckt den Wortwitz?)

Die drei Farben sind... nett. Ein hellerer Ton mit wenig Glitzer (der zerbröselte), ein dunklerer rauchiger Ton (soll wohl matt darstellen) und auch sehr blaustichiger, ebenfalls dunkler Ton. Alles in Allem: Nichts besonderes.
Ich persönlich besitze violettöne millionenfach und hätte sie mir nicht gekauft, wenn meine Freundin mir nicht für einen Gefallen hätte danken wollen und mir
strahlend dieses Trio in die Hand gedrückt hätte.


Wie, ihr seht nichts? Tja, ich auch nicht.

Faszinierend. Das ist der teuerste Hauch von nichts, der mir je untergekommen ist. Dieses Trio kostet unfassbare 10€ - lasst euch das mal auf der Zunge zergehen.



Das Trio ist so stark gepresst, ich bekomme anfangs absolut keine Farbe auf den Finger.
Nichts. Gar nichts.
Bis die oberste, betonhartfestgepresste Schicht abgetragen wurde, musste ich wirklich sehr lange und sehr stark rubbeln; ich hatte fast das Gefühl, ich würde daran arbeiten, ein Lagerfeuer zu entzüngen

Hier rechts sieht man am Dunkelpflaume ganz genau, an welcher Stelle ich meine talentierten Finger wundgescheuert hab. Ich denke, man könnte auf der Pressung gut und gerne Möhren kleinraspeln.

Unter der Betonschicht ist die Konsistenz eigentlich fast ok - sehr staubig, bröselig und mehlig, aber immerhin leicht pigmentiert.

Alles in allem bin ich not amused und ich denke, das bedarf keiner weiteren Worte.

7 Kommentare:

my private jet hat gesagt…

Hahhahaha... Du bringst mich immer wieder zum Lachen. Und ich finde der Name des Produktes ist schon gar nicht mehr feierlich, da kannste ja ne Klausurfrage draus machen! "Puhh wie war das jetzt nochmal... nein, das hatte ich doch stundenlang auswendig gelernt!! Schitte!" ;)

Habe früher sehr viel L'Oreal Lidschatten benutzt, aber bei meinen jämmerlichen Skills ist es wohl besser, dass man nichts gesehen hat! *Schweiß wegwisch*

MyOne hat gesagt…

Ich liebe deine zynische Art zu schreiben, merh davon, bitte :)

Viva hat gesagt…

Danke ihr beiden! Es freut mich, dass es euch gefällt. Ich hab genausoviel Spaß beim Schreiben :D

Ja, der Name. Ich musste echt ein paar Mal Google anwerfen, weil ich mich nie erinnern konnte. Es gab aber die schönsten Spontankreationen meinerseits: Loreal Studio Trio, Loreal Secret Eyeshadow-Trio, Loreal Eyecolor Secret... ich sollte echt in deren Marketingabteilung wechseln. :D

Riot hat gesagt…

drei Tage Blogabstinenz & soviel zu lesen, wuhu xD.
von Loreal hat mich noch etwas wirklich angesprochen, weil man sich für das Geld ja schon fast MAC Sachen leisten könnte, die sicher 'ne doppelt so gute Qualität haben.
dann doch lieber 'billig' Schminke von p2 & essence :D.
toller Bericht <3

peach hat gesagt…

Ja so ein Klump! Und sag mal, ist der innen hohl?
Das sieht auf den Bildern irgendwie so aus ??? :)

Viva hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Viva hat gesagt…

Huch, stimmt, das sieht so aus. Nein, hohl ist er nicht, da ist bloß das komplette Innenleben rausgekrümelt - also wirklich was aushalten tut er nicht. Übrig ist also nur noch das festgepresst Deckelteil und Krümelpuderreste.

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.