Dienstag, 22. Juni 2010

Kinder Fiesta Orange

Heute ist die Schleckerhummel am Start. Es geht um: Süßigkeiten!

Wer schonmal in Italien war, weiß: Großartige Frühstücker sind sie nicht.
Eine Alternative zu zwei Keksen im Kaffee (wenn auch nicht gesünder oder vollwertiger), ist diese Plage an "Colazione":

Sobald man einen italienischen Supermarkt betritt, wird man von einem riesigen Regal voller .. Törtchen? Kuchen? erschlagen.
Besonders bei Kindern sind sie beliebt: Zum Frühstück oder zwischendurch, ganz egal, hauptsache süß und lecker. Quasi, die italienische Form der Cornflakes und Müslis.
Die Eltern sind ja froh, wenn die Kinder morgens überhaupt was essen (wer weiß, wieviele Schulkinder sonst kollabiert auf den Grundschulfluren liegen würden?)

Meine Lieblingssorte sind für gewöhnlich "Kinder Brioss", kleine weiße Kuchen mit Cremefüllung.

Hier habe ich aber nun was (für mich) neues mitgenommen:
Kinder Fiesta Orange - mal sehen, wieviel Fiesta wirklich drinsteckt.
Ein Kuchen wiegt 40g und hat 171kcal pro Stück. Nicht wenig - aber wenn man bedenkt, dass es simpler Schokokuchen ist, vollkommen normal.


Ich packe ihn aus und es riecht selbstverständlich sehr süß und lecker.
Beim Reinbeißen erschrecke ich mich und werde vom Aromenhammer erschlagen. Huch. Schokolade.

Innendrin verbirgt sich kein Schokokuchen, sondern normaler Biskuitteig, welcher mit einem Streifen Milchcreme durchzogen ist, dadurch ist es nicht ganz so trocken; eher matschig und feucht, die ganze Angelegenheit. Erinnert mich sehr an Yes-Törtchen.

Nachdem der Schokohammer etwas abgeflacht ist.. Moment.
Da ist irgendwas. Schmatzschmatz?
Igitt. Das schmeckt nach.. Alkohol. Das kann doch nicht sein?!
Doch, ein eindeutiger Alkoholgeschmack macht sich breit, .. irgendwie nach Baileys oder sonstwas - für mich als Antialkoholiker nicht sehr lecker.
Ein Blick auf die Packung: Mit meinen stümperhaften Italienischkenntnissen erkenne ich tatsächlich ein Wort, dass wie "Likör" aussieht und klingt.

Aha - wohl selbe Problematik wie bei der Milchschnitte vor etlichen Jahrzehnten: Ist zwar von Ferrero und steht im "Kinder"-Regal, aber wenn man drauf achtet, ist das Wort "kinder" nicht auf der Packung zu lesen. Raffiniert.

Allgemein schmeckt der Kuchen mir aber recht gut, wenn man Baileys mag sicher noch ein bisschen besser.

Als ich die Verpackung wegwerfe, stutze ich nochmal beim Wort "Orange" - achso, da war ja was.
Dieses Aroma konnte ich beileibe nicht feststellen; vielleicht sollte der Alkoholgeschmack ins Orangige gehen und ich Likörlaie war einfach nur unfähig, diesen herauszufiltern... wer weiß.

Alles in allem: Ein recht leckeres, alkoholgeschwängertes Yes-Törtchen mit weichen Matschattitüden, ohne jeglichen Orangengeschmack. Herauszuheben ist die Saftigkeit; nicht im Geringsten vergleichbar mit den staubtrocknen "Kinder Brioss", die ich sonst (in jahrelanger Tradition) zu verspeisen pflege.

5 Kommentare:

Mia hat gesagt…

*lach* ich stürze mich im Italienurlaub auch immer auf das Kecksregal... is schon hammer was die da für ne Auswahl haben *gg*
~ aber das mit dem Likör ist schon krass XD

Von diesen Kuchen mag ich die kleinen runden am liebsten, mit der Marmelade (?) drinnen ...

Viva hat gesagt…

Diese runden Kuchen hab ich als Kind auch gerne gegessen! Am Liebsten die mit Aprikose.

Was auch schlimm ist, sinde diese cremegefüllten Dolce, die es beim "Konditor" gibt (ich weiß nicht, ob das in Touristengebieten auch so verbreitet ist): Das sind gefüllte Windbeutel, gefüllte Törtchen, gefüllte Hörnchen.. und zwar mit reinem, gezuckertem Fett mit künstlichem Geschmack ("Cremefüllung" - haha!). Tödlich. Aber irgendwie süchtigmachend ;)

Kathi2512 hat gesagt…

In Spanien frühstücken die auch solche Sachen bzw. die Erwachsenen nur Kaffee oder Colacao (= Kaba). Dafür gibt es bei den Spaniern auch erst gegen 21 Uhr Abendessen. Mein Freund ist Spanier: wir essen zu Abend gegen 21 Uhr und frühstücken deutsch. Die Mischung schlägt sich leider auf meinen Hüften nieder. :-(

Sas hat gesagt…

Ich finde, dass es bei Milchschnitte noch geht, viel schlimmer ist "Kinder Pingui", da ist das echt schon krass. Deswegen esse ich die auch nicht sonderlich gerne, außer mich packt wirklich der Heißhunger...

Viva hat gesagt…

Echt, Pingui auch? Ich hab die als Kind so gern gegessen.

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.