Sonntag, 13. Juni 2010

Blogger against Mobbing

Nur ein, zwei kurze Gedanken zu dem Thema.

Mobbing ist übel, ernstzunehmen, ein Armutszeugnis, und vor allem quälend für die Opfer.

Ich bin auch gegen Mobbing, selbstverständlich.
Jeder normale Mensch ist gegen Mobbing.
Kein normal tickender Mensch findet Terror, Beleidigungen, Hetzereien toll und wünschenswert.


Nur: Was genau soll diese also Aktion bringen?
Jeder "normale" Mensch nickt also zustimmend zu dieser Aktion.

Und die Hater? Die Mobber? Die Hetzer?
Ich bezweifel, dass die sich angesprochen fühlen und dann ertappt denken: "ACHSO! Wenn ich gewusst hätte, dass dich der Terror und die Beschimpfungen stören, hätte ich das natürlich nie gemacht! Sorry, war ein Versehen!"

2 Kommentare:

freezy hat gesagt…

Den Gedanken hatte ich auch schon. Ich denke, der Sinn dieser Aktion ist eher, den Betroffenen zu helfen, damit umzugehen. Die Sache ist, wer ein gesundes Selbstbewusstein und Vertrauen in sich selbst hat, wird sich dumme Kommentare sowieso nicht zu Herzen nehmen. Ich bezweifle jedoch, ob man den anderen Bloggern durch diese Aktion das wirklich wesentliche vermitteln kann. Wenn jemand solche Selbstzweifel hat, dass ihn ein "Du bist hässlich und dein Blog ist scheiße" schon runterzieht, der braucht definitiv mehr Hilfe als eine solche Aktion leisten kann. Jedoch finde ich es positiv, dass den Leuten der richtige Umgang beigebracht wird, nämlich solche Beschimpfung einfach zu ignorieren und nicht darauf einzugehen. Man muss sich vor so dummen Menschen nicht rechtfertigen, wenn sie nämlich merken, dass sie Aufmerksamkeit kriegen, haben sie ihr Ziel schon erreicht.

Viva hat gesagt…

Ja, du hast recht - es wird versucht, den Leuten den richtigen Umgang damit aufzuzeigen, nur das ganze nützt einfach absolut nichts, wenn man sich solche Kommentare zu Herzen nimmt.
Aber ja, es hilft ein bisschen, so eine "Gemeinschaft", ein wenig Rückenstärken, um sich nicht so allein, sondern sogar gemocht und integriert zu fühlen.

Man kann noch so sehr gegen etwas sein (Tierversuche, Ausländerhass, Rosenkohl) und sich deshalb einen Button anpinnen, aber ohne entsprechende Taten tut auch das tollste Bildchen nichts. Denn sobald ein Hater auftaucht und der Blogschreiber sich dann doch wieder auf Diskussionen einlässt, ist die Sache eh schon verloren.

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.