Mittwoch, 12. Mai 2010

Federico!

*Miracoli Melodie pfeif*

Ich hab gestern abend das erste Päckchen Miracoli Avanti, welches ich in der neuen Sorte Maccaroni mit Tomaten-Kräuter-Soße testen darf (danke trnd), aufgerissen.

Was das ist?
Ein Fertigessen. Nudeln in einem Beutel, Soße in einem anderen, rein in die Mikrowelle, raus das dampfende Abendmahl.

Ich esse wirklich wenig Fertiggerichte.
Noch seltener esse ich Pasta, vielleicht allerhöchstens mal in der Suppe.
Sonst? Nimmermehr.
Aber wenn ich manchmal von der Spätschicht kommt, fertig, müde, hungrig.. sich da noch hinzustellen und was zu kochen fällt manchmal schwer. Eigentlich mach ichs gern, aber selten sitzt man dann so lange schnaufend auf der Couch, dass es schon fast wieder zu spät ist und man doch nur ein belegtes Brot isst.

Deswegen wollte ich - abseits von diesen Tütennudeln, die dann eher eine Suppe sind oder Dosengemansche - dieser Pasta eine Chance geben.
Problematisch ist bei mir auch der Punkt "Aufgewärmtes" - vorgekochte Nudeln heißt, sie waren warm und sind nun kalt. Sie werden klebrig, stumpf und fahl. Sie haben einen "aufgewärmte Nudeln"-Geschmack, der mich in meiner Kindheit zum Würgen gebracht hat.

Nun, ich hab also todesmutig eine Packung in die Mikrowelle gestellt.
Punkt Nr. 1: Der Nudelbeutel passt nicht richtig in die Mikrowelle, stößt oben an, wird umhergeschoben und veranstaltet einen Breakdance auf dem Drehteller.
Nach zwei Minuten riecht es lecker. Wow. Ich kriege Appetit.
Raus kommt das:

Ok, das sieht mir verdammt nach diesen grauen, fahlen, pappigen, stumpfen Mikrowellennudeln aus.
Sie schmecken auch so. Scheiße.

Dann kommt die rettende Soße und verwandelt diesen Papp in dies:















Ok, das sieht doch schonmal essbarer aus. Die Soßenportion ist grad richtig - nicht zuviel, nicht zu wenig. Obwohl ein kleiner Schuss mehr das ganze weniger klebrig machen würde, denn nach einigen Minuten haben die Nudeln doch alles an Soße aufgesogen und es wird recht trocken, aber immer noch saftig genug.
Der Geschmack hat mich überrascht: Es war richtig lecker. Es sind Kräuter darin zu erkennen (Makroaufnahmen sahen leider nach Erbrochenem aus, sorry!), Stückchen zu schmecken, es ist akzeptabel gewürzt und vor allem: nicht zu salzig.

Die Portionsgröße sieht so aus: 200g gekochte Pasta, 100g Soße. Macht mich genau satt, perfekt. Nichts da mit den Winzportionen der Tütennudeln, die ich schonmal gegessen habe, wo ich dann den gesamten Beutel (2-3 Portionen, ihr Witzbolde!) verspeist habe, ohne auch nur im geringsten Zeichen eines Fresskomas zu entwickeln.

Die Kalorien für diese Portion belaufen sich auf knapp 365kcal. Selbst kochen wäre also bei gleicher Portionsgröße nur in kleinen Spuren kalorienärmer gewesen, das lob ich mir sehr!

Der Preis für die Portion beträgt im Laden knapp 3 Euro. Happig für ein schnelles Mittagessen, wie ich finde. Für mich als noch Azubi für eine Mahlzeit zu viel für öfter oder gar ständig.

Zutaten: Die der Nudeln dürften mit gewöhnlichen gekochten Nudeln übereinstimmen.
Die Soße wurde weitestgehend auch mit küchengängigen Zutaten gekocht, bis auf einige Punkte wie hydroliertes Mais-, Weizen- und Sojaeiweiß, die ich für gewöhnlich nicht in meine Soße haue.
Warum, Miracoli? Trennmittel bei den Nudeln verstehe ich, aber wozu diese Eiweiße?
Das ist leider der Punkt, wo Allergiker wieder mal ein Fertiggericht aufgrund unnötiger Zusätze stehenlassen müssen.

Ich vergebe eine Schulnote 2 und verfüttere einige Packungen an Familienmitglieder und Freunde.

3 Kommentare:

freezy hat gesagt…

Leicht überteuert, finde ich... Zumal Nudeln kochen eigentlich auch nicht viel aufwendiger ist. Und ein großes Glas Fertigsoße ist bestimmt auch günstig zu erwerben.
Also, ich steh ja auf 5-Minuten-Terrinen ^-^!! Die schmecken so abartig künstlich und lecker :D.

Viva hat gesagt…

"Leicht überteuert" ist echt nett gesagt. Ich persönlich würde mir das Gericht nur kaufen, wenn alle Dönerstände der Stadt abgebrannt wären. Obwohl ich einige im Bekanntenkreis habe, die bestimmt durchaus ohne mit der Wimper zu zucken diesen Preis zahlen.

Ich steh ja auf diese 35 Cent Asia Nudelsuppentüten - also pures Glutamat mit künstlichem Entengeschmack. Die machen mich genauso satt und sind auch einfach lecker - ich glaub, das haben wir der abartigen Künstlichkeit zu verdanken :D

Caipiii hat gesagt…

Au ja - Nudelsnacks (aka Asia Nudelsuppen) sind klasse :D Habe ich auch immer im Haus!
Und ich bin bei Miracoli oder ähnlichen Nudel/Fertiggerichten auch immer "2-3 Portionen"... locker! :-D Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich kein krasser Vielfraß bin! Yay!

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.