Samstag, 22. Mai 2010

Die Verschmelzung

Sie ereilt Paare ab Minute 5 der Beziehung und sie ist bis zur Trennung schier nicht rückgängig zu machen.

Nein, ich rede nicht von der physischen Seite einer Beziehung
Nein, ich rede auch nicht direkt von vernachlässigten Freundschaften aufgrund neuer Beziehungen oder verschmähter Mädelsabende weil "XY vielleicht anruft".

Ich spreche von der dramatischen Verschmelzung von zwei Individuen zu einem Paarklumpen.
Dieser Paarklumpen will auch nur als solcher wahrgenommen werden und gießt noch eine Portion Spiritus ins "Wir"-Feuer, welches den Paarklumpen noch enger zusammenbäckt.


Was genau ich meine?

Eine kurze Exkursion ins Leben eines Dauersingles:
Grillabend bei Paarklumpen 1; teilnehmen werden PK1, PK2 und.. Viva.
Es werden Getränke, viel Fleisch, Unmengen von Würsten, Geflügel, Soßen, Brot und Brötchen zusammen eingekauft; Salate brachten wir Mädels schonmal vorweg mit.

Am Ende bleibt einiges (wenn auch tw. angebrochen) übrig: Viel Getränke, alle Soßen, Brötchen und viel Fleisch und Würstchen.
Die Übrigen Sachen werden aufgeteilt: Getränke, Fleisch und Soßen bleiben bei PK1 (Gastgeber), Brötchen und den Großteil Fleisch und Wurst an PK2.
Ich, ein notorischer Geflügelverspeiser, bekomme nur meine halbleere Salatschüssel mit nach Hause.

Beim Abschied kommt nochmal Geld zur Sprache: "Wir teilen dann einfach durch 3, oder? Das ist dann am gerechtesten!"

Kurzes Stirnrunzeln meinerseits: "Moment, ich glaube aber eher, wir sind zu 5".. aber halt, der Paarklumpen kommt jetzt ins Spiel.

Nach Klumpengesetz ist nämlich der Gesamtverzehr zweier Personen (jeweils einer davon ein 100kg schwerer/kräftiger Mann mit Fleisch- und Wurstfaible und riesigem Magen (das trifft für beide ursprünglich männlichen Parts der PK zu)) mit dem Verzehr einer Singlefrau (das bin ich -jedoch auch mit riesigem Magen, muss ich zugeben) gleichzusetzen.

Wir sind also offiziell nur zu dritt. Ich mache zögerlich auf meine Lage aufmerksam (wer zahlt schon gerne 10 Euro mehr für die vollen Mägen anderer Männer), aber will natürlich keinen Stress heraufbeschwören - vor allem nicht bei diesen entsetzten Gesichtern. Mir ging es nicht primär ums Geld ... aber bevor ich a) als geizig, gierig und geldfixiert oder b) als frustrierte Singlefrau, die ihren Frust eben durch Intrigen und Zwietracht sähen abbaut, wahrgenommen werde, resigniere ich eben und zahle.

Und schwöre mir, dass mein zukünftiger Partner im Falle einer anstehenden Grillparty am Besten kein Vegetarier ist, kein Sättigungsgefühl besitzt und wir einen großen Kühlschrank haben, in dem wir die Reste bunkern können.

4 Kommentare:

Miahira hat gesagt…

Genial! :D

Catty hat gesagt…

Gut geschrieben!

Frechheit von deinen Freunden!

LG Catty

MyOne hat gesagt…

Das ist echt frech von den Freunden.. Ich glaube aber, das sich da trotzdem den Mund aufmachen würde.. Aber toller Text von deiner Seite aus :) Ich bin zwar auch zweisam, aber definitiv kein PK :) (ich finde das Wort genial, werde es in meinen Sprachschatz aufnehmen).. ich kenne nämlich selber genug PK und selbst mich als Teil eines Paares nervt es an.. Kopf hoch, Mönner sind selten Vegetarier, du wirst es irgendwann heimzahlen können ;) Viele Grüße

Caipiii hat gesagt…

ich fühle mit dir - ich bin auch gefühlter dauersingel und oft von PK umgeben. PK sind schlimm. Es gibt kein ICH mehr.. nur noch WIR. Und mit einem Teil eines PK treffen geht ja auch gar nicht. das muss ja erstmal "abgesprochen" werden. Uaaaaaaahhhh :-D

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.