Montag, 12. April 2010

Alice im Wunderland

Ich bin ein sparsamer Kinotag-Kinogänger. (Und 3D-Gegner.)
Ja, ich warte dafür auch ein bisschen länger, wenn die Arbeitszeiten mit den Kinozeiten kollidieren. ;)

Ich hab den Film also letzte Woche gesehn. Ich hab für die 20.15 Uhr-Vorstellung den Mordsansturm erwartet und wurde nicht enttäuscht.. der Saal war brechend voll besetzt - mit genau 4 Zuschauern.

Ich will nicht viel vorwegnehmen .. ach, ich machs trotzdem.

Alice war... blass. Das war das einzig herausragende. Sie ist nicht außergewöhnlich hübsch (natürlich nicht hässlich, das sagt keiner), aber sie ist auch nicht in irgendeiner anderen Weise außergewöhnlich. Sie bleibt nicht sonderlich im Gedächtnis.
Zur Synchronstimme (Ja, ich bin auch ein kleiner Synchronsprecher-Spinner): Ich mag Marie-Luise Schramms Stimme eigentlich sehr - zu Amanda Bynes passt sie wunderbar, aber mal ehrlich - bei dem Aussehen noch eine Kinderstimme drüberlegen ist heikel. Vor allem wenn die Dame ja eigentlich im heiratsfähigen Alter sein soll und rüberkommt wie 12.

Wie lang haben die eigentlich gedreht? Die Haare kamen mir von Einstellung zu Einstellung länger vor. Ich bin Neidzerfressen.

Johnny. Diese Zahnlücke - was war das? Dieses Gelispel hätte nicht sein müssen (oder zumindest konsequent anwesend), der Tanz am Ende war grauenhaft (ich hab mich so geschämt), das Make Up grandios.
Die Beziehung Alice-Hutmacher war .. strange. Wirklich.

Die Kostüme waren der Burner. Meine Favoriten muss ich nochmal googeln, das dritte war toll, aber ich hab erinner mich nicht mehr wie es aussah - nur dass ich froh war, dass sie den Fetzen nicht mehr anhatte.

Die rote Königin - mein Highlight, absolut! (Ich brauche ein Schwein.) Die Synchronsprecherin war genial. Den Namen weiß ich jetzt nicht, aber sie war so toll! Dieser saloppe "Ab mit dem Kopf"-Ton :D (Ich liebe Filmfiguren, die ihre körperlichen Gebrechen mit Gewalt und Bösartigkeit kompensieren)

Die weiße Königin hat mich genervt. Ich weiß, sie SOLL so bedrogt und tänzelig rüberkommen... aber ich fand sie so unsympathisch. Bis auf die Sekunde, in denen sie das Insekt weggezrrpt hat. Die Augenbrauen - nein, nein. Der Lippenstift - nein, nein!


Mein Fazit - leicht überbewerter Film, der die Zuschauer mit großen Namen anzieht, aber nicht das hält, was alle erwarten. Kostüme sind top, die Umsetzung und technischen Finessen der Wahnsinn, aber storymäßig mies. Vor allem das panische "Wir müssen eine tragische halbe Lovestory einbauen, schnell!" und dieses "Wir dürfen das moralisch-tolle Ende nicht vergessen!" hätten nicht sein müssen. Und der Tanz. Der Tanz!!

4 Kommentare:

Kathi2512 hat gesagt…

*g* Bin ganz deiner Meinung! Tolle Filmrezession, bitte mehr davon!

Ich fand die rote Königin auch am besten und ihr Satz "Ab mit dem Kopf" wird auch heute noch gerne von mir zitiert (aber auf Spanisch: "Que le corten la cabeza!").

Viva hat gesagt…

Danke :D Ich geh leider zu selten ins Kino, um aktuelle Filme kaputtzuschwafeln.. ich kann da eher mit älteren Kalibern auffahren.

Auf Ssanisch? Du hast den Film auf spanisch gesehn? Oh Gott, ich hätte keinen Ton verstanden. Olé!

Kathi2512 hat gesagt…

Ich hab ja auch nur die Hälfte oder so verstanden, aber da ich den Film schon mal auf deutsch gesehen hatte, konnte ich mir ja denken, was die gerade sagen. ;-)

Schade, dass du uns nicht mit mehr Filmrezessionen unterhalten wirst. Aber wenigstens hast du deine ganzen alten Zeitschriften aufgehoben! Ich hab meine alten leider weggeschmissen. :-(

Viva hat gesagt…

Och, ich _könnte_ ja durchaus mehr Rezensionen machen, aber ich weiß nicht, inwiefern das wirklich unterhaltsam für euch ist, wenns nicht die aktuellsten Kinoschlager sind? Ich hab definitiv Spaß dran. :D

Ja, ich werd die Retrotime bald wieder aufleben lassen, sobald ich wieder zu meinen Eltern komme, wo ich meine Zeitschriftenkiste plündern kann. :D

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Ihre Blogwerbung mit schmalzigen Herzchen einfügen.