Freitag, 31. Dezember 2010

Schamgefühl exklusive

Ich möchte euch nachträglich zu Weihnachten und als Abschluss eines beschissenen, aber blogmäßig tollen Jahres etwas schenken.
Ein Stück Wahrheit, ein Stück mehr Persönlichkeit, ein Stück mehr ... Viva!

Ihr dachtet vielleicht, ich hätte mit der letzten Retrotime und dem ausgefüllten Psychotest aus der Girl! schon genug Seelenstriptease hingelegt?

Vergesst es - ich habe alte Tagebücher gefunden! :D

Kurzer Switch ins Jahr 1997: Ich habe Anne Frank gelesen und wollte daraufhin auf ein schicksalsträchtiges Tagebuch schreiben. Flugs wurde eins gekauft, natürlich mit Schloss, um es vor fremden Blicken zu schützen. Drei Wochen lang vertraute ich meiner neuen Geheimniswahrerin alles an, was ich so erlebte.
Sei es die Schwärmerei für Aaron Carter, für Leonardo DiCaprio, für T.B. aus meiner Klasse.. alles wurde festgehalten und ich erfreute mich daran.
Ebenso wie meine Schwester, die jeden Abend mein Buch aufknackte und alles, inklusive Beschwerden und Lästereien bezüglich meiner Eltern, an meine Mutter weiterverpetzte.
Ich heulte einen ganzen Nachmittag lang, hasste meine Familie inbrünstig, riss die beschriebenen Seiten aus dem Tagebuch und verbrannte sie. Dem Feuer fielen alle meine Gedanken und Schmankerl wie "Ich liebe Leo von Tag zu Tag mehr!" zum Opfer.

1999 wagte ich, mit eigenem Zimmer, einen neuen Versuch und fing kurzzeitig wieder an, etwas einzutragen.

5.11.99
Liebes Tagebuch,
heute schläft FreundinXY bei mir! Sie wollte ja schon seit der 4. Klasse bei mir pennen. Wir haben heute ein Video bei der Videothek ausgeliehen. "Stadt der Engel" war voll traurig. Ich hätte fast geheult, aber es aber FreundinXY nicht gesagt. War voll schön! Es ist jetzt schon 23.20 Uhr. Nach "Stadt der Engel" haben wir uns "Freundinnen und andere Monster" angesehen. Aber nur zur Hälfte. XY, XX und ich haben voll coole Fotos gemacht. Geil!
Morgen kaufe ich mir falsche Fingernägel, die gefallen mir voll! Nadine hat mich auf die Idee gebracht, die hat mir zwei falsche Nägel gemacht! Voll geil! Deshalb kauf ich mir dir! Wir legen uns gegenseitig diie Karten und Pendeln. Cool! Das Pendel sagt ich bekomme dieses Jahr noch einen Freund, aber dazu mussten wir 4 Mal pendeln. Und im Januar bekomme ich das erste Mal meine Tage. Alex will auch was von XY kam raus.
Wir haben uns geschworen das wir uns alles sagen. Aber dass ich in T.B. verliebt bin schon ganz lange, das sag ich ihnen nicht! OK! Es ist schon 23.33.

VIVA

Guten Rutsch! :D

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Viva fragt: Tuschenstapeln

Vieles reift ja mit dem Alter: Wein, Frauen, Wimperntuschen.

Nunja, bis auf diese Ausnahme.. die L'oreal 5x beschissener-als-vorher!
Keine drei Wochen nutze ich sie und mit der Zeit wird sie immer trockener, klumpiger und ekliger zum Auftragen.. aber egal. Werben tut sie ja mit dem Slogan "Kein Verklumpen".. haha! HAHA!

Ehm, zurück zu meinem eigentlichen Anliegen: die zweite Mascara-Schicht!
Ich persönlich wende diese Technik eigentlich nie an, weil es mir dann oft passiert, dass es schmiert, klumpt, klebt oder sonst eine fürchterliche Metamorphose eintritt. Offenbar bin aber ich die einzige Unfähige in unserem Kosmos, bei der es aussieht, als wär ich kopfüber in Rindenmulch gefallen, besonders bei oben genanntem Exemplar. (Ich würde ja gerne Fotos posten, aber.. *schluchz*)

Deshalb brauche ich euch!
WANN tragt ihr die zweite Schicht auf? Auf die noch feuchten Wimpern? Auf die gut durchgetrockneten Härchen?

Ich habe auch von wagemutigen Mascarakombis gehört. Einmal für Länge, einmal für Volumen. Habt ihr auch solche Geheimtipps? Wenn ja, was tragt ihr zuerst auf?

Dienstag, 28. Dezember 2010

Die Kuchenqueen gibt sich die Ehre

keine Angst, ich geh jetzt weder unter die Foodblogger, noch unter die Diätblogger, noch unter die Beauty-Fashionblogger, die sich plötzlich zum posten von Nudeln mit Soße berufen fühlen.

Im letzten Post hatte ich mich selbst so überzeugend selbst beweihräuchert, dass ich um das Rezept der gluten-, milchweiweiß- und lactosefreien Buttercremetorte für zusätzlich fett- und zuckersensitive Mensch gebeten wurde.
Um mich weiterhin gebührend selbst zu loben - tu ich das auch. :D ich kann euch leider keiner Gelinggarantie zusprechen, weil ich mir das Rezept selbst ausgedacht habe.. aber schiefgehen kanns ja immer.

Warum zum Teufel soviel Glutenlactosezeug, -geschwätz und -wissen? In meiner Familie gibts mehrere Betroffene, daher bin ich quasi seit über 10 Jahren total in der Thematik drin und perfektioniere Rezepte und Backzeug von Anfang an, mit einigermaßen "normalen" Zutaten ganz ohne all zu teures Special-Buchweizenecker-Fiber Husk-Whatever Zeug und mit so wenig teurem Spezialmehl wie nur möglich.

In RL sieht der nicht so blass um die Nase aus.

Sonntag, 26. Dezember 2010

R.I.P. Olympus FE-240

Meine Kamera ist soeben im Krieg gefallen.

Es handelte sich um einen Kampf um eine weiße Feder.
Involviert waren eine alte, zahnlose Katze und eine noch bezahnte Menschin, die die plötzlichen jugendlichen Jagdinstinkte von Partei Nummer 1 filmisch festhalten wollte.
Der Plan schlug fehl und die Kamera mit dem Objektiv voran auf dem Fliesenboden auf. Besagtes Objektiv wurde in pathologischer Fehlstellung aufgefunden und das Drama nahm seinen Lauf.

Ein fassungloses "Neiiiin!" seitens der Menschin wurde von ungläubigem Schluchzen abgelöst; dieses widerum wandelte sich nach kurzer Zeit in aggressives Potential, was sich durch eine traumatische Objektivfraktur ausdrückte.

Olympus; du warst überteuert, hast meine Erwartungen nie ganz erfüllt und ich habe oft über dich geschimpft, aber dieses Ende habe ich dir nicht zugedacht.
Verzeih mir.

Ihr habt den Arsch offen!

Bei anderen Leuten gibts Gewinnspiele, bei mir hagelt es Beleidigungen.
Aber so und nicht anders gehört es sich doch, wenn man die 100-Leser-Marke geknallt hat! :D

Der Robby Bubble steht schon kalt - auf dass sich noch viel mehr Irre auf diesen Blog verirren und sich darauf stürzen, wie Katzen auf ein stinkiges Baldriankissen.

Wem das ganze Weihnachtsggeschenke-Battle-Geblubber auch auf den Sack geht, wird hier nebenbei durch ein bisschen wahlloses und beliebiges Geplauder unterhalten, während draußen die Welt untergeht.
 * Ihr erinnert euch an den Herbstmaster LPunkt und ihr Gewinnerpäckchen? Das könnte die Story des Jahres werden - ganze zweimal trat der Umschlag schon seine Reise an, bescherte mir zuerst Unverständnis und Verzweifelung, beim zweiten Mal einen rumpelstilzchengleichen Wutanfall mit Fast-Heulkrampf. Ich verfluchte die Post und war kurz davor, eine DHL-Voodoopuppe anzufertigen, als mich auffiel, dass ich lediglich einen Zahlendreher in der Postleitzahl eingebaut hatte. Gott, wer mir am kräftigsten in den Arsch tritt, bekommt 100 Mark.
* Doch ein bisschen Geschenkeblubber: Meine Schwester hat mir unerwarteterweise sehr VIEL geschenkt. Zwar nur sehr viele Kleinigkeit, die sich aber auch summieren. Und ich saß da mit einem Kissmee First Class für sie, der zwar abgrundtief wundervoll sein soll, eben auch seinen Preis hat und überall gehyped wird.. aber im Endeffekt doch nur ein Waschlappen ist - vor allem für jemanden, der noch nie was von dem Teil gehört hat. Ich schäme mich wie die Sau.
* Ich habe gestern meine erste Buttercremetorte gebacken und sie mit karamellisiert-gerösteten Mandelblättern überzogen. Es sah absolut genial und toll aus, war dazu noch gluten- und lactosefrei. Laut meiner Familie war sie auch noch lecker und das erfreute Gesicht meiner Mutter wars wert. :)
* Bwah, was sind die Kinder von heute verwöhnt! Ich habe heute das erste Mal Nintendo DS Eye (?) gespielt..  den meine 5 Jährige Verwandte bekommen hat. Die kann noch nichtmal alleine aufs Klo, aber hauptsache einen Nintendo. (Ich will jetzt auch einen.)
* Einige wissen vielleicht, dass ich auch Artikel für Candyholic schreibe. Dort wird grade ein neues Design aufgebaut und auf meiner Festplatte wartet ein enorme Menge einer neuen Süßwarenserie, die ich anfangen will. Neben meiner Plagiat-Test-Reihe steht als nächstes endlich eine glutenfreie Reihe an, im knallharten Test durch eine "Normalesserin" (das bin ich).
(Einige wissen vielleicht auch noch/schon, dass ich ein absoluter Ernährungslehre-Freak mit cholerischen Tendenzen bin...  *husthust*)

Wie auch immer.. genießt euren Sonntag. :)

Freitag, 24. Dezember 2010

Obligatorisch: Frohe Weihnachten, ihr Knatterärsche!

Wie auch bei Twitter wünsche ich euch allen eine schöne Zeit, dass ihr eine angenehme und zufriedenstellende Bescherung hattet und dass euch das Essen gemundet hat .. aber vor allem hoffe ich, dass es bei niemandem Mord- und/oder Totschlag gab und keine Familienstreits ausbrachen.



Auf euer Wohl!

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Der Geist der vergangenen Weihnacht - PLUS Specialguest!

Na, zuviel rum-ebenezert?
Anders kann ich es mir nicht erklären, dass ihr heute Nacht heimgesucht werdet..  vom unheimlichen Geist der vergangenen Weihnacht ähm.. Bravo?

Bravo, Oktober 1996 
.. wie man sieht, hatte ich zuviel Zeit, einen Fineliner und eine Abneigung gegen CITA.

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Vivalicious!

Meine liebe Mademoiselle Grace hat mir zwecks eines geplanten Austausches gegen NYX-Produkte ein Päckchen zukommen lassen.

Duftend und verführerisch lag es da - und mein Gewissen riet mir, die Überraschung bis zum Heilig Abend aufzuheben.
Dank äußerer Umstände, die mich zwangen, das Päckchen sofort und unverzüglich zu öffnen (in Gestalt von Grace - sie war es selbst, die mich genötigt hat! :D), durfte ich meinem inneren Hulk (das ist meine Version eines Schweinehundes, nur in Grün) nachgeben und schwer atmend den Umschlag aufreißen.

Und das purzelte heraus! :D 
Zwei Lipsmacker zum Mezzo Mix selbst mischen;
der duftende Übeltäter als Zitronenseife getarnt (riecht 1 zu 1 genau so wie Krümeltee. Wirklich! Ich möchte reinbeißen!);
ein 24/7 Glide On Pencil von Urban Decay;
eine Kleinversion einer UDPP O_O;
und das glitzernde Vergnügen in Form eines vivafarbenen NYX-Glitterliners (!)

Meine Schätze nochmal in Nahaufnahme... muahaa!

Doch was mich am meisten gerührt hat, war der Pinsel den ihr hier rechts seht. In feinster Kinderarbeit gefertigt, handgemacht, mundgepinselt und aufs kleinste Detail vivafiziert. 
Seht ihr, was da draufsteht? :D In grün, und mit Glitter!

(Leider Gottes schlug die Gegenübergabe der NYXprodukte fehl, da Joy den Versand nach Deutschland bereits eingestellt hat. Mein schlechtes Gewissen nagt mich bereits an.)

Jetzt beneidet mich alle einmal kräftig, hmkay?

Montag, 20. Dezember 2010

Ich werde kahl.

Ein Thema, dass die Welt erschüttert. Ein Meer voller verzweifelter Familien, schreiiender Babys, weinender Kinder, schluchzender Mütter.

Irgendwas passiert mit meinen Wimpern.

Ende November oder Anfang Dezember fiel mir auf, dass mein linkes Auge ständig scheiße aussieht. Getuscht, ungetuscht, egal, meine Wimpern liegen wie Arsch und Friederich und sehen aus wie Gestrüpp aus Jurassic Park.


Wenn wir dieses Forschungsobjekt genauer betrachten, sehen wir ein akutes Auftreten von dramatischem Abbruch der Haarbälgen, die sich in verschiedenen Wachstumsstadien befinden müssten, hier mit einem rechts-nach-links-Pfeil eingezeichnet. Hinzu kommt ein schwerer Fall von Gestrüppfrisur, markiert mit einem Pfeil und vielen fragenden Fragezeichen. 
Es sieht aber auch zu scheiße aus!

Ich habe es daraufhin mit dem p2-Wimpernserum, welches schon länger aus dem Sortiment ist, probiert. Ich hab es ja nicht umsonst gekauft, oder?

Bestandsaufnahme gestern:
Es sieht immer noch knackig beschissen aus. Ich schwöre auch, frontal wirkt das noch viel furchtbarer, hier sieht es eher nach einer schleichenden Minimalverbesserung aus. Von vorne gesehen denkt man, ich hätte an der Sollbruchstelle in mittleren Drittel gar keine Wimpern, weil sie vor dem natürlichen Bogen brechen.
Dazu komme, dass ich im äußeren Winkel nur noch eine Hand voll Miniwimpern zu bieten habe, die erstens auch kurz, zweitens blond und drittens unfrisierbar sind.

Chemische Hilfsmittel nützen also nichts.
Der nächste Schritt bei akuter Kahlheit wäre dann wohl, Scheitel setzen und über kahle Stellen kämmen.

Ich war wenig geschminkt, ich schminkte mich immer ab, ich habe keine neuen Tuschen benutzt, ich habe nicht all zu sehr geweint und mir daher die Wimpern weggeätzt, ich habe auch nicht beim Augenbrauenzupfen übertrieben.
Ich weiß nicht, woher es kommt!


Habt ihr noch Ideen, was ich tun kann? Augenseren, die die Wimpern nähren? Gar nicht schminken? Mehr schminken? Ignorieren? Weinen und Klagen? Erfahrungswerte?

Edit: Schlimmes Frontalbild! Wie man sieht, sind die bepfeilten Wimpern nichtmal halb so lang wie die Umgebungswimpern und gehen nichtmal über die Lidfalte. Buhu!

Samstag, 18. Dezember 2010

2010 - meistgetragen, meistbenutzt, meistgetaggt

.. meine Schminksachen, meine Produkte und ich! Diesmal von der lieben Ju. :)

Bitte veruteilt mich nicht für die abgrundtief schlechte formatierung, BLOGGER ist Schuld! Diese Leerzeichen, Leerzeilen, verrückte Bündigkeiten und verhackstückte whatevers sehe ich im Editor nicht und kann sie nicht entfernen. Shame on you, Bloggerhosterarsch! Ich mag dich nicht!

1. most worn lipstick+lipgloss:

2. most worn eyeliner/kajal:



 








3. most worn nailpolish:
Four Seasons Nagelkur - unauffindbar

4. most worn eyeshadow(s):

 








5. most worn concealer:



 









6. most worn foundation:
Ich nutze keine Foundation, von daher:


 








7. most worn (finishing) powder:
Einmal mattierendes Transparentpuder, wahnsinnig hübsch und wahnsinnig alt:












Sowie einmal deckender:




 









8. most worn blush:



 



9. most worn bronzer:
Ich nutze keinen Bronzer. :)

10. most worn mascara:

Freitag, 17. Dezember 2010

Viva fragt: Waschzwang

Gestern abend war ich mit einer Freundin in der Stadt, wo sie sich einen netten plüschigweichen Pulli gekauft hat.
Heute kam sie genau mit dem Sweatshirt in die Schule, worauf ich erstmal diesen hier gemacht habe: O_o
"Hast du denn etwa in den Trockner gepackt?! Da hast du Glück gehabt, dass der nicht kaputtgegangen ist!"
- "Nö, wieso Trockner?"
"Hast du den nicht gewaschen?"
- "Nö, wieso denn? Ist doch neu! Ist doch sauber!"

NÖÖÖÖD! - Hinter Tor drei verbirgt sich der Hygienezonk!
NEU ist nicht gleich SAUBER.

Ihr wisst ja, dass ich testermäßig sehr unhygienisch bei der Sache bin.
Aber bei Kleidung erbreche ich mich erstmal schwallartig bei der Vorstellung, ein Teil länger als ein paar Minuten (zur Anprobe) zu tragen, dass schon ewig im Laden hängt, schon 5x auf dem vollgeschmonzten Boden lag, schon von 32 Mädchen anprobiert wurde, von denen mindestens zwei geschwitzt haben die Harry und von denen 3 ihre Foundationreste ins Futter gepresst haben.

Ich finde die Vorstellung ekelhaft, im Ernst! Ich wasche jedes neue Kleidungsstück vorm Tragen, selbst die von einer Katalogbestellung (allein wegen der Rückstände irgendwie obskuren Chemiekalien oder sowas.).
Niemals würde ich mich vertrauensvoll in einen Schmodder-Pulli reinschmusen und den zwei Tage lang voller Liebe tragen, von dem ich nicht weiß, aus welchem Hintern er grade gezogen wurde.
NEVER EVER.

Wie siehts bei euch aus? Lasset mich teilhaben!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Der glitzernde Misserfolg - oder: Weihnachtsschminki!

Ich weiß und ihr wisst es auch; eigentlich es ist nicht meine Art, unbedingt bei Gewinnspielen mitzumachen.

Coco macht aber einen feinen Contest und fordert auf, ihr Weihnachten in AMUgestalt zu Schminken und das AMU (oder das Outfit) herzuzeigen. Bisher haben nur ein paar Leutchens mitgemacht, also forderere ich auf: Arsch hoch und mitmachen  :D


Mittwoch, 15. Dezember 2010

Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück und Brechdurchfall nach der Abendlektüre

Ihr alle kennt den sehr bekannten Film, oder? Ja, eine hübsche, pummelige Blondine, tolpatschig, mit schlechten Angewohnheiten und ein Faible für Fettnäpfe und dem Mann fürs Leben.
Den Film fand ich ziemlich mittelmäßig bis recht witzig, wobei die Anfangsszene (All by myself, wisster?) schon einiges rausgerissen hat.

Ich habe seit einigen Jahren die Buchvorlage in meinem Regal stehen. Ich hab das Teil auf dem Flohmarkt für 1,50Euro erstanden weil ich dachte "Njoa, Bücher sind ja immer noch nen Ticken steiler als die Filme, kennt man ja!"
Ich find gespannt an zu lesen, bis ich bemerkte, dass Bridget Jones der mit Abstand unsympathischte Charakter ist, den ich bisher in einem Buch begegnet bin. Ich fühle mich gefangen in einer Welt voll Verachtung, Fremdschämen für abgrundtiefe und wortwörtliche Dämlichkeit, Triggern und Unsympathie.
Meine Fresse, ich könnte die Alte an die Wand klatschen!

Lust auf Fakten?
- "Übergewicht". Wenn Bridget größer als 1,50m sein soll, gehört der Madame Autorin eins auf die Schnauze.
Die gute Frau wiegt nämlich um die 57kg und findet sich fett - ok, verzerrte Selbstwahrnehmung, kann ja sein, ist gar nicht mal so selten - aber groteskerweise findet sie sich mit 54kg plötzlich superdünn und begehrenswert. Und zwar denkt sie das ernsthaft und mit voller Überzeugung. (Wenn man vom dem Fall ausgeht, dass sie wirklich nur 1,50m groß wäre.. wäre sie immer noch dick. Ha!)

- der Schreibstil. Ich weiß, das soll ein Tagebuch darstellen, aber wenn man ganze Konversationen bis aufs kleinste Detail niederschreibt, könnte man wenigstens auch Worte wie "sehr" ausschreiben. Oder "gut". Und nicht Abkürzungen wie "s." und "g." mitten in die Texte streuen.. und zwar nur und ausschließlich diese beiden Worte/Abkürzungen.

- die Süchte. Ich kann mich einfach mit keiner Alkoholkranken identifizieren. Und schon gar nicht mit einer wirklich schwer alkoholabhängigen, die sich bereits ihren Alkohol bewusst rationiert und trotzdem im Durchschnitt über 5 "Alkoholeinheiten" am tag konsumiert und das als s.g. betitelt.

- die Kalorienzählerei. Einerseits ist sie sehr stark figurfixiert, zählt kontinuierlich, kennt und zählt wirklich aufs Kleinste jede Kalorie.. aber scheißt dann komplett drauf und isst dann doch was sie will? Wtf. Ich finde das.. unrealistisch? Wenn man einer Figur schon eine halbe Esstörung andichtet, dann wenigstens recherchiert und nachvollziehbar und nicht total random.
(Ich rede nicht von Fressanfällen und Fressattacken, sondern wirklich normaler Nahrungsaufnahme)

- die dackelige "Beachte mich, Bums mich, beachte mich"-Attitüde. Das aber ist zumindest realistisch.. wenn aber doch immer noch recht verachtenswert.


So geht das immer weiter. Ich könnte dieses Buch kontinuierlich an die Wand pfeffern, wenn ich es mal wieder in der Hand halte. In all den Jahren hab ich es nie geschafft, es wirklich durchzulesen. Aggressionen pur, liebe Leute, und von Unterhaltung und Witz keine Spur.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Der Antigrinch in Hummelgestalt

Das bin ich! :D Die herzallerliebste .. ehm.. furcht- und respekteinflößende Chinda-Chan hat mich zum Thema Weihnachten beschenkt mit diesem Tagg. :)


1. Magst du Weihnachten?
Ja, sehr! Mein erstes Weihnachtsgefühl setzt immer schon Mitte September ein, wenn es anfängt zu regnen und matschiggrau wird. Meistens plane ich dann schon wild rum (was nichts daran ändert, dass ich alle Geschenke kurz vor knapp besorge).

2. Kam in deiner Kindheit das Christkind oder der Weihnachtsmann?
Das Christkind. Nein, pardon: Das Chrischtkindle. Wir wollen ja korrekt sein!

3. Schmückst du gerne zu Weihnachten das Haus/ bzw. dein Zimmer?
Meine Wohnung ist seit Oktober 2008 dauerweihnachtsgeschmückt, jährlich aufstockend. :D
Es zieren aktuell ein 50cm Plastiksilouette in Christbaumform aus Lichter, eine Sternenlichterkette und ein wallendes Lichterkettennetz meine Wände. Dazu schmückt eine Klebegirlande mit schneebedeckten Tannenbäumen meine Fenster und mein 60cm-Christbäumle steht auf einem Regal.

4. Backst du gerne Plätzchen?
Ja, sehr gern. Ich esse leider keine, ebenso wie der Großteil meiner Familie, weshalb wir das backen aufgegeben haben. Denn nur eine Sorte backen ist nach einiger Zeit geschmacklich äußerst langweilend.

5. Machst du dir Stress bei dem Geschenkekauf für deine Lieben?
Ja.

6. Deine Lieblingsweihnachtsnascherei? 

Ich mochte Spekulatius immer sehr gerne. Außerdem liebe ich eine Kekssorte, die meine Tante immer macht, deren Namen ich nicht kenne, und spezielle regionsbedingte Anisplätzchen. Dann steh ich noch auf Schokolade, das aber ganzjährig. :)

7. Machst du dir vorher Gedanken, was du zu Weihnachten anziehst? Bzw. machst du dich schick, ziehst du dir "normale" Kleindung an?

Wir sind alle normal bis assig im Homedress :D Wir feiern unter uns im kleinen Kreis.

8. Dein liebster Weihnachtsduft?
Zimt.

9. Schenkst du, oder bekommst du lieber Geschenke?
Teils teils. Ich habe Angst vor allem. Angst davor, dass der Beschenkte mein Geschenk nicht mag, und auch davor, dass ich das geschenkte nicht sonderlich schön finde (ich habe als Kind mal eine Nacht durchgeheult aus lauter schlechtem Gewissen, weil ich das Geschenk meiner Eltern nicht mochte und ich mich so schrecklich undankbar fand.)

10. Habt ihr einen Weihnachtsbaum? (echter/Kunstbaum)
Bei meinen Eltern gibt es seit jeher einen Kunstbaum, weil wir alle Allergikerpussys sind.
Meine Großeltern hatten früher immer einen großen, echten Baum, als noch die ganze Familie zusammenkam.

11. Dein Lieblingsweihnachtslied?
"Kommet ihr Hirten". Ich hab es auch schon den ganzen Nachmittag gesungen, haha. :D

12. Dein schönstes Geschenk, das du jemals zu Weihnachten bekommen hast?
Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich das gar nicht so genau erörtern kann. Ich freu mich immer, wenn ich merke, dass derjenige sich was dabei gedacht hat und wirklich darüber nachgedacht hat und sich Mühe gab - und nicht nur schnell was einpackt um des Schenkens willen. Da bin ich immer ein bisschen enttäuscht.



13. Bist du aufgeregt an Heiligabend?
Nein. Obwohl.. in den letzten Jahren hab ich immer ein 3-Gänge-Menü organisiert und hatte immer einen Nervenkitzel. ;)

14. Gehst du gerne auf den Weihnachtsmarkt?
Ehrlich gesagt, nein. Ich finde es immer furchtbar kalt und kaufe mir weder Glühwein (urghs) noch kitschige Deko; die leckeren Gerüche von den Süßkram-Marktständen kann ich auch schöner im Sommer haben, wenns warm ist.


15. Dein [größter] Wunsch zu Weihnachten 2010?
Ich wünsche mir, dass das erste Weihnachten ohne meine Oma für uns alle  nicht zu traurig wir.
Mein größter Wunsch wäre gewesen, dass sie dieses Jahr noch mit uns hätte feiern können.


Ich tagge goldiegrace, Judith und Isa. :) Würde mich freuen, wenn ich auch antigrinchig seid!

Montag, 13. Dezember 2010

L'Oreal Voluminous Carbon Black - 5x whatever

Wie gewohnt ein großartiger Name aus dem Hause L'Uzifer.

Madame Gierschlund (das bin ich) liebte vor einigen Jahren die Vorgängerversion dieser Wimperntuscher heiß und innig - damals gab man sich noch mit bescheidenen 4x-so-viel-Whatever (Ja ja, damals..) zufrieden.
Nun, jetzt kommt auch mein Gierschlund zum tragen. Beim VIP-Club gibt es diese Mascara nun seit einigen Monaten als Willkommensgeschenk und just in diesem Moment und rein zufällig begab es sich, dass sich meine Cousine beim VIP-Club anmelden wollte. Nein, was für ein famoser Zufall!
Sie ist außerdem noch allergisch auf irgendeinen Inhaltsstoff und hat sie mir deshalb spontanerweise weitergeschenkt. Nein, was für ein weiterer famoser Zufall!

So sieht sie aus (die Tusche, nicht meine Cousine):

Dies hier ist das größenwahnsinnige Synthetikbürstchen.
Es entspricht genau meinem Bürstchengeschmack, ich kann mit kleinen Krüppelborsten, verkümmerten Spiralbürsten und gehandicapten Plastiknippeln nichts anfangen.Ein wenig Schmodder hängt zipfelig durch die Gegend, aber damit komme ich zurecht.


Nun zum Praxistest:
Ich trug sie morgens voller Vorfreude auf. Leider war es noch dunkel und ich konnte im trüben Schreibtischfunzellicht nicht so wirklich was erkennen und hab mich auch ein bisschen vollgeschmonzt. Aber ich sah selbst im Kunstlicht nicht so furchtbar aus, also ging ich meines Weges.

Nach einem Arbeitstag konnte ich mir meine Wimpern in ganzer Pracht anschauen und festhalten:

Meine Wimpern sind dunkler, wenn auch nicht Karbonschwarz, und zumindest nicht mehr durchscheinend. Meiner Meinung nach sind sie ziemlich schön separiert und aufgefächert, wenn auch nicht 5x so voluminös, aber das wär bei meiner Ausgangssituation eher mutantisch angsteinflößend.

Ich war neugierig und trug entgegen meiner sonstigen Neigungen eine zweite Schicht Tusche auf, um zu testen, wie es sich verhält.
Hmmnya, eher grenzwertig. Für viele bestimmt schon eindeutig zu verklebt.
Eindeutig erkennbar in der Seitaufnahme: Moskitoschiss. So nenne ich diese Mikroklümpchen am Wimpernende. Und ja, ich hab zu schnell geblinzelt, deshalb hab ich oben angetackert.

Mein Fazit: Mir gefällt sie an sich ziemlich gut, ich find sie mit einer Schicht wirklich präsentabel, minimal besser und weniger nass als die Multiaction von essence. Beim zweiten Auftrag find ich die trockene Textur aber eher bwäh wegen des Moskitoschiss-Syndroms.


Sonntag, 12. Dezember 2010

"Es war Baronin Viva von Porz, im Musikzimmer, mit dem... Staubwedel?!"

Das, was hier so aussieht, als hätte es just Graf Eutin auf dem Gewissen, ist -oder war- mein Alverde Gel Eyelinerpinsel.

Auch hier ist die Geschichte wieder hochdramatisch.

Es war einmal die Zeit, in der man sich sputete, um sein Geld gegen Produkte der Natur in schwarz-weißem Gewand auszugeben (sprich: Black and White-LE von Alverde Mitte 2009). Auch Baronin Viva von Porz geiferte nach einem Liner (dessen Schicksal ja weitgehend bekannt sein dürfte) und den passenden Pinsel und griff sich den letzten Artgenossen und sah über den offenkundigen Makel (drei abstehende Haare oben) hinweg und nahm den Teilinvaliden mit offenen Armen auf.
Wir verbrachten so einige schöne Monate, in denen er trotz seinen Handicaps so manchen passablen Lidstrich auf meine Augen brachte. Jedoch ließ er sich dann immer weiter gehen - das traurige Überbleibsel seht ihr auf dem Bild (sprich: Der Scheiß taugt nichts mehr, löst sich immer weiter auf und sieht aus wie quer durch einen Schamanenhintern gezogen)
Seinen ursprünglichen Beruf - das Ziehen von Linien - kann er nicht mehr ausüben.

Ich weiß echt nicht, was ich falsch gemacht habe!
Ich habe ihn nicht nicht so exzessiv benutzt, wie man meinen könnte.
Auch kam er nicht mit Schamanenhintern in Berührung (hoffe ich).
Ich habe ihn auch nicht zum Staubwischen oder zum Morden benutzt.

Ich bin gefrustet und frage mich, ob ich mir einen neuen kaufen soll oder ob alle Alverde Eyelinerpinsel so entfusselanfällig sind. Kann mir jemand weiterhelfen?

Meine Suche nach dem perfekten Lidstrichpinsel geht also weiter. Seufz.

Samstag, 11. Dezember 2010

Bierhefe Update - nach Woche 30

Buenos Sabado, meine heißen Schneehäschen!
Ich wollte euch in Punkto Bierhefeabusus auf dem laufenden halten.
  • wie gehabt täglich 3 Tbl. Vitalis Bierhefe von Aldi ein (Höchstdosis)
  • hinzu kommt eine Kapsel vom Haar Vital-Komplex von das gesunde Plus (dm) wegen meines Zinkmangels
  • Haare gefärbt am 3. Oktober, mittlerweile geschätzte 3cm Ansatz vorhanden
  • Ich verliere wie gehabt "normal viel" an Haar, habe weder kahle Stellen noch güldene Locken erhalten, Zopf- sowie Brustumfang blieb gleich.
  • Meine Haut ist ziemlich rein zur Zeit.
  • Meine Nägel sind der KNALLER! Bombig hart, splittern nicht, brechen nicht, reißen nicht ein, wachsen schnell.
    Wären sie nicht so hässlich, würde ich sie echt mögen! (Ich hab ein schreckliches Nagelbett, dazu noch angeborene Rillen, die ohne Schleifpapier wohl nicht weggehen)
Meine Lieben - wenn ihr Geduld habt, probiert es ruhig aus. Ich weiß nicht, ob es mir wert wäre, mir 15 Stück am Tag einzuschmeißen, aber diese recht geringe Menge ist gut aushaltbar. 

Freitag, 10. Dezember 2010

Blogitis, Postea Mistakius, Layoutose

Mein Blog ist leider schwer erkrankt, wie es aussieht.
Es gibt massive Fehler beim Posten, beim Speichern, beim Entwerfen; Kommentare kann ich keine schreiben, löschen und bearbeiten; das Layout kann ich auch in keinster Weise mehr beeinflussen, weil der Vorlagendesigner nicht mehr läd; Statistiken konnte ich euch seit einigen Wochen nicht mehr anschauen; ebenso hat die Bilder-Hochlade-Funktion eine Art Magen-Darm-Grippe (alles was reinkommt, kommt sofort wieder raus).

Irgendwas läuft hier gewaltig schief!
Bin ich die einzige betroffene? Laut Hilfeforum von Blogger wahrscheinlich nicht, aber die werten Madames und Monsieurs Verantwortlichen bekommen den Arsch nicht hoch.

Hilfe?

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Polio of doom-AMU Nr. 7

Meine Versuche, aus diesem Schund etwas rauszuprügeln, werden immer rabiater. Der Ton, der eigentlich meinen Kauf angestachelt hat (der mittlere Auf dem Foto) ist mittlerweile mein Hasskandidat, weil er absolut immer gleich und nichtssagend aussieht.


Grundiert habe ich das Lid mit einem goldenen Flüssiglidschatten von p2 als Base (dieser wasserfesten Farbknaller, die mittlerweile aus dem Sortiment sind - grandiose Dinger!), darauf habe ich meine zwiespältige Mittelnuance daraufgegeben und das warme Gelbgold etwas abgekühlt. In die Lidfalte kam wieder der dunkle Ton und am Wimpernkranz habe ich versucht, diesen etwas intensiver aufzutragen.

Naja, immerhin wachsen so langsam meine abgebrochenen Wimpern wieder auf ganze Länge, auch wenn sie den Struwwelpeter Konkurrenz machen :D

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Die Schmach der Selbstportraits und Spiegelpics

Erinnert ihr euch an beschämende Kollisionen zwischen Real Life und Internet bezüglich sonderbarer Nicknamen?

Es gibt eine Steigerung.
Eine, die ihr alle kennt. Eine, die uns alle im Boden versinken lassen. Eine, die uns so manchen heiteren Abend auf Facebook beschert hat:
Selbstportraits.
Als weitere, bombastisch-beschämende Steigerung:
Spiegelpics.

Ich bin nicht sehr wählerisch, was Fotos von mir angeht. Ich finde nämlich einfach grundauf alle beschissen.
Fotogen bin ich nämlich nicht wirklich. Irgendwas schreckliches passiert in dem Moment, in der Viertelsekunde, in dem der Auslöser gedrückt wird, mit meinem Gesicht - und so kommt es, dass ich meistens aussehe, als hätte ich grade einen Schlaganfall.
Dieses Phänomen kommt besonders gut zur Geltung auf diversen Gruppenfotos, Familienbildern, Feier- Und Partydokumentationen.. und vorrangig, wenn jemand fotogenes/hübsches sich direkt neben mir platziert.

Abgesehen davon bin ich aber ziemlich hartnäckig und versuche immer wieder, Fotos von mir zu schießen - auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn und ein Gesichtsquasimodo findet eine tolle Pose.
Und selten, ganz selten ist wirklich ein Bild dabei, bei dem ich sage.. Joa, das geht!

Jedoch tut sich hier ein Dilemma enormer Größenordnung auf.
Ich habe also ein Foto von mir, auf dem ich annehmbar und gesund aussehe.. aber es ist ein Selbstportrait. Allein diese Tatsache hält mich davon ab, es in irgendeiner Weise zu veröffentlichen.
Meine Fresse, bevor ich mir die Blöße gebe und offen für alle meine Eitelkeit darlege und quasi gestehe, mich selbst zu fotografieren, lade ich - ernsthaft! - kein Bild von mir hoch (und raube somit allen Portalen Sinn und Zweck.).
Was würde ich mich zu Tode schämen, wenn jemand dazu etwas kommentieren würde wie "Schönes Foto! Sieht dir gar nicht ähnlich!" oder "Hätte dich gar nicht erkannt!"

Im Gegensatz dazu steht eine komplette Freundesliste, die täglich, stündlich und zu den unchristlichsten Zeiten eine endlose Reihe selbstgeknipster Handyfotos in allen erdenkliche Posen und Orten postet.
Da hätten wir "Schmollen in der Bahn", "Lächelnd im Schnee", und "Beim Essen". Und denen macht das absolut GAR NICHTS aus, dass man weiß, dass sie die einzigen sind, die sich fotografieren und einfach nur schön hindrapieren! Sie schneiden nichtmal den Selbstknipser-Arm ab!

Ganz berühmt: überblitzte und unscharfe Nahaufnahmen (inklusive Selbstknipser-Arm) sowie dunkle Spiegelpics im fleckigen wellen-Ikeaspiegel (inklusive riesigem Blitzfleck im kamerabedeckten Gesichtsfeld).

Meistens sind Selbstportraits einfach wirklich unvergleichlich schöner - man trifft sich selbst einfach am Besten, Punkt.

Schlimm wirds nur, wenn dies fehlschlägt. Sollte man auf Gruppenfotos schlecht getroffen sein - Schwamm drüber, das passiert (Kenn ich, kenn ich..) ja. Aber mit Absicht, mit vollem Verstand, selbst initiierte und trotzdem schlecht getroffene Fotos online stellen.. Ja, dann entfaltet sich die Pracht des Fremdschämens ganz und gar.
Ernsthaft: Wie sich "echte Menschen" im Internet bildlich darstellen, beeinflusst wirklich das komplette Bild, dass man über ihn hatte. Da entwickelt sich die pummelige, nach nichts aussehende Blondine zur Wannabe-Latina mit posigem Hüftwackeln und Schmollmund vor der Wohnzimmerschrankwand der Eltern und die nette und "natürliche" Sitznachbarin zur peinlichen Dramaqueen die in der Disko Tittenbilder von sich macht.
Doch was die Fremdschämskala zum Bersten bringt ist nicht die Tatsache, dass man die Bilder von sich macht, sondern: das sture nicht in die Kamer gucken, welches - ja, genau! - den Eindruck zu erwecken soll, dass DOCH jemand anders hinter der Kamera steht und mich just in diesem moment neckisch beim lesen, essen, trinken, tanzen und auf-den-Boden-gucken fotografieren möchte.
...raffiniert! :D

Dienstag, 7. Dezember 2010

Die empfindsame Schnapsdrossel in mir

Ich habe diesen famosen Riegel gegessen.
Das tragische ist nicht etwa, dass ich durch die 100Kcal aufgegangen bin wie ein Hefekloß oder ich einer plötzlichen Dattelallergie erlegeb bin, nein: Ich habe etwas errochen.

Alkohol!

Eine feine Alkoholnote vesaute mir schon manche Leckerei. Ich erinner mich an ganze Eisbecher (Krokant, Walnuss, Kokosnuss..) die ich mir unter Qualen reinzwingen musste, weil ich die Karte nicht richtig las und das kostbare Gut (EIS!) mit Alkohol verunreinigt wurde.
Auch diverse Desserts (Tiramisu, Mousse au Chocolate, Torten, Cremespeisen) fallen dem Alkoholdämon zum Opfer. Man erinnere sich an das Fiesta-Likörmassaker.

Meines Empfindens nach verfeinert Alkohol nichts im geringsten.
Es macht alles nur bitterer, verursacht Medizin-Assoziationen, sorgt für weitere unnötige Kalorien und hat keinerleich sonstige Vorteile - außer, man steht darauf, sein Essen anzuzünden.
Ich bin Alkoholablehner, weil es mir einfach nicht schmeckt. Das einzige, was ich durchaus toleriere (bzw toleriert habe), ist verkochter Wein in einer Soße. Deshalb bin ich nach all den Jahren der Abstinenz total empfindsam auf jedes erdenkliche Fitzelchen Alkohol und spüre einfach alles auf.


Wie stehts mit euch? Verbessert Alkohol den Geschmack diverse Süßigkeiten für euch? Steht ihr auf Likörfüllungen und -cremes? Wendet ihr diesen Trick auch selbst an, grad jetzt in der Weihnachtsbäckerei, und füllt euern Keksteig mit Rum und Kirschwasser auf? :D
Egal in welchem Fall - trinkt ihr sonst auch Alkohol?
Ebenso egal in welchem Fall - seid ihr auch so verdammt sensibilisiert darauf oder überschmeckt ihr selbst die halbe Flasche Vodka im Wackelpudding?

Der Riegel war dann am Ende doch lecker, weil er keinen Alkohol enthielt und somit auch kaum danach schmeckte - das war einfach nur die Fruchtkomposition, die eine ähnliche Duftnuance angenommen hatte (ich will das Wort "Gärung" nicht hören!!)

Samstag, 4. Dezember 2010

Herr, ich habe gesündigt.

Ich möchte beichten.
Es wurden heute einige der heiligen Gebote missachtet.

  • Ich habe den Namen Gottes missbraucht (..aber was muss mir die gottverdammte Teekanne auch umkippen).
  • Ich habe meine ein bisschen Mutter nicht geehrt (..und in aller Öffentlichkeit eines Forums ein wenig über ihre weise, mahnende und warnende Art geklagt).
  • Ich habe begehrt meines Nächsten Hab und Gut (aber dieser p2-Snow Glam Pinsel ist einfach so HÜBSCH!).
  • Ich sollte am 7. Tage ruhen - ich habe aber bereits heute ausführlichst geruht. Und gestern.
  • Ich habe gemordet (aber dieses Silberfischchen war wirklich mutantisch groß!).
  • Ich habe gestohlen. Und zwar diesen Tag von Isadonna!


Freitag, 3. Dezember 2010

Huldigung an die Sucher - Part 3

Ich sollte mich damit abfinden, dass ich es mir selbst zuzuschreiben habe, dass die meisten Ausscheidungs-Perversen oder alle bulimischen Verzweifelten bei mir auf dem Blog landen.

meine schwester unzensiert beim duschen
- Seht ihr, was ich meine?

idiotenbindestrich
- Meine Schöpfung verbreitet sich. Wow. :D

hübsch
- Oh, danke! :D


für was steht die augenfarbe grün
- dafür, dass unser Körper nicht mit Melanin geizen muss!

buschiger katzenschweif
- Das fand ich zuerst sehr niedlich. Bis ich über die eigentliche Zielgruppe meiner Suchbegriffe nachgedacht habe und das jetzt doch eher unheimlich finde. 

modelplattformen
- Willkommen, da bist du hier genau richtig!


zwei mädchen essen kacke und kotze
- Ich bin der einzige Mensch der Welt, der "Zwo Girls, One Cup" nicht gesehen hat, oder?

ich hab noch nie ne diät gemacht
- So geht das nicht, melde dich sofort bei General Klum.

darf man im rossmann ohne kassenbon umtauschen
- Wenn du keine Angst vor wütenden, kratzenden und keifenden Mitarbeiterinnen hast, kannst du es gern mal versuchen. Ich drück dir die Daumen!

40 plus unzensiert
- reife Bloggerinnen über 40 warten auf dich (um dir was über Smokey Eyes bei altersbedingten Schlupflidern zu verraten)

gesichts anamnese lust auf süsses
- Aha, diese Nasolabialfalten haben also DOCH eine Bedeutung!

ganzkörperbronzing
- Sorry, bitte zwei Blogs weitergehn, MeinJadore kennt sich damit vermutlich besser aus.


emin unyay
- Ehm.. ist das ausländisch?

künstliches geschlechtsteil bilder unzensiert
- Genau das meine ich.

das kotzen ist keine diaet
- Danke für die Zustimmung!


ich habe echt keinen hunger zusammenfassung 
- Du Arme(r). Aber Zusammenfassungen sollen eh nicht soo toll schmecken.


andrea berg fotos fingernägel 
- Ich HASSE Andrea Berg! Ich hab meine Mutter verboten, die CDs anzuhören, wenn ich auch nur in der Nähe bin - ich sehe diesen Suchbegriff als persönliche Beleidigung! 


kleine mädchen mit riesenschlüpfer
- Das toppt fast noch die unzensierte Dusch-Schwester.

was verliert man durch kotzen

- Hirn.


abnehmen durch kacken 
- Das finde ich nett, das kommentiere ich nicht. :D


wieviel eiweis verkraftet mein köper oohne das ich ihn schaden 
- Empfohlen werden 1 bis 1,5g Protein pro kg Körpergewicht. Aber wenn du genug trinkst, wird dir auch mal etwas mehr nicht wehtun.

 missesxy
- DJNightLight? Bist du's? Nach all den Jahren suchst du mich immer noch? 



Warum Blogger alles hier mit Absätzen verhackstückt, kann ich euch leider auch nicht sagen. Im Bearbeitungsfenster sieht alles normal aus. Hmpf!

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Ich bin eingeknickt.

Ich hab mich grad bei Twitter angemeldet.
Ich will auch bei den diversen Adventskalendern mitmachen. Ja, da kommt die Schmarotzerhummel in mir durch! :D

Keine Ahnung, was wie warum und wo tun  - aber egal, hauptsache ich bin drin!
Naja, ich bin ziemlich desorientiert und einsam.. darf ich euch folgen? :D
Ihr findet mich hier! 

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Polio of doom-AMU Nr. 6

Verzeiht die seltenen Posts grade -  bleibt mir treu, bis ich wieder voll auf der Matte bin. :) 

Na, auch schon in Weihnachtsstimmung? :D
Ich habe heute lichterkettenmäßig losgeschmückt und in meinem Kopf läuft "Kommet ihr Hirten" auf Repeat.

Ganz gegensätzlich dazu ein neues, thematisch unpassendes Polio-AMU, juchhe!
Ich habe diesmal im Innenwinkel einen schimmerweißen Essencestift sowie ein metallischen, lilafarbenen Kajal als Basis benutzt und darauf das kalkige Rosé mit hohem Weißanteil gegeben (was etwas fleckig geworden ist, leider.). Darauf dann noch dekadente, gewöhnungsbedürftige und monströse Lidstriche, verblendet mit dem dunkelsten Grauton.









Ich weiß nicht, ob das schon zu viel "geschummelt" ist und man das überhaupt gelten lassen soll, denn die eigentliche Farbe kommt ja kaum durch. Wobei.. das ist ja nicht meine Schuld, sondern bedingt durch die miese Qualität des Polios. Aha. :D

Genießt ansonsten noch eure Schneelandschaften, so lange ihr nicht rausmüsst, kuriert eure Erkältungen gut aus und fühlt euch mit Knick-Wärmekissen beworfen (Kamelle! Ich hab die 90-Leser-Marke durchbrochen!), die euch Laufwege erträglich machen.
Postoperative Grüßchen!

Samstag, 27. November 2010

L'Oreal, ein Lippenstift und das gelüftete Studio Secret

Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise kostenlos sowie bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Vielen vielen Dank dafür an meine große Schwester!

Heute geht es um ein weitere Produkt aus dem Hause L'Oreal.

Seit einiger Zeit hat diese Marke nämlich eine "Studio Secrets"-Reihe, die sich vor allem durch große Werbemodels, absolut himmelschreiend überteuerte Preise und schöne Verpackungen auszeichnet.


Vor einiger Zeit gab es eine Aktion, bei der es beim Kauf von Produkten über XY Euro einen Lippenstift der Serie bzw. einen Lidschatten kostenlos dazu gab. Meine Schwester ist Primeropfer mit keiner großten Leidenschaft für Lippenstifte, daher hab ich ihn abgegriffen. Yeeha!

Die Verpackung ist toll, richtig hübsch und wertig. Außerdem: sie klackt sehr nett beim Öffnen und Schließen.
Ich hab den recht dunklen, intensiven Pinkton 621, inklusive güldnem und silbernen Schimmer (wohl typisch für L'oreal, beides zu mischen, oder?).

Ich möchte eins sehr positiv herausheben:
Der Geruch.
OH - MEIN - GOTT, dieser Duft ist der Hammer! Wer die normalen Lippenstifte der Marke kennt, weiß, dass sich daran die Geister scheiden (und zwar in: Nicht schlimm-Finder, Naserümpfer und die sich schwallartig-Erbrecher). Dieser hier.. oh, ich will ihn aufessen! Süß, zuckrig, nach Zuckerwatte, Bonbons und einfach nur lecker.

Ich möchte eins sehr negativ herausgeben:
Das Produkt.
Das Zeug deckt KEIN STÜCK, absolut gar nicht! Es bleibt vielleicht ein minimalen Glossschimmer, gemischt mit ein bisschen Glitter.

Man sieht aus wie eine 12 Jährige nach einer Portion Perlglanz-Labello.
Liebstes L'Oreal, wenn DAS euer Studio-Geheimnis ist, dann habt ihr echt löblich gehandelt und die flüchtige, schmierige, glossy-transparente Geheimnisformel brüderlich mit essence, basic und allen anderen billigen und günstigen Marken geteilt, die für diese Qualität knapp 2 Euro verlangen.

Naja, wer drauf steht - ok.
Aber für den stolzen Preis von normalerweise mehr als 14 Euro hoffe ich, dass ihr mit dem großen Namen und den noch größeren Versprechungen nicht all zu viele Kunden enttäuscht habt, in dem sie dafür gezahlt haben.

Freitag, 26. November 2010

Ein großes Hurra

.. für einen abgetauten und blitzblank geputzten Kühlschrank!
Wusstet ihr eigentlich, dass eine Tube Tomatenmark ca. 1 Jahr nach Anbruch explodiert?

Wie man sieht, bin ich heute ein Fleißbienchen, scheue keine Arbeit, bin mir für nichts zu fein.. und deshalb - Contestauflösung! Live und in Farbe!

Es haben sich genau 9 Personen um das Überraschungspaket of the Year geprügelt, sich den Hintern wundgesessen, sich die Augen wundgeschminkt, sich die Finger kaputtgetippt.
Diese herzallerliebsten teilnehmer habe ich rückwärts-chronologisch (:D) auf eine Liste geschrieben, und nun werde ich LIVE das gute und altbekannte Random.org anwerfen.

Bitte, einen imaginären Trommelwirbel!


Die Gewinnerin ist: 


Liebe LPunkt, herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, es ist einiges dabei, was dir durch furchtbare (Jahres)Zeiten hilft, egal welche Jahreszeit grade ansteht  - ganz unter dem Motto "Schlechtgelaunt durchs ganze Jahr mit Viva!"

Wenn du das hier liest, darfst du bitte einmal deine Adresse per Email an mich schicken und dir einen dicken Keks freuen. :D
Bevor das Paket auf Reisen geht, werde ich es noch fotografisch dokumentieren, damit alle anderen genau SO reagieren können:


Donnerstag, 25. November 2010

Müllennium!

Erinnert ihr euch noch an den Hype ums Millennium? Die Angst vor austickenden Kombjudern (:D), randalierenden Funkuhren und grotesken Modeerscheinungen?

Girl! vom 5.1.2000

Mittwoch, 24. November 2010

Nada, Njente, Nyx..

..aber auch rein GAR NYX werde ich über dieses Thema sagen, haha. :D
(und furchtbare Wortspiele kann ich auch!)

Was auch absolut gar nicht geht: Das nicht vorhandene Tageslicht zur Zeit.
Oh mein Gott, dieses scheußliche Licht!
Um 15 Uhr gehen die Lampen überall an, die Hirne aus, die Motivation macht dicht, das Schlafbedürfnis nickt einem erwartungsvoll zu und die Schnupfennase tanzt mit der Migräne zur winterlichen depressiven Verstimmung Tango.

Fotos machen? Pah, geht ja mal gar nicht!
Wie macht ihr das, Blogger und Fotografen? Tageslichtlampen? Fotostudiominiaturausgaben in alte Kisten bauen? Durchhalten bis zum Frühjahr? Blaumachen und am späten Vormittag Bilder schießen?

.. von wegen Snow, Glam, Sparkle und sonstwas.. der Winter ist gedecktes Matschegraubraun.

Dienstag, 23. November 2010

NATÜRLICH!

Manchmal befürchte ich, etwas stimmt nicht mit mir.
Ich verlege Sachen und finde sie nicht mehr - für eine Weile.

Nein, ich rede nicht von der kosmetikfressenden Version eines Barbapapa, sondern einer wohl sehr seltenen, großhirnrindenfelderzersetzenden und hippocampuszerstörenden Krankheit.
Ich nenne sie.. pathologische Blödheit.

Wenn ihr etwas verlegt, bildet ihr euch auch ein, dass ihr ja eigentlich genau wüsstet, wo der Gegenstand liegt?


Ich habe gestern den Deckel einer Tupperdose gesucht. Bei jedem Einfall war ich fest, aber wirklich felsenfest davon überzeugt, dass er ja NATÜRLICH dort liegt. Ich sah es vor meinem inneren Auge und war mir sicher, dass ich ihn NATÜRLICH genau dort habe liegen lassen.
Ehm. Nein.

Ich suche zum Beispiel einen Kassenzettel. Klar, Hosentasche, NATÜRLICH! Ehm.. nein, es war doch die Jackentasche, ich Depp. NATÜRLICH war es die Jackenta.. ehm. Nein, doch nicht
Aber klar, gefaltet im Geldbeutel steckt er, NATÜRLICH, da hab ich ihn ja rein, falls ich ihn brauche. Ehm.. Nein, doch nicht.

Mein Schlüssel. Wo zum Teufel ist mein Schlüssel? Abgehetzt flitze ich durch die ganze Wohnung, ich bin mir zu 100% sicher, dass ich ihn auf dem Wohnzimmertisch liegen habe, ich SEHE ihn praktisch, ich WEISS, dass ich ihn da hingelegt habe. Ehm.. nein. Achso, ich hatte ihn ja in der Hand, als ich in die Küche bin - NATÜRLICH, ich hab ihn ja auf den Tresen gelegt! Haha! Wie dumm von mir, dass ich da nicht gleich.. ehm. Nein.


Noch schlimmer als solche Situationen, wo jede mögliche Erklärung als einleuchtend und NATÜRLICH richtig gilt, sind die Situationen, wenn man die vermissten Gegenstände wiederfindet.. an den groteskesten und absurdesten Orten, die es gibt:
Da gäbe es den Tupperdeckel in einer größeren Tupperschüssel, gut versteckt unterm Salat, den Kassenzettel im Bett, den Schlüssel im Kühlschrank, die neue Glamour im Backofen (!!!)..

Was stimmt nicht mit mir?!
..
Verratet mir eure absurdesten Fundorte, damit ich mich besser fühlen kann. :D

Freitag, 19. November 2010

Ewige Blumenkraft

Es gibt nämlich massig tuckige Blümschen und ich bin hocherfreut! :D

gleich zweimal! Irre. :D


meine Personal Politesse Isadonna (das ist das Äquivalent zum Personal Trainer) Isadonna beschenkte mich bereits vergangene Woche - Heureka. :D (Moment, heißt das nicht "Wir haben es gefunden" oder sowas? Öhm.. ich hab Nemo gefunden)

Auch Fröken LPunkt showed me her love und her moving Augenbraue und machte mich ganz wuschig. Aber.. isch 'abe gar kein Auto!


Und jetzt bitte Bühne frei für einen Freudenflamenco meinerseits - ich habe die 80-Leser-Marke geknallt und 82 regelmäßige Leser! Olé!
(Ich weiß, dass es "geknackt" heißen müsste.. aber hey, nur wer knallt, kann auch geknallt werden!)

Donnerstag, 18. November 2010

Die Zeit ist reif, ist Austernzeit

Meine Herzchen,
bis zum 24. November um 21 Uhr habt ihr noch Zeit, bei meinem Herbstcontest teilzunehmen - zu gewinnen gibt ein kleines Überraschungspaket mit vielen kleinen Kleinigkeiten, um das Nieselmatschewetter zu überstehen.
Ich habe schon viele wunderbare Einsendungen erhalten, die mich manchmal wirklich schallend haben lachen lassen und mir den Tag versüßten.

Gestern erreichte mich erneut eine Einsendung von Kiwi, die ihren Traum lebt und intensiv den Herbst verabscheut (teilweise. :D) und ihn mit Flashgames überlebt - Oh mein Gott, ich LIEBE Koch-, Restaurant- und Stylingspiele im Internet! :D Perfekt, um die Zeit totzuschlagen!

Mittwoch, 17. November 2010

Bierhefe Update - nach Woche 27

  • Haare gefärbt am 3. Oktober - sieht mittlerweile echt wieder seltsam aus
  • Ansatz heute ca 2cm
  • Haarlänge am 6. November: ca 67cm
  • Mini-Schnitt am 6. November - ich schätze, durchschnittlich minus 1,5cm. Das bessere Spitzengefühl ist es wert.

Dienstag, 16. November 2010

Magie, Voodoo, Zauberei und Kombjuda

Ich liebe es.

Wir haben es alle schon hundertfach erlebt - unbedarfte Menschen und ein unbekannter Gegner. Ehrfürchtig wird er angesprochen, dieser große, gefährliche und erhabene Gegner.. der Kombjuda!


Wie oft wurde ich schon von meinem Vater ans Telefon gerufen ("Moment, ich hol meine Tochter, die kennt sich da besser aus!"), mit den klangvollen Worten "Ich weiß auch nicht, der will irgendwas mit Kombjuda."

Wie oft kamen solche klangvollen Unterhaltungen zwischen meiner Oma, meiner Mutter, meinem Laptop und mir zu stande:
"Ich wollt schon immer mal wissen, wie alt der Gus Backus ist." (Oma)
-"Ja, ich hab auch keine Ahnung." (Mama)
"*google* 72 ist er". (Viva)
- "Woher weißt du das?" (Oma)
"Kombjuda bestimmt!" (Mama)
- "DAS kann man da gucken?! Kann man da auch gucken, ob der Bill Ramsey noch lebt? Geht bestimmt nicht, oder?" (Oma mit großen Augen)
"*google* Ja, lebt noch."
- "Ehrlich, dass DAS geht!" (Oma mit sehr großen Augen)

Wie oft bekam ich Telefonanrufe, die mit den Worten begannen "Du kennst dich doch aus am Kombjuda..  ich will da ein Foto."

Wie oft habe ich albern gackernd am PC anderer Leute gesessen und zufällig im Verlauf des Explorers die Vorform von Googelt entdeckt: Random irgendwelche Homepageseiten eingeben!
achsenanhängerfürfiat.de, tischfonduemitbrennpastendingern.com und wiebekommeichspermafleckenvomledersoda.org.


Heute bekam alles die Krönung aufgesetzt:
Eine Bekannte meiner Mutter wollte sich verzweifelt in ihrer Emailadresse einloggen, die sie sonst nie nutzt, weil sie keine Emails mehr empfängt (das erste WTF breitet sich aus). Verzweifelt hätte sie schon die Hotline angerufen (das zweite WTF breitet sich aus), weil das ja jetzt nicht mehr ginge, weil ihre Schwester am Computer ihres Sohnes 10km weiter aus Versehen etwas gelöscht hätte (WTF, ihr wisst schon).
Zwei Stunden säße sie schon am PC, sei kurz vorm kollabieren und der Verzweiflung nahe. Die 15 Minuten Callcentertelefoniererei habe auch nur Kosten von 30 Euro beschert und der nette Mann meinte irgendwann lapidar, sie macht was falsch und er wüsste jetzt auch nicht mehr weiter, was das noch sein könnte. Vertippen täte sie sich auch nicht, sie sei ja nicht blöd!

Die Auflösung: Sie hat ihr Passwort vergessen und deswegen einfach ein anderes eingegeben. Das benutzt sie nämlich für eine bekannte Internetplattform und da würde es ja auch gehen.

Montag, 15. November 2010

Müslifresser, Tofubrater und Sojabohnenliebhaber

Ich sollte mir lange Dreadlocks und eine fair gehandelte Häkeltasche anschaffen.

Denn, meine Kätzchen, sogar geröstete Sojakerne schmecken gut, wie ich erleben durfte.

Frei von allem, mit viel Drumherum und dazu noch etwas Schokolade - schön!
Ich persönlich halte ja nichts von diesem Bio-komme-was-wolle-Trend, ich bin schlichter Geschmackskäufer und will das, was lecker ist.
Ich bin deswegen vielleicht unökologisch, nicht vorausdenkend, und wegen mir stirbt die gesamte Flora und Fauna der Erde.

Dass aber pro geröstetem Biosojakern eine neue Blume erblüht, bezweifel ich hingegen auch stark.

Seid ihr denn Biokäufer und achtet darauf?
Bei Kosmetik, bei Lebensmitteln, bei einem Teil, bei allem?
Ab welchem Preisunterschied hört für auch das Gutmenschentum auf und ihr greift aus Geldgründen zum normalen Produkt?

Aus welchen Gründen greift man (die Masse) zu Bio - um der Umwelt was Gutes zu tun oder _sich selbst_?

Samstag, 13. November 2010

I've hit the Pan


Scheiße!

Memo an mich selbst: Nicht mehr mit Gabel aus der Pfanne probieren. Ab dem ersten Kratzer gehts es bekanntlich nur noch bergab, das Essen hängt an und die giftige Teflonschicht wandert ins Essen. Gibt aber vielleicht leckeren Beigeschmack. Unbedingt googeln!

Donnerstag, 11. November 2010

Knöllchen? Kein Problemchen!

Meine Lieblingspolitesse Isa hat mal wieder zugeschlagen und mich mit einem Retronostalgietag beworfen. Yeeha! Ihr wisst, wies weitergeht, oder?



Mittwoch, 10. November 2010

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis..

... genauer gesagt, Deutschland im März 1998.






Das ist meine älteste Girl!, die ich besitze, glaube ich. Nicht selbstgekauft, sondern noch von meiner Schwester (die übrigens auf der Rückseite offenbar ihren BMI ausgerechnet hat. Mysteriös.)


Dienstag, 9. November 2010

Herbst-Heuler

(Harry Potter Fans, gebt euch zu erkennen! :D)

Die hochallerherzigste Killermiez hat keine Zeit, Mühen und Kosten gescheut und mir einen Beitrag zum Contest (Ja, ich bin penetrant mit dem Verlinken, höhö.) geschickt, inklusive Bildern! Oh mein Gott, ich danke dir. :)

Mehr Text und viele Bilder nach dem Klick, wie immer.

Sonntag, 7. November 2010

Ein Contestbeitrag, ein wenig Nostalgie und ein fetter Fehlkauf

Im letzten Beitrag wurde es schon dezent angedeutet.
Ich war außerordentlich gespannt auf die Lidschattenbasis aus der p2-Knoppers-LE ("Mittags, halb eins in Deutschland! Das Mittagessen ist angerichtet und das Schnitzel Augenlid glänzt vor Fett.").
Ihr kennt sie bestimmt alle, aber nichts desto trotz noch zwei Fotos:

Nichts spannendes, nichts Spektakuläres, aber aufgrund der Konsistenz fand ich sie absolut vielversprechend und kaufenswert.
Ich habe bisher einige günstige Bases durch und fand, die meisten tun _meist_ ihren Job .. aber nicht immer.

Ich puder mich also, ich bringe diese Base aufs Lid, ich schminke mich.. und könnte dezent kotzen.
Mehr Farbbrillanz? Vergiss es. Intensität? Pustekuchen. Blenden? Haha!

Aber über das alles würde man ja hinwegsehen, wenn denn der Halt bombig wäre. Nicht immer verstohlen aufs Klo und nachgucken, ob noch alles sitzt oder man aussieht wie Tochter Flodder auf Ausgang (seit gestern abend). Hach, ich bin ja so gespannt!

Nach zwei Stunden ein kurzer Check:
 

DAS Ergebnis lasse ich unkommentiert!
(Die Nostalgie besteht wohl darin, dass man sich sentimental daran erinnert, wie das AMU mal aussah.)



Abgesehen davon habe ich mitten in der Nacht (:D) einen wunderbaren Contestbeitrag von der Lisa erhalten:


Freitag, 5. November 2010

Polio of doom-AMU - Nummer 5 und ein großer, tragischer Fail

Madame hatte etwas Langeweile und Sonnenlicht und wollte sich irrwitziger- und sinnloserweise einfach mal Schminken.

Ich hatte Lust auf etwas Vergangenheit und habe mir ein ganz tolles Vorkriegs-AMU vorgestellt, das große, endlose, dunkle, tiefe, starke Augen illusioniert. Nun, was rauskam erinnert an eine Kreuzung zwischen Dragqueen, verspätetes Halloween und Drogenjunkie.


Bitte bemerken Sie die vorwitzige, schiefstehende Wimper an meinem linken Auge, den sich absetzenden Lidschatten und die unreine Haut!
Dank Licht sieht die ganze Chose nach akuter Quasimodo-Asymmetrie aus. Toller Effekt, solltet ihr auch mal ausprobieren!


Sehen wir uns das Desaster doch ein wenig näher an!
Grundiert habe ich mit einem braunen Smokey Eye Stift von essence und viel, viel schwarzem Kajal. Die LE-Base von p2 suckt übrigens außerordentlich, denn die hält gar nichts beisammen und bremst wie die Sau. Dies zieht furchtbar starken fleckenreichen Auftrag nach sich.


Oh, ein Fast-Dupe zu meinem letzten AMU - mit Augenringen, die sogar ICH sehe!
Naja. Ich wollte ja vergangene Zeiten und bekam sie jetzt auch.



War halt nur eher die Vergangenheit von Christiane F. - aber mein Gott, was passiert, passiert!

Donnerstag, 4. November 2010

Viva fragt: Tiegel-Schmodder

Ihr porentief reinen Beautymonster!
Wie macht ihr das, wenn ihr ein Produkt aus einem Tiegel benutzen müsst?

Bei Cremes schaufel ich mit mit der Fingerspitze etwas Produkt auf den Fingernagel, das ist kein Problem. Aber bei eher festeren und damit unschaufelbaren Texturen bin ich kurz vorm wahnsinnigwerden.

Mein Lieblingsbeispiel: Carmex!
Ich packe ihn aus, er ist wunderschön und spiegelglatt.
Dann muss ich gezwungenermaßen meinen kontaminierte, keimbesiedelten Finger in die Masse tauchen und kräftig reiben, um Produkt auf die Fingerspitze zu kriegen .. was zwar für manche eklig sein könnte, aber für mich nicht; denn ich bin hygienisch schmerzbefreit, was das angeht.

Was mich aber zur Weißglut bringt, ist folgendes Bild:
Fussel! 

Sofort nach der ersten Benutzung setzten sich diese Fusselmonster in diese honigartig-klebrige Masse ab, ohne dass ich a) kurz zuvor Pechmarie gespielt habe und schwarze Wolle gesponnen habe oder b) Handschuhe aus schwarzem Angora anhatte.

Und man kriegt sie NICHT - MEHR - WEG.

Mein erster Versuch: 
Erosion. Aber egal wie ich reibe, ich massiere sie wohl nur tiefer in die Masse.

Mein zweiter Versuch:
Ignoration. Aber sobald ich meinen Carmex in Gesellschaft heraushole, schäme ich mich zu Tode - und meine hellseherische Gabe glaubt geradezu die angeekelten Gedanken der anderen zu hören.

Was soll ich tun? Was tut ihr? Wie bekomme ich mein Carmex wieder vorzeigbar, ohne dass ich eine riesige Schicht abtragen muss?

Montag, 1. November 2010

Viva ermittelt: Alverde Gummieyeliner - Erste Ergebnisse!



Er ist tot!
Und ich Ignorant habe es nicht bemerkt, weil ich ihn natürlich seit dem letzten Post mit dem Arsh nicht mehr angeguckt habe. Ein genaues Eintrockendatum kann ich natürlich supertollerweise nicht benennen. 
Ich werde meine berufliche Laufbahn wohl doch überdenken müssen.

Mr. Brownie sieht übrigens immer noch so aus wie am ersten Tag - wie ein fluffiges, schaumiges, rotavirenverursachtes Hundehäufchen. Der Tesastreifen um das Gewinde bewirkt wahre Konservierungswunder! Ich werde Alverde sofort in Kenntnis setzen und ein hohes Honorar einfordern.

Übrigens soll auch der essence Geleyeliner eintrocknen, einige haben schon schwarze Schrumpelsteine aus dem Glastiegel geklopft, einige zarte Veränderungen der Konsistenz wahrgenommen. Einige haben aber auch einen Geldscheißer-Goldesel-Hybrid im Wohnzimmer stehen, weil sie den Liner samt Back Ups schon sofort wegschmeißen, wenn erste Anzeichen von Gerüchten entstehen.

Wie ists bei euch? Meine sind noch gut, aber ich habe auch die Plastedeckel dazwischen gelassen.

Sonntag, 31. Oktober 2010

Ein Post Gemischtes, bitte. - Gerne!

Zuerst möchte ich hocherfreut bekanntgeben, dass unser aller Sonnenschein LPunkt sich an meinem Contest beteiligt hat. Ihre Definition "Warum der Herbst Mist ist" sollte euch Herbstfanatikern schwer zu denken geben und auch den letzten überzeugen, dass suhliger Selbsthass ziemlich angebracht ist. Tuckiges Handherz für dich, Liebchen!


Dann war ich wieder in punkto Strandfigur-Vernichtung unterwegs und habe mir fettfreie, zuckerreduzierte Spongebobs zu Gemüte geführt.
Das klingt ja schon fast wie "Obstteller" und "Rohkostsalat"! Begeisterung.
Kalorienmäßig nur knapp 310kcal statt 330 bis 350kcal/100g - hmmnja. Nicht die Welt an Ersparnis in Relation mit der Masse an "Ich bin gesund und unterzuckert wie die Sau!"-Anpreisung gesehen.

Geschmacklich und konsistenzlich ein wahrer Reinfall. Wenn ich die beste Band der Welt leicht modifiziert zitieren darf: Mein Spongebob ist unabbeißbar. GRAU-EN-HAFT. Ich musste mir ein gefühltes Pfund Klumpgelatine komplett ins Schnütchen stecken (weil: unabbeißbar!) und panisch kauen, weil mein Nervus Vagus fast Polka getanzt hat.

Außerdem: Wenn ich eines hasse, dann sind es unausgewogene Mischungen. Wenn von 200g Gesamtgewicht ca. 160g aus der gleichen Geschmacksrichtung bestehen, fühle ich mich dezent veräppelt. Vor allem, wenn diese Geschmacksrichtung nach Spüli mit Klosteinaroma schmeckt.

Freitag, 29. Oktober 2010

Das Familienduell

Ich bin die größte Enttäuschung der gesamten Menschheit.

So oder so ähnlich empfinden ca 80% der Leute, die eine Familienfeier besuchten. Sei es die silberne Hochzeit von Onkel Herbert, der Geburtstag von Großtante Ursel oder Weihnachten.
Man geht auf jeden Fall nach Hause und ist prall gefüllt - entweder mit 2 Liter zurückgehaltenen Tränen oder mit vor Wut angestauter Luft im Bauch.


"100 Leute haben wir gefragt: Nennen Sie eine unbedachte Beleidigung von 
 Familienmitgliedern, die Ihnen den ganzen Abend versaut!"
- *dusch-buzzer* "Naaaa, immer noch keinen Mann?"
"*klingklingklingkling* Topantwort!"


Leidet ihr auch unter akut hübschen Schwestern und Cousinen, die immer vergeben sind und auf solche Feste ihren Anhang mitbringen - sei es dauerhaft und jahrelang oder auch wechselnd?
Habt ihr auch Tanten, Onkel, und weitläufigere Verwandten, die unter einem sehr starken Haubendrang leiden und euch, seit ihr 13 seid, mit mitleidigen Blicken bombadieren, wenn man allein erscheint?
Habt ihr Eltern, die mittlerweile auch schon in Erwägung ziehen, euch für 10 Kamele an den nächstbesten Nomaden zu verkaufen - auf Verhandlungsbasis?


Nicht genug, das oben genannte hübsche Schwester und Cousinen (die bereits nach 3 Wochen ohne Mann an ihrer Seite der absoluten Verzweiflung nah sind) einfach nur hübsch sind - nein, die komplette Meute diskutiert darüber:
"Mensch, du hast dich so gemausert, du bist so eine HÜBSCHE geworden! Toll!"

Die Meute zieht an mir vorüber, macht kurz eine Pause und sagt - "Hallo!" .. danach folgt meist ein verlegenes Hüsteln. Da steht man morgens früh auf, hat sich am Tag zuvor die Haare intensiv gekurt, schminkt sich grandios aufwändig, überlegt sich, welche Klamotten einen hübsch aussehen lassen (aber nicht zu nuttig wirken), findet sich am Ende dann doch für eigene Verhältnise nicht all zu missgestaltet .. und dann SOWAS?!
Ich frage mich wirklich, was genau in diesem Moment in den Leuten vorgeht: "Hoffentlich isst die Fremde nicht die ganzen Schnittchen weg", "Oh, ihre arme Mutter." oder auch "Na, bei dem spaßbremsigen Auftreten brauch die sich nicht wundern!"

Denn zu allen Fails der eigenen Existenz, die wohl jedem sehr präsent sind (ausgenommen der betroffenen Person selbst), trinke ich zum Beispiel weder affektiert meinen "Latte Macchiato" und wälze mich mit meinem IPhone (und mir eigentlich nicht wirklich vertrauten Verwandten) quer durchs Internet, um alle aktuellen Kerl-Angebote bei facebook abzuchecken, noch tobe ich freudig klatschend zu Andrea Berg über die Tanzfläche. Denn das sind wohl die einzigen Alternativen, die einem als Single bleibt. 
Alles andere wird offenbar als frustiert, desinteressiert, ungesellig und gelangweilt bewertet - egal was man tut.

Der einzige Trost ist - es geht so vielen so! :D
Die meisten kommen aus einem Familienduell nicht unbeschadet heraus, ganz egal in welcher Form. Sei es der Job, das Haus, die Umgebung, die Arbeitslosigkeit ... Verwandte finden einfach IMMER eine Schwachstelle.

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Polio of doom - AMU Nr. 4

Erneut habe ich mich an diesem Polio vergriffen und es kam etwas heraus, was eigentlich genau meinen Gepflogenheiten, Gewohnheiten und Vorlieben entspricht:




Diese beiden sind leider minimal überbelichtet, aber dadurch wurden die Bilder immerhin scharf und der Schimmer kommt gut auch raus. 
Wie man sieht, Innenwinkel ist dunkelanthrazit und mittig habe ich mit einem silberweißen Schimmerstift von Manhattan grundiert und das mittlere Beigegrau aufgetragen (welches hierdurch sehr plötzlich seinen kompletten Beigeeinschlag verlor).

Nennt mich Lady of arrogant hochgezogene Augenbraue.

Mascarapatzer?
Ich doch nicht! Das wär ja.. absurd!


 

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Bierhefe Update - nach Woche 24

Was ist passiert?

Seit dem 3. Oktober bin ich von den ordinären Biolabor Bierhefe+Zink auf Vitalis Bierhefe+Biotin umgestiegen und nehme die dort angegebene Höchstmenge von 3 Tabletten/Tag ein. Zusätzlich schlucke ich noch Zink, um meinen Zinkmangel zu beseitigen.

Meine Fingernägel sind der Burner. Sie wachsen fest, hart und unsplitterig, brechen nicht ab und spalten sich auch nicht.

Meine Haare wurden am 3. Oktober gefärbt (Orangerot. Mittlerweile sind sie am Ansatz DUNKELORANGEROT!) und seither habe ich ca 7mm Ansatz bekommen.

Sonst gibts nicht neues.

Knöllchen again

Ich wurde wieder von meiner persönlichen Tagversorgerin Isa mit einem knöllchen beheftet und so kommt ihr alle in den Genuss von sehr vielen hochinteressanten Viva-Fakten!



Ich tagge übrigens Grace, LPunkt und Zockerprinzessin Peach (wenn sie denn noch da ist - Huhu?)


Dienstag, 26. Oktober 2010

Vergangenheit ahoi, modische Fehltritte in Sicht!

Heute ohne viel Worte: die "16" von März 1998